Royal Canin

Anzeige
Mitglied seit
12 Apr 2007
Beiträge
4.125
Gefällt mir
0
#31
Ich kenne da den ein oder anderen Hund, wenn du den fütterst, bis er satt ist, kannst du ihn bald rollen :biggrin:[/quote]

Ja die mag es geben. Aber ein Hund der von 300 g auf 180 g reduziert wird weil das neue Futter reichhaltiger ist wird sich logischer weise beschweren.
 
Mitglied seit
25 Dez 2008
Beiträge
3.200
Gefällt mir
2
#33
Entschuldige, aber dieser "Bericht" ist schon... naja....

Er stammt von der Futtermittelfirma GRAU, die kein Trockenfutter herstellt...

Es stimmt schlichtweg nicht, dass es sich bei einer Magendrehung um die häufigste Todesursache bei großrahmigen Rassen handelt, dass ist Nonsens!

In der Regel hängt die Magendrehung mit der Muskulatur zusammen, insbesonders mit den (lockeren) Magenbändern. Ein gut trainierte, bemuskelter Hund wird damit eher keine Probleme haben.

Petra
 
Mitglied seit
15 Okt 2011
Beiträge
7.741
Gefällt mir
55
#34
Ich habe mir mal angewöhnt aus mehreren Quellen meine Meinung zu bilden. Dieser Artikel ist neben diversen Büchern und Tierarzt Meinungen nur ein Bestandteil zur Meinungsfindung über Magendrehung für mich gewesen. Jedes Buch aber auch der ein oder andere Experte behaupten Sachen die nicht stimmen. Dieser Artikel ist meiner Meinung nach lesenswert wenn auch fehlerbehaftet, was der Leser daraus macht ist ihm überlassen.

Waidmannsheil
Lucas

P.S.
Für den, den es interessiert ein weiterer Link mit verlinkter deuscher Studie. http://www.hundefarben.de/magendrehung1.htm

Gesendet von meinem LT30p mit Tapatalk
 
Mitglied seit
22 Okt 2010
Beiträge
1.619
Gefällt mir
6
#35
20kg Sack für knapp 16 €? bei größeren Landhandel.
Wenn ich überlege was der Hersteller verlangt -Gewinnspanne Großhändler-Händler möchte ich nicht wissen was in diesem Futter für Schrott drin ist.
 
Mitglied seit
4 Nov 2012
Beiträge
727
Gefällt mir
94
#36
Gewinnspanne Händler-Grosshändler mindestens 20-30%. Hersteller- Grosshändler auch nochmal soviel. Macht mind 50%. Erfahrungsgemäss sind eher bis 80% realistisch.
Ein 15kg Sack für 30€ mit tierischen Nebenprodukten der Kat3 hat damit geschaetze Kosten von 5-8€.
Das sind Kilopreise von ca.50 cent. Bei Massenabnahmen eher die Hälfte!
Ein Metzger gibt seinen hochwertigen Abfall für den 3fachen Preis ab.
Habe heute mal eine billig Krokette verkostet, sie schmeckt nach Fisch und Getreide.

Ich bleibe doch lieber bei der Premium-Linie!

Vielen Dank für die interessanten Beiträge und Erfahrungen. :thumbup:
 
A

anonym

Guest
#37
Re: AW: Royal Canin

dort steht : wird Trockenfutter angefeuchtet, steigt das Risiko um 370 %

dort steht : die meisten Hunde entwickeln eine Magendrehung wärend er Nacht, mit LEEREM, aber Gasgefülltem Magen....

dort steht : es konnte keine Verbindung zwischen Bewegung vor und nach der Fütterung registriert werden...

das einzige was ich aus diesem bericht rauslesen kann, sind fakten, die aus Statistiken gewonne wurden....
Richtige Ursachen für eine Magendrehung konnte ich nicht finden, bzw. rauslesen...

Das einzige was hilfreich war: Risiko bei Hunden, wo nur einmal am Tag gefüttert werden..... und nur Trockenfutter

Wir weichen TROFU ein und füttern spät Abends EINMAL...
Dann kommen die Hunde zum kacken raus, und dann ist Ende im Gelände, ab in Körbchen, Verdauungsschlaf..... nix Magendrehung...

Der Wolf schlägt sich auch den Bauch voll, wenn er Jagdglück hatte und verkrümelte sich dann ins Gebüsch zum Verdauen...
Also handhaben wir das auch so.... :thumbup:
 
Mitglied seit
11 Nov 2011
Beiträge
2.134
Gefällt mir
5
#38
Hoffentlich nicht zu sehr OT:

Warum füttert man einem Carnivoren Tofu?
Ist das als Füllstoff gedacht, oder als Nahrungsmittel?

