Rote Minerallecksteine verboten ?

Anzeige
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.638
Gefällt mir
2.632
#48
#23:
Welches "Monitoring" für Schalenwild sollte an Salzlecken denn Sinn machen?
Fotofallen-Monitoring kenne ich hier nur für Wildkatze, Luchs und Wolf.


Klar doch - was sollte da noch für Schalenwild "monitort" werden ???
 
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
11.075
Gefällt mir
3.127
#49
#23:
Welches "Monitoring" für Schalenwild sollte an Salzlecken denn Sinn machen?
Fotofallen-Monitoring kenne ich hier nur für Wildkatze, Luchs und Wolf.


Klar doch - was sollte da noch für Schalenwild "monitort" werden ???
Du hast es genau erkannt: das viele Raubwild frisst erst alles Nieder- und Schalenwild auf, dann sich gegenseitig und am Ende bleibt der Wolf übrig und wird zum Veganer.... ;)

Die einzige Frage die bleibt: wie konnte Schalen- und Niederwild seit Jahrtausenden zusammen mit Raubwild, aber ohne Salzlecken existieren und dabei auch noch gesund bleiben?
 
Gefällt mir: MiLa
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
2.396
Gefällt mir
3.258
#50
Das ist ohnehin der Hammer, Unmengen Geld für die Gails ausgeben und dann für paar Euro den Langfinger machen.
Ich hatte mal einen solchen Stein an wirklich unwegsamer und abgelegener Stelle.
Nach nur wenigen Tagen war er weg. :confused:
Ich hab mich erst gefragt wer sich den Abtransport von dort überhaupt zu Fuß - Anfahrt unmöglich - über so eine Strecke wegen ein paar gesparter Euro antut. (Ich hätts nicht gemacht.) Dann saß ich dort wieder beim Ansitz und die lieben Reiter kamen vorbei. Dann hab ich mir so meine Gedanken gemacht darüber wie ein Abtransport doch einigermaßen bequem möglich war. :rolleyes:

Aus solchen Erfahrungen heraus: Normales Salz für die Küche kaufen, in eine Plastiktüte geben und etwas Wasser dazu. Die Pampe dann auf die Salzlecke und aushärten lassen.
Dann klappt es deutlich besser dass das Wild das kriegt was es auch kriegen soll.:cool:
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
5.611
Gefällt mir
3.205
#51
Nur so. Blumentopf auf den Stock, Salzpackerl reinkippen, bissl Lehm obendrauf, gut ist.
Natürlich keine Farbspielchen möglich, aber mal ehrlich: bis man das alles errichtet hat und das Salz runter gelaufen ist und das Wild das soweit wieder weggeleckt hat, daß man es sieht, weiß man es auch so, ob man Rotwild im Revier hat.
.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.638
Gefällt mir
2.632
#53
Du hast es genau erkannt: das viele Raubwild frisst erst alles Nieder- und Schalenwild auf, dann sich gegenseitig und am Ende bleibt der Wolf übrig und wird zum Veganer.... ;)

Die einzige Frage die bleibt: wie konnte Schalen- und Niederwild seit Jahrtausenden zusammen mit Raubwild, aber ohne Salzlecken existieren und dabei auch noch gesund bleiben?
Salz nimmt Wild seit tausenden von Jahren auf, soweit es natürlich zugänglich ist.
Ob Wild durch natürlich vorkommendes oder vom Menschen angebotenes Salz gesünder ist, wird oder bleibt, dürfte offen bleiben.
Dem Wild zugängliches Salz in der Natur gibt es wesentlich länger, als es vom Menschen angeboten wird.
Inwiefern es dadurch mehr oder weniger (Schalen-) Wild gibt, ebenfalls eine offene Frage,
zumal viele Tiere und Vögel auch weite Wege zu Salz nicht scheuen.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
51.753
Gefällt mir
6.205
#55
Sulzen sollten nur nicht das ganze Jahr beschickt werden.
Zum Haarwechsel macht es wirklich Sinn.

Die Kunststeine haben einen Nachteil, sie lösen sich sehr schnell auf.
Wir nehmen Natursteine, kleinere Brocken in den oben erwähnten Blumentopf, fertig.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.638
Gefällt mir
2.632
#56
Sulzen sollten nur nicht das ganze Jahr beschickt werden.
Zum Haarwechsel macht es wirklich Sinn.

Die Kunststeine haben einen Nachteil, sie lösen sich sehr schnell auf.
Wir nehmen Natursteine, kleinere Brocken in den oben erwähnten Blumentopf, fertig.
Wo kein Salz, demnach "gestörter" Haarwechsel - oder wie ??
Wo schon länger "gesulzt" wird, ist auch der Boden mehr oder weniger salzig.
Sauen fressen die Erde, Rehe eher nicht.
Als Anlaufpunkt für Wild wirken SL das ganze Jahr über.
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
21.133
Gefällt mir
3.391
#57
Welches "Monitoring" für Schalenwild sollte an Salzlecken denn Sinn machen?
Fotofallen-Monitoring kenne ich hier nur für Wildkatze, Luchs und Wolf.
Und für Fotofallen ist die Farbe der lecksteine auch völlig nebensächlich.

Ich habe nach diesem Verbot gegoogelt, das einzige Ergebnis hier im wilden Hund Forum.
Mit einer Minute mehr Zeitaufwand und einigen Begriffen mehr kommt man zu den Hintergründen der in der von @Granite verlinkten EU-VO nicht mehr erteilten Zulassung von Eisen-III-Oxid:

https://efsa.onlinelibrary.wiley.com/doi/pdf/10.2903/j.efsa.2016.4508
 
Gefällt mir: z/7
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.306
Gefällt mir
914
#58
Und für Fotofallen ist die Farbe der lecksteine auch völlig nebensächlich.



Mit einer Minute mehr Zeitaufwand und einigen Begriffen mehr kommt man zu den Hintergründen der in der von @Granite verlinkten EU-VO nicht mehr erteilten Zulassung von Eisen-III-Oxid:

https://efsa.onlinelibrary.wiley.com/doi/pdf/10.2903/j.efsa.2016.4508

Soweit richtig, doch Eisensulfat und Eisenchlorid als Moosvernichter zugelassen zu lassen, ist schon ein Hammer vergleichsweise...

Denn die Mengen an Abfall die da ausgebracht werden sind enorm und dann wird der Rasen umgegraben und Möhrchen gesät...
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben