RWS mit neuer "short barrel" Munition

Mitglied seit
18 Mrz 2017
Beiträge
1.210
Gefällt mir
896
Wieso denkt niemand an das Original?
Barnes Vor-TX Inter. 308Win. TTSX 150grs.
Ist auch zügig unterwegs

@cast war schneller und hat Recht
 
Mitglied seit
17 Dez 2016
Beiträge
40
Gefällt mir
34
Habt ihr auch Empfehlungen welches Kino Geschoss sich mit den Kupfer Geschossen GMX oder TTSX verträgt?
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
48.617
Gefällt mir
3.878
Sei mal nicht so geizig. Ein Schächtelchen Barnes sollte drin sein und ansonsten, selber stopfen.
 
Mitglied seit
16 Feb 2016
Beiträge
13
Gefällt mir
6
Jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.
Wenn ich das jetzt richtig sehe wurde die Short Barrel doch schon 2018 auf der IWA vorgestellt und nun dieses Jahr nochmal aufgeblasen, anscheinend ist es letztes Jahr nicht so angelaufen wie gedacht.

Wenn ich mir die Messdaten, von der diesjährigen RWSHub Video anschaue, wo sie den Lauf in 5cm Schritten abschnitten, frage ich mich was ein Unterschied von 100 Joule im Wildkörper ausmacht?
Hat dazu jemand Erfahrungen oder Berichte?

Und ehrlich gesagt wer will den ein Stück Wild auf der maximal Streckung der Flugbahn beschießen?

Grüsse
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.282
Gefällt mir
1.176
Die Short Barrel wurden letztes Jahr nur für die 308 Win mit zwei unterschiedlichen Geschossen vorgestellt und verkauft. Dieses Jahr wurde nun noch entsprechend erweitert.

Ich denke RWS wird keine Verkaufsprobleme mit den Short Barrels haben. Die normale HIT läuft ja auch.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
5.283
Gefällt mir
3.004
Das was ich sage ;)
Wenn dein Büchsenmacher dazu aber eigene Tests gemacht hat, dann lass dir dazu berichten und die Ergebnisse zeigen.
Auch warum seine Ergebnisse von denen Anderer Tester abweichen.
Ich bin mal gespannt, welche Antwort er dir geben wird oder ob er auch nur nachgeplappert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Feb 2001
Beiträge
12.145
Gefällt mir
676
Da scheiden sich die Geister, mein BüMa meint man soll chemisch reinigen. Aber kA ehrlich was nun richtig ist.
Richtig ist, nach jedem Gebrauch den Lauf von allen Rückständen zu reinigen, was nur mittels "chemischer" Mittel geht.

Alle anderen "Methoden" beschädigen den Lauf immer mehr, bis er eines Tages anfängt sensibel auf Munitionswechsel zu reagieren und nur noch "geschmiert" präzise und akkurat schiesst.

basti
 
Mitglied seit
18 Mrz 2017
Beiträge
1.210
Gefällt mir
896
Alle anderen "Methoden" beschädigen den Lauf immer mehr, bis er eines Tages anfängt sensibel auf Munitionswechsel zu reagieren und nur noch "geschmiert" präzise und akkurat schiesst.
quod esset demonstrandum

John Krieger (sehenswert) ab 4:53:
https://www.youtube.com/watch?v=3d0-FOEpAuw

Bartlein Barrels: "there are no hard and fast rules on clean a barrel but there are things that should not be done. "
 
Mitglied seit
25 Dez 2017
Beiträge
132
Gefällt mir
74
Das was ich sage ;)
Wenn dein Büchsenmacher dazu aber eigene Tests gemacht hat, dann lass dir dazu berichten und die Ergebnisse zeigen.
Auch warum seine Ergebnisse von denen Anderer Tester abweichen.
Ich bin mal gespannt, welche Antwort er dir geben wird oder ob er auch nur nachgeplappert hat.
Der Hasl von Skadi macht sich die Hose ja auch nicht mit der Kneifzange zu. Und der ist explizit mit der chemischen Reinigung.
 
Oben