Rieselfelder Blockaderohr i.V.m. Mester Kunstbau oder ???

Anzeige
Mitglied seit
12 Okt 2011
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#1
Guten Abend Fallenjäger!
Vorweg: Ja ich habe die Suchfunktion genutzt, jedoch nicht alles gefunden was mich interessiert.

Nach zwei erfolgreichen Saisons der aktiven Fallenjagd mit 2x Dose und 2x Tuscher BRF soll nun auch der Mester Kunstbau Erfolg bringen in der kommenden Saison.
In meinem Niederwildrevier gibt es mehrere Wäldchen, eine Waldparzelle mit ca 8ha, die bereits 5 Naturbaue hat. Im restlichen Revier sind keine Baue zu finden. Regelmäßig wechseln hier Fuchs und Dachs und kontrollieren die Baue.

Nun möchte ich den Mesterkunstbau mit dem Rieselfelder Blockaderohr ausstatten um die nur kurz einschliefenden Füchse und Dachse auch zu erwischen.
Nun die Frage: Wie gut sind die Erfahrungen mit dem RBR? Macht das Sinn einen Kunstbau neben der Vielzahl von Naturbaue anzulegen? GIbt es vielleicht besser fangende Alternativen zum RBR die ich mit den 20er Betonrohren als Falle umfunktionieren kann ?

Ich wäre über Eure Erfahrungen sehr dankbar und meine Fasane würden es Euch danken !!

Waidmannsheil der Fallenjager,

PS: letzte Saison auf 350ha NW Revier: 4 Steinmarder, 2 Iltis, 3 Fuchs und 2 Dachs.
 
Mitglied seit
20 Mrz 2013
Beiträge
593
Gefällt mir
0
#2
Moin,

Ich würde den Kunstbau dann aber genau in den Naturbau Integrieren. Ich persönlich habe noch keine richtig guten Fangerfolge von dem Rieselfelder Blockaderohr gehört , deshalb würde ich eher auf eine Wpprohrkunstbaufalle tendieren. Wenn die Falle steht nach einigen Wochen mal die anderen Naturbauten drum herum verstänkern. Dann sollte der Fang nicht lange auf sich warten lassen. Wie gesagt selber aber keine Erfahrung, nur von Hören und sagen das die wipprohrkunstbaufalle gut fängt.


Berichte mal weiter, interessiert mich auch !


Gruß ks
 
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
5.688
Gefällt mir
377
#3
Dieser Thread hat nichts unter Jagderlebnisse zu suchen, sondern unter Reviereinrichtungen!

Ich habe selber 3 Mester- und 1 Demmelbau mit ESSA-Fallen ausgerüstet, die sind so ähnlich wie das RBR, nur Plastik.

Das funktioniert bei mir sonderlich gut. Gerade wenn Du Dachse hast, frag Dich mal, wie Du einen gefangenen Dachs aus dem Bau herausholen willst, ohne jedesmal den Bau auszubuddeln.

Wenn Du schon einen Mesterbau eingegraben hast, dann würde ich eher zu einer Kunstbaufalle von Dose tendieren und da eine spezielle Entnahmeöffnung mit einplanen. Ist mehr Aufwand, spart aber Nerven.

Dann kann man sich allerdings fragen, warum man nicht gleich eine WBRF aufbaut und sich damit die Chance auf Marder, Iltis und Raubzeug schafft.

Bei mir würde ich - bezogen auf Füchse - sagen, Fangverhältnis WBRF zu Kunstbaufallen ca. 4 : 1. Dazu eben noch Marder & Co, die man in der Kunstbaufalle nicht bekommt.
 
Mitglied seit
23 Nov 2011
Beiträge
822
Gefällt mir
481
#4
Hab auch länger überlegt einen Kunstbau mit Falle anzulegen. Wollte mir dafür eine Ammerländer Kunstbaufalle zulegen.

Hab mich aber dann doch dazu entschieden mir lieber noch WBRF zu kaufen. Eben aus den oben genannten Gründen. Kunstbau ist wesentlich umfangreicher im Einbau und die Fangerfolge sind nicht so hoch.

Du hast ja mit deinen 4 Fallen schon gut Erfolg gehabt.
 
Mitglied seit
23 Nov 2011
Beiträge
822
Gefällt mir
481
#5
Eventuell würde ich auch darüber nachdenken mir ein paar Kofferfallen zu bauen. Einfach nur um das Fallennetz etwas enger zu stricken.
Für Fuchs und Dachs nicht die besten Fallen aber bei den Mardern fangen sie doch ganz gut.
 
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
128
Gefällt mir
7
#6
Moin,

ich habe drei Rieselfelder im Einsatz.
Wie schon beschrieben, es gibt Fangerfolge, aber im Verhältniss zur Wippbetonrohrfalle deutlich weniger.
Ich hatte bisher (Standzeit der drei Fallen: grob 1, 2 und 3 Jahre): 1 Fuchs, 3 Dachse, 1 Hase.
Einen Vorteil sehe ich jedoch: hast du viele Kaninchen, hast du mit dem Rieselfelder (deutlich) weniger Fehlfänge als mit Wippbetonrohr.
 
Mitglied seit
9 Jan 2012
Beiträge
518
Gefällt mir
85
#7
Hallihallo,

ich hole diesen älteren Thread mal wieder ans Tageslicht. Gibt es noch weitere Nutzer des RBR? Und wenn ja, wie sind die Erfahrungen?

Grüße
 
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
5.688
Gefällt mir
377
#8
Diese Saison habe ich mit 4 ESSA-Fallen und 1 RBR (verteilt auf 4 Mester-Bauten und 1 Demmel-Bau) genau 0 Stück Raubwild gefangen.

Wenn man schon irgendwo einen Kunstbau hat, und dieser wird auch angenommen, dann kann man so etwas nachrüsten. Ansonsten - jede große Kastenfalle fängt mehr.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben