Revolver ...die andere Fangschußwaffe

Mitglied seit
29 Aug 2004
Beiträge
1.189
Gefällt mir
37
Dieser Revolverkauf hatte rein praktische Beweggründe.
Was wiegt denn im Vergleich dazu eine Pistole in .44 MAG? Taurus+Mun.jpg
 
Mitglied seit
29 Aug 2004
Beiträge
1.189
Gefällt mir
37
Daß so eine leichte Waffe natürlich auch gut festgehalten werden will, bekam der originale Taurus "Ribber Grip" zu spüren... Taurus_Ribber.jpg
 
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
2.144
Gefällt mir
261
@maxdax
Unzeitgemäße Schießeisen???
Ein schöner Revolver kommt nie aus der Mode....
Ein „bisschen“ Ironie war schon dabei, als ich das so schrieb ;-)
MarWin hatte ja den Faden gerade deswegen aufgemacht, weil sich offenbar heutzutage einige Kw-Besitzer gar nicht mehr vorstellen können, dass man auch mit einer älteren Konstruktion noch „adäquat“ ausgerüstet sein könnte (vgl. die vorangegangenen Kw-Diskussionen der letzten Wochen).
Wenn ich so 30-40 Jahre zurückdenke, da war zumindest in meinem jagdlichen Umfeld nie wirklich die Frage, ob nun Pistole oder Revolver besser sei. Für beides gab es gute Gründe. Man führte eben das, was einem persönlich am meisten zusagte, nicht anders als bei der Lw auch.
Die viel beschworene Bediensicherheit war natürlich immer ein gewichtiges Argument, aber eben nur eines von mehreren und keines, das absolut gelten sollte. Ich habe anderswo mal geschrieben, warum ich - urspr. Pistolenfan - gänzlich zu Revolvern gewechselt habe. Gründe waren für mich universeller Abzug, Bediensicherheit vor allem nach dem Schuss und Munitionsauswahl bzw. Belastbarkeit. Aber auch die Faulheit, denn Pistole und Revolver erforderte bei mir immer den doppelten Trainingsaufwand, um mit beiden gleich gut zu sein. Wäre mir ein größeres Kontingent zugestanden, wären natürlich die Pistolen, die ich alle sehr schätzte, in meinem Besitz verblieben. Aber leider ist man durch den Gesetzgeber in D bei Kw relativ eingeschränkt.
Müsste ich alle Kw verkaufen bis auf eine, würde ich wohl den Mod. 48 behalten - .22WMR ist einfach eine super Patrone 😍
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Mrz 2010
Beiträge
702
Gefällt mir
109
Müsste ich alle Kw verkaufen bis auf eine, würde ich wohl den Mod. 48 behalten - .22WMR ist einfach eine super Patrone 😍
Darf ich mal fragen was eine 22er wmr an der Mündung in Joule macht bei 6 Inch? Denke mal Lautstärke und Beleuchtung ist angenehmer als bei den 2 Inch Armenius Dingern.

Bist du da Konkurrenzfähig gegen die 22er lfb Schützen beim DJV Schießen? Schon der Revolver selbst ist da ja schon für "bessere" Schützen reserviert.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
51.608
Gefällt mir
6.102
Bei der 22wmr langt ein 45 cm Lauf um die volle Leistung auszuschöpfen.
Bei 6 Zoll und Trommelspalt wird die Leistungsausbeute zwar katastrophal sein, aber immer noch deutlich mehr als bei der 22lfb.
2 Zoll ist jagdlich für nix gut.
 
Mitglied seit
4 Jun 2019
Beiträge
127
Gefällt mir
137
einer unserer 44.er, der als Scheibenrevolver 629-3 und mit göttlichem Prommersberger Tuning geedelt war,diente lange als Reisewaffe,nachdem ein treuloser Freedomarms Casull einen Tag vor Abreise seinen Schlagbolzen aufgab.

Auf Bären war dieses Teil ein Traum,denn ein Schuß mit den original Keith-Handloads(SWC hardcast) eines befreundeten Büchsenmachers aus Kenai, brachte eine Bärin samt Nachwuchs dazu ,sofort den Rückzug anzutreten und uns schmackhafte Fischerlein in Ruhe zu lassen.:D
Feuerlanze und ein gewaltiges Getöse des S&Ws ließen sie wohl über die Sterblichkeit und das Ende der Nahrungskette kontemplieren.:oops: ...oder sie hatte über die verheerende Wirkung dieses Ladung gelesen und wartet lieber auf Opfer mit der Glock...(sorry...der mußte sein):p

Ansonsten eine effektive Jagdwaffe auf Muledeer und diverses Kochtopfwild (inclusive eines kingsalmon), die ihre Aufgabe immer mit einem one shot erledigte.
doch auch er ging den Weg des Gerechten nach egun, wurde aber würdig abgelöst:cool:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
51.608
Gefällt mir
6.102
Das ist ein 44er mit 4 Zoll, das geht auch ohne und schont im Busch das Gehör.
 
Oben