Rote Minerallecksteine verboten ?

Anzeige
Mitglied seit
17 Jun 2013
Beiträge
715
Gefällt mir
768
#16
schön, dass ihr das mit eurer wissenschaftlichen Expertise beurteilen könnt, ob ein Lebensmittel für Tiere gut oder eben nicht gut ist. Solange Du nicht die Begründung für ein eventuelles Verbot zitieren kannst, ist das alles nur Sandkasten-Geschwafel ala "der hat mir meine Schaufel weg genommen"
Nimm doch die blauen, dann tust gleich noch was gegen Husten oder Zecken :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.638
Gefällt mir
2.632
#17
Schnell eindecken, bevor die böse EU die Jagd de facto abschafft: https://www.paligo.de/salzleckstein-rot/

Ohne rote Salzlecksteine macht das doch alles keinen Sinn mehr. Diese Eurokraten. Da steckt bestimmt das 16jährige skandinavische Feindbild dahinter. Oder Chemtrails. :LOL:

Ich mag die hier vorgebrachten Sorgen und Nöte irgendwie... :giggle:
Vielleicht sucht der Resch von der DUH eine neue Abmahnquelle. Scheint Beraterfunktion bei den Grünen zu haben, sagen die Verschwörungsjünger.
Nein, im Ernst (wo der Spaß aufhört) - mitunter sind die Briten schon zu verstehen

#16
vereisentes Salz kommt auch in der Natur vor, Jod im Salz auch?????
Darf Jodsalz für Salzlecken verwendet werden?
Vielleicht doch, dass Wild keinen Kropf bekommt.
Tauben haben ja schon einen von Natur aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.638
Gefällt mir
2.632
#20
#19
Manche Beiträge werden durch das Dauergezwinker auch nicht sinnreicher. (n)
Wenn das Lockmittel attraktiver ist als das was Wild in der "Natur" vorfindet, wird es dieses annehmen.
Man kann sich die Jagd aber auch erschweren, indem man einen Umkreis um die Ansitze verstänkert.
Manche machen das unabsichtlich, aber wer eine echte Challenge sucht, kann das auch absichtlich machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
1.941
Gefällt mir
2.432
#21
Nur für Jäger, die das nötig haben oder schön finden, Wild an Lockmitteln zu exekutieren. ;)
Für Drückjagdnomaden, die Wildtiere als lebende Zielscheiben für pseudo-"sportliches" Geballer ansehen, sind Salzecken und selektive Entnahme nach genauem Ansprechen natürlich uninteressant.

Ebenso wie die Möglichkeit für das Monitoring mit Fotofallen an den Salzlecken, denn solchen Typen ist die weidgerechte Betreuung eines Revieres ja ohnehin ein Greuel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
11.077
Gefällt mir
3.128
#22
..... Wildtiere als lebende Zielscheiben für pseudo-"sportliches" Geballer ansehen,...
Das kenne ich nur aus Jagdgattern und von ausgesetzten Fasanen, angekirrten Enten und überhegten Grouse.

...die Möglichkeit für das Monitoring mit Fotofallen an den Salzlecken, ....
Welches "Monitoring" für Schalenwild sollte an Salzlecken denn Sinn machen?
Fotofallen-Monitoring kenne ich hier nur für Wildkatze, Luchs und Wolf.
 
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
1.941
Gefällt mir
2.432
#25
Wahnsinn.

Eisen (III) Oxid, ein harmloser Stoff und einer der häufigsten in der Erdkruste, z.B. auch verantworlich für die Farbe solcher Böden.

https://s17.directupload.net/images/191020/uw9qulpa.jpg


Einer Bürokratie, die so etwas zum Färben von Minerallecksteinen verbietet, ist praktisch alles zuzutrauen.

Schnell eindecken, bevor die böse EU die Jagd de facto abschafft: https://www.paligo.de/salzleckstein-rot/
Ohne rote Salzlecksteine macht das doch alles keinen Sinn mehr. Diese Eurokraten. Da steckt bestimmt das 16jährige skandinavische Feindbild dahinter. Oder Chemtrails. :LOL:
... :giggle:
In der eingebildeten Traumwelt der Schlafschafe ist die Realität eine Aneinanderreihung von "Verschwörungstheorien".
Jetzt aber husch husch vom Verleugnungsmodus direkt reflexartig in den Unterwerfungsmodus wechseln, damit das zusammengebastelte Wohlfühl-Weltbild konsistent bleibt !
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
51.755
Gefällt mir
6.205
#27
Hauptsache du und der hellwache Aluhutträger und eure Freunde habt es kapiert.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben