Rotwildbewirtschaftung 2020/21

Anzeige
Registriert
23 Apr 2012
Beiträge
446
Hallo Forum,

darf ich meinen "unmöglichen" Hirsch präsentieren ...

Erlegt in einem Revier, in dem es eigentlich kein Rotwild gibt. Vor Jahren wurde mal etwas auf der Durchreise gesichtet.
Kam zügig aus einem benachbarten Bundesforst, und querte eine bereits mit Weizen bestellte ehemalige Maisfläche.

Auf ca. 80 Meter Entfernung dann den Schuß angetragen. Der Hirsch stieg auf wie ein wilder Hengst und ging nach ca. 20 Meter dann nieder.

Und das ganze mit einer bekanntlich für Rotwild viel zu schwachen .308Win S&B 11,7g ;)
Treffpunktlage eine gute handbreit hinter dem Blatt.

Weidmannsheil, Will

Was meint zum Alter?

Anhang anzeigen 139796Anhang anzeigen 139797Anhang anzeigen 139798Anhang anzeigen 139799
Ich hätte auf 4ter Kopf getippt

Was sagen die "Profis"?
 
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
12.336
Hallo Forum,

darf ich meinen "unmöglichen" Hirsch präsentieren ...

Erlegt in einem Revier, in dem es eigentlich kein Rotwild gibt. Vor Jahren wurde mal etwas auf der Durchreise gesichtet.
Kam zügig aus einem benachbarten Bundesforst, und querte eine bereits mit Weizen bestellte ehemalige Maisfläche.

Auf ca. 80 Meter Entfernung dann den Schuß angetragen. Der Hirsch stieg auf wie ein wilder Hengst und ging nach ca. 20 Meter dann nieder.

Und das ganze mit einer bekanntlich für Rotwild viel zu schwachen .308Win S&B 11,7g ;)
Treffpunktlage eine gute handbreit hinter dem Blatt.

Weidmannsheil, Will

Was meint zum Alter?

Anhang anzeigen 139796Anhang anzeigen 139797Anhang anzeigen 139798Anhang anzeigen 139799
P2 und P3 sind noch weiß. 2. Kopf
 
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
12.336
Solange die Rechtsauffassung das so will, dass es keinen genetischen Austausch gibt und man im rotwildfreien Gebiet die Landeskultur retten muss, kann man dem Jäger/Erleger keinen Vorwurf machen. Moralisch lassen wir mal außen vor.
Der größte Feind einer artgerechten Lebensweise des Rotwildes ist der Jäger selbst. Denn er freut sich über die damit verbundenen Möglichkeiten und hat rechtlich auf der sicheren Seite überhaupt keinen Drang, die Bedürfnisse des Rotwildes über die eigenen zu stellen.
Der M3 hat noch keinen Kratzer Abschliff für den 3. Kopf. Wenn der da ist, wird es mit der Unterscheidung zum 4. Kopf spannend. Kommt auf das Monat der Erlegung an.
Hier sehe ich auf dem Foto noch die Lücke zwischen P4 und M1
https://cdn.website-editor.net/270d...ierung%20von%20Rotwild_Pra%CC%88sentation.pdf
Auf dieser Seite ist wie so oft die Bezeichnung der Zähne falsch. Der 3. Prämolar ist der P4 und nicht wie auf dieser seite der P3.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Zurzeit aktive Besucher

Oben