Rotwild 2020/21

Anzeige
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.604
Gefällt mir
8.502
#1
20200502_033703.jpg
Eigentlich galt mein traditioneller Ansitz am ersten Mai dem Bock , aber da ich nur weibliches Rehwild im Anblick hatte, kam mir dieser Schmalspießer bei guten Licht gerade recht, ....Distanz etwa 120 Meter, Brennecke TUG 3006 , Spießer lag im Knall.....
hoppel61
 
Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
1.340
Gefällt mir
2.718
#5
der Hoppel schießt keine TUG mehr , da sein Hund sich beschwert hat da alles direkt liegt .
Hoppel , Wmh wünsche ich dir .
War das Rad nicht von ner Ricke ? Also bei uns haben die Ricken alle so eins
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.604
Gefällt mir
8.502
#7
Waidmannsdank euch allen, ..... nee der Hund kann kein Fahrrad fahren :LOL:, ...aber ich , da meine Knien so ziemlich ruiniert sind und mir das laufen über weite Strecken schwer fällt, fahr ich viel mit dem Rad und dem DL, das tut mir ganz gut, von daher....
hoppel61
 
Mitglied seit
1 Nov 2013
Beiträge
2.239
Gefällt mir
3.418
#8
Kein Erlegungsbericht, sondern nur eine kurze Schilderung.
Beim Morgenansitz am 11.05. am schwarzwildgeplagten Grünland bei einem Freund im Taunus für dieses Jahr das erste Kalb gesehen. Für diese Region recht früh gesetzt.
Das Alttier hat es kurz gesäugt und ansonsten in aller Ruhe 1,5 Stunden auf der Fläche geäst, bevor es sich dann um 06:30h in den Wald zurückgezogen hat. Sauen Fehlanzeige, aber trotzdem ein schöner Morgen.

Prinzengesicht
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.604
Gefällt mir
8.502
#9
20200706_080357.jpg
..... gestern konnte ich bei guten Licht, gegen 21.30 Uhr dieses Schmaltier erlegen als es aus dem großen Roggenschlag austrat. Der Schuß auf knapp 200 Meter mit Brennecke TUG 3006 war kein Problem, die Flucht betrug etwa 40 Meter in dichtes Gehölz, so konnte die DL Hündin endlich mal eine Nachsuche machen, die sie problemlos absolvierte...... 20200706_080459.jpg ..... das war auch wieder eine gute Gelegenheit meinen Jagd Azubi ein Stück aufbrechen zu lassen und ordentlich zu versorgen, das beherrscht er mittlerweile recht gut ,.....
hoppel61
 
Mitglied seit
1 Feb 2014
Beiträge
678
Gefällt mir
731
#10
Moin @hoppel61 ,

ich würde ihm noch beibringen, dass Ganze mit Einweghandschuhen zu machen ;) - das soll aber nur ein kleiner Einwurf meinerseits sein (Wildbrethygiene- und Aufbrechkurs bei der JJ-Ausbildung).

Ansonsten wünsche ich Dir natürlich ein ganz herzliches Waidmannsheil zum Schmaltier und dem Azubi weiterhin gutes Gelingen (y).

munter bleiben!!

hobo
 
Mitglied seit
2 Apr 2019
Beiträge
266
Gefällt mir
1.235
#11
Gestern Abend bei (noch) bestem Licht kamen 3 Stück: Tier, Schmaltier und ein sehr schwacher Spießer, Kalb war nicht dabei.

Ich entschied mich eigentlich dazu das Schmaltier zu erlegen, da es aber ganze 25 Minuten nicht ein einziges Mal breit stand, erlegte ich dann aufgrund des schwindenden Lichts kurzerhand den Spießer, welcher gerade mal Rosenstöcke hatte. Kurze Flucht von 5 Metern (.270 Win., RWS Hit 8,4 Gramm für die dies interessiert), aufgebrochen ohne Haupt nur 42 Kilo schwer. Foto hab ich leider keines, zumindest keines welches in ein öffentliches Forum gehört.

Lg und WMH
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben