Rüde-Mann ist in die ewigen Jagdgründe gewechselt

Anzeige
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
57
Gefällt mir
55
#1
Ganz plötzlich und völlig unerwartet verstarb unser WuH Urgestein "Rüde-Mann" / "St. Hubertus" im Alter von 68 Jahren. Er war ein Weidmann und Hundeführer alter Garde, von Kindesbeinen an mit dem Weidwerk vertraut und aufgewachsen. Wir sollten ihn in guter Erinnerung behalten und für ihn beten. Sein Fachwissen das er hier mit fast 6000 Post´s, darunter eine erhebliche Anzahl Premium Post´s, an die Foristi und die nächste Generation weitergegeben hat, sucht seinesgleichen.

WEIDMANNS RUH

Centerfire
 

admin

Administrator
Mitglied seit
2 Nov 2000
Beiträge
3.399
Gefällt mir
200
#6
Mit großer Bestürzung haben wir von dem Schicksalsschlag und dem plötzlichen Tod von Rüdemann /St. Hubertus erfahren.

Wir bedauern den Verlust zutiefst und sprechen den Angehörigen im Namen des Verlages unser aufrichtiges Mitgefühl aus.

Mit ihm geht ein großer Waidmann alter Schule, der uns mit seinem Wissen und seinen Beiträgen immer im Gedächtnis bleiben wird.

Waidmannsruh​
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 Jan 2010
Beiträge
1.416
Gefällt mir
5
#14
Rüde-Mann (St. Hubertus / Richard Burton) ist unverhofft und viel zu früh in die ewigen Jagdgründe gewechselt! Er war ein hirschgerechter Waidmann und Hundeführer mit Ecken und Kanten, einer der alten Schule, schon als Kind mir dem Rotwild vertraut. Viele Foristi haben von seinem breiten Wissen und Können gelernt.

Ich vermisse dich, St. Hubertus, und bete für dich, in der Hoffnung auf ein Wiedersehen im bunten Herbstwald zur Hirschbrunft auf der anderen Seite des Ufers...👍
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben