Revolution Race Hosen

Anzeige
Mitglied seit
9 Nov 2016
Beiträge
17
Gefällt mir
13
#1
Hallo zusammen,

nachdem ich die Hosen von dieser Marke in diversen Sozialen Netzwerken angepriesen bekomme stellt sich mir die Frage ob jemand von euch schon Erfahrungen mit dieser Marke gesammelt hat.

Ich persönlich fand im ersten Moment das reine online Marketing was die Kollegen da betreiben nicht wirklich seriös, aber da die ihr Zeug nur direkt vertreiben ist das in meinen Augen dann doch logisch, dass sie extrem auf solche Marketingmaßnahmen zurückgreifen.
 
Mitglied seit
11 Feb 2014
Beiträge
72
Gefällt mir
3
#2
Ich habe zwei von den Hosen. Eine GPX Pro und eine Nordwand Pro - Damenmodelle. Trage ansonsten im Wald nur ungekürzte Fjäll-Räven, denn ich habe das Problem, dass mir Hosen entweder viel zu weit oder zu kurz sind. Die RR habe ich mir gekauft, weil die als sehr lang geschnitten angepriesen wurden. Ich finde, man kann nicht meckern. Die Hosen sind robust, und schmutzbeständig. Die Nordwand hat den Stretchstoff so verteilt, dass man sich sehr frei bewegen kann. Bei der GPX ist es eher andersrum - dafür hat man da den dicken Stoff an den Knien. Ziehe daher die letztere oft an, wenn ich durch Dornen muss (ist aber dennoch nicht als reine Durchgehhose geeignet). Damals habe ich bei einer Aktion für jede Hose 77 € bezahlt, preislich finde ich das einwandfrei.

Im Alltag sind die Hosen für den Preis total OK. Die Reißverschluss-Lüftungsschlitze entlang der Oberschenkel sind eine feine Sache, wenn es warm wird. Die Hosen sind in der Tat schön lang, zumindest bei den Damen dürften etwas kräftigere Personen aber Größenprobleme kriegen. Die Herrenmodelle sind ja eh weiter geschnitten. Da, wo man Hosen schnell durchscheuert - z.B. an den inneren Knöcheln - ist der Stoff noch mal extra verstärkt.

Nachteilig finde ich, dass man doch deutlich mehr Plastik im Stoff spürt. Eine teurere Fjäll Räven fühlt sich bei direktem Hautkontakt doch deutlich besser an. Das Material ist steifer und liegt manchmal nervig auf den Schuhen auf, so dass sich darüber alles staut. Außerdem mag ich bei Cargohosen lieber eine große Tasche seitlich am Oberschenkel. Zumindest bei den Damenmodellen ist das so komisch vorne drauf und wenn man da das Handy drin hat, drückt das. Sieht aber natürlich besser aus, als so'n halben Rucksack an der Seite hängen zu haben. Man kann nicht alles haben.

Ich trage die Hosen täglich zur Arbeit, zum Wandern und für alle anderen Outdoor-Aktivitäten. Sind definitiv funktional und jetzt auch nicht unbequem oder so. Allerdings wechsel ich mit Eintreffen zu Hause meistens sofort in eine weiche Baumwoll-Hose. Ich würde sie also nicht empfehlen, wenn man viel Wert auf weichen Stoff auf der Haut legt. Ansonsten eine gute Arbeits- und Freizeithose zu einem sehr guten Preis. Retoure war bei der Firma übrigens auch völlig unproblematisch.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben