S&W 629 - Nacharbeiten/Tuning/Sinn

Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
333
Gefällt mir
266
#92
Ich möchte nochmal meine Reiningsfrage anstoßen:

Würdet ihr die Trommel auch mit einer Putzschnur (Boresnake) durchziehen oder sollte man sich speziell bei einem Revolver einen Putzstab zulegen?
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
6.952
Gefällt mir
17.230
#94
Ne Boresnake ist generell nur dazu da den ersten Dreck direkt nach dem Schießen gleich raus zu bekommen. Richtig reinigen geht anders, wenn ich auch gleich geprügelt werde.

Kauf dir einen kurzen, kugelgelagerten Putzstock von beispielsweise Dewey und kaliberbezogene Bürsten, Patches und passende Putzstockspitze. Oder von mir aus VFG- Filze
 
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
333
Gefällt mir
266
#96
Heute die .44 Mag von Geco ausprobiert. Ist schon was anderes :D Da merkt man dass Dampf dahinter ist.
Griff ist halt katastrophe. Hab den Revolver zwar gut unter Kontrolle und bin schnell wieder im Ziel, aber könnte bequemer sein.

Ich hab mir eingebildet dass meine zarten Informatikerhände einen Gummigriff mit geschlossenem Rücken benötigen. Aber eigentlich ists weniger dramatisch als ich mir vorgestellt habe.
Hab nun mal folgenden Griff noch bestellt zum testen:
1604926554603.png

Das schlimme an einer neuen Kanone sind ja eigentlich nicht die Kosten für die Kanone selbst. Was hinten raus kommt addiert sich immer schnell zu einem kleinen Vermögen zusammen o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
60.088
Gefällt mir
11.495
#97
Ein geschlossener Rücken bedeutet mehr Abstand zum Züngel, von Vorteil bei vorgespanntem schießen.
Offener Rücken ist besser bei DA schießen, wegen geringerem Abstand.

Aber auch das ist wieder abhängig von der Handschuhgröße.

Da merkt man dass Dampf dahinter ist.
Naja, DAMPF ist bei ganz anderen Ladungen dahinter, davon ist die Geco noch einiges entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
333
Gefällt mir
266
#98
Ein geschlossener Rücken bedeutet mehr Abstand zum Züngel, von Vorteil bei vorgespanntem schießen.
Offener Rücken ist besser bei DA schießen, wegen geringerem Abstand.

Aber auch das ist wieder abhängig von der Handschuhgröße.



Naja, DAMPF ist bei ganz anderen Ladungen dahinter, davon ist die Geco noch einiges entfernt.
Da gebe ich Dir Recht.
Aber mehr als 90% der regulären Pistolenkaliber ist es trotzdem ;)
Für jemanden wie mich, der kein Wiederlader ist, auf jeden Fall die bessere Alternative als 10mm Auto Fabrikmunition zu kaufen.
Ich hatte ja vorher nur die .44 Special Cowboy Action Blei Rundkopf da; Bei denen hast Du das Gefühl dass die eigentlich nicht gefährlich sein können :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.980
Gefällt mir
2.279
Ok...das erlaubt schon mal mehr Auswahl als meine 7,5. Bei Nill konnte man früher einen Hamdumriss hinschicken und dann gab es Griffempfehlungen, fand ich sehr hilfreich. Würde mal fragen ob sie das noch anbieten.
 
Oben