(Die Frage ist ernst gemeint!)

WH vom Barry

Edith entschuldigt sich! Sorry, es geht um TROFU, nichtnum Tofu.
Leseschwäche des Alters.

Vergesst die Frage!!!
 
Mitglied seit
15 Okt 2011
Beiträge
7.741
Gefällt mir
55
#39
Mal die andere Studie lesen die och verlinkt habe über 50% bekommen eine Magendrehung während der Ruhephasen. Aber man kann auch sehen, es kann jeden erwischen, das Leben endet nunmal mit Tod ob durch Verfettung auf dem Sofa, Verkehrsunfall, Krebs oder eben Magendrehung. Jeder muss seinen Weg finden. Wir "Barfen" unseren Hund. Da wissen wir was drin ist und Günstiger als ein vermeindlich hochwertiges TroFu ist es auf jeden Fall. Wenn ich Trockenfutter füttern würde währe Wolfsblut oder ähnliches meine erste Wahl.
Waidmannsheil
Lucas
 
Mitglied seit
9 Jul 2012
Beiträge
187
Gefällt mir
0
#40
Mein Dackel wird seid Jahren mit einer Mischung aus Trocken und Nassfutter von Hubertud Gold gefüttert,einmal am Tag,abends.Der Hund ist fit und hat ein glänzendes Fell,was will ich mehr

Erwin
 
Mitglied seit
29 Jan 2010
Beiträge
1.440
Gefällt mir
65
#41
Wir füttern unseren 2,5 Monate alten DST-Welpen primär mit eingeweichtem Royal-Canin-Welpenfutter -
5 mal 50 Gramm pro Tag. Manchmal geben wir auch noch Reis dazu und Erbsen und etwas gebratenes Wildfleisch. Sie frisst aber auch sehr gerne Orangen, Bananen, Kiwis und Hagebutten rupft sie sich selbständig vom Strauch.

Heute hat sie auch schon ein schönes Stück gegerbtes Fuchsfell gefressen (ohne meine Erlaubnis :biggrin: !)

Sie ist sehr lebendig und wächst in riesen Schritten - 1 kg Gewichtszunahme pro Woche. Heute wiegt sie schon fast 10 kg! :)

Hoffen wir, dass auch aus ihr mal ein guter Jagdhund wird!

 
Mitglied seit
21 Dez 2011
Beiträge
186
Gefällt mir
13
#42
Mir ham echt viel probiert (Nass- und Trofu) am besten und das bekommen unsere Scheixxer heute noch das Vet-Concept (nicht günstig aber für den besseren Mensch an der Seite...). Damit fahren wir am besten.

Mit der Magendrehung (Gott bewahre, war ich zum Glück noch nie im direkten Kontakt!), die englische Studie also das Original des verlinkten kennt ihr?
Da war es eigentlich egal was se fuddern und meist sind se zwischen 00.00-06.00 daran entwichen.
Also wirklich Uhrzeiten wo man selbst so gut wie keinen Einfluss hat :no:
Des gemeine is auch das Alter ist nahezu egal also ab 3 Jahren war es glaube ich, da geht kein HH davon aus das die Magenbänder gelullert sind.....
Ich spiele mit meinen auch einige Stunden nach dem fuddern nicht aus Angst und und und wois aber auch, das keinen Einfluss auf diese verdammte Magendrehung hat.
Die Angst bleibt trotzdem immer.
Fakt ist für mich persönlich es gibt keine nachweislichen Faktoren außer Tiefbrüstige große Rassen als ca. Anhaltspunkt (Damokles halt) :thumbdown:
 
Mitglied seit
4 Nov 2012
Beiträge
727
Gefällt mir
94
#43
Ich bin mittlerweile auf frische Rohkost umgestiegen.
Pferd aus der Region, Karotten, Obst, Ei, evtl. Nudel, Reis, Knochen, Öl.
Verdauungsumstellung war unproblematisch. Im gehts super. Vor allem stinkt der Kot nicht mehr kilometerweit. Die Darmwinde am Abend sind auch weg.
Kroketten nur noch bei grossem Hunger in der Früh oder auf Reisen.

Danke an alle Poster! :)
 
A

anonym

Guest
#44
Die Ausgangsfrage stelle ich mir auch immer wieder:

Ich füttere meinem Kameraden ausschließlich und seit Ende der Welpenzeit mit RK Premium Adult und es geht ihm gut.

Würde es ihm mit billigem Aldi-Futter genauso gut gehen?
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben