Sako-Fan Gruppe

Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
897
Gefällt mir
667
Was ist mit der zweiten Nachkommastelle? Rhingjaach, fang nicht an zu schludern. ;):devilish: :evil::p
Der Zollstock bildet nicht mehr ab. Das solltest du doch wissen. :p:LOL::ROFLMAO:

Sind Zollstöcke auch so ungenau, wie digitale Messschieber? :geek:

Glaub es werden 48 cm. Mal sehen, hab ja noch etwas Zeit. Voreintrag gilt bis Mitte Dezember, nichts übereilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
1.502
Gefällt mir
491
Verlängern geht nicht, also vorher überlegen wo es hingeht. Vor allem, wenn man nur eine Waffe hat, die wirklich mit raus geht. 50-55 ist gut. Ich hab Büchsen mit Gewinde von knapp über 40cm bis rund 60cm. Ist also nicht nur Theorie. Mit 55cm + SD kann man auf die Jagd gehen, funktioniert wirklich. 🙄
 
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
1.348
Gefällt mir
186
Aber wenn der Lauf gekürzt ist, kommt das nächste Problem .
Dann passt die erarbeitete Laborierung nicht mehr . Der Brennschluss nicht. Die Präzision nicht . Also.... wieder alles auf Anfang. 😉
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
897
Gefällt mir
667
Aber wenn der Lauf gekürzt ist, kommt das nächste Problem .
Dann passt die erarbeitete Laborierung nicht mehr . Der Brennschluss nicht. Die Präzision nicht . Also.... wieder alles auf Anfang. 😉
Da ist er ja wieder - mein Lieblingszündler. :p:D

Guten Morgen Raze! :geek:

Der Stalon Tipp ist sehr gut! Dann sind die 50 cm wieder ohne große Bedenken im Spiel.

Von 57 auf 50 cm kürzen ist ja zu verkraften. Übrigens der Vorderschaft endet und der Lauf geht dann als solche 29,5 cm darüber hinaus. Rein von der Optik dort 7 cm zu kürzen machen für mich kaum eine Auswirkung gen "Stummellauf", bleiben 22,5 ab Vorderschaftende bzw. 50 cm Lauflänge.

Gespannt bin ich, wenn es der Stalon w110 wird, wie dann der 24cm lange Dämpfer im Gesamten aussieht. Dann wären folglich für die genauen unter uns nur noch 5,500 cm Laufstahl ab Vorderschaftende zu sehen bevor det SD mit seinen 24 cm beginnt. :)

Ein kleines bisschen fühle ich mich noch zum Hausken jd 224 xtreme hingezogen. Klar hat er seinen Aufpreis und 3 cm mehr Länge, dafür ist er ein paar db besser und ich höre aktuell sehr sehr gut, will mir dies in jedem Fall bewahren und auch gerne für den geringen Dämpfvorteil den unverhältnismäßigen Aufpreis von 250 Eur mehr auf 600 Eur für den Dämpfer ausgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
8.623
Gefällt mir
4.150
Wie sieht es dann aus, wer findet es gut, wer nicht.... jeder hat da seine eigene Meinung...
Der Besitzer einer Waffe muß also für sich entscheiden, was er möchte.

Hier mal ein Beispielfoto einer Sako 75.....

2-rhi.jpg

Neulich beim BdV habe ich eine Waffe mit SD durch den Laden geschwungen..... der Schalli hat weit weniger ausgemacht als gedacht !

Außerdem, wer wie ich bei GJ mit aktivem Gehörschutz antritt, braucht man (lie ich) da einen
SD?

Auf dem Ansitz, gerne, da mag ich keine Kapseln auf den Ohren haben.

Fragen über Fragen...

Mein Rat an den TS, ( edith: Rhingjaach ) bevor Du an der Kanone Änderungen vornimmst, schaue Dir andere
ensprechende Kanonen an und nehme sie in die Hand !

Haptik ist durch nichts zu ersetzen !

Remy
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
2.779
Gefällt mir
3.168
Ich seh das Thema Waffen ja mittlerweile sehr endromantisiert. Form follows function ..............................................................................................................
Das muss so sein wie kein Jaktfiber mehr zu haben.
Alles funktioniert wie vorher aber "etwas" fehlt.
Gute Besserung;)

tømrer
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
897
Gefällt mir
667
Tomrer, die Erinnerung bleibt und die wird mir niemand nehmen. Der erste gemeinsame Fuchs, Dachs, Frischling, Überläufer, Keiler, Rehbock, Geltgeiß - hach das Gewehr will ich mir bewahren.

Schlimm wäre es, wenn sie im Schrank verstaubt, weil ich mit einer anderen und darauf dem Schalldämpfer fremd gehe. :cry: :sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
2.779
Gefällt mir
3.168
................................................................................................................
Mein Rat an den TS, bevor Du an der Kanone Änderungen vornimmst, schaue Dir andere
ensprechende Kanonen an und nehme sie in die Hand !

Haptik ist durch nichts zu ersetzen !

Remy
Du gibst dich selbst einen Rat?:unsure:

Hoffentlich haelst du dich daran:LOL:

tømrer
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
2.779
Gefällt mir
3.168
@Rhingjaach
Es gibt immer noch viele gute Sako`s die einen neuen Besitzer suchen!
Das ist doch die Møglichkeit fuer dich eine Zweite anzuschaffen.;)
Ein bessere Entschuldigung findest du nicht!

Ich selbst bin gerade dabei um 2 neue (alte) Sako`s zu verhandeln. Hoffentlich bekomme ich Beide:love:.
Das macht zwar ein Loch in mein Geldbeutel aber ich lebe ja nicht ewig und etwas Freude soll ich mir goennen(y).

tømrer
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
897
Gefällt mir
667
Ja, sicherlich kann man auch eine zweite Sako anschaffen - man kann es aber auch lassen. :D

Dann würde ja wieder eine Sako kein Wild mehr sehen, somit dann neben dem 98ger das zweite passive Gewehr im Schrank sein, wenn ich ein drittes besitzen würde. :confused:

Im Grunde sollen nur noch ein historischer sehr gut erhaltener Drilling, eine Flinte sowie eine Heavy Barrel Benchrestlochstanze für den Schießstand Einzug im Schrank halten.

Denke die Sako 75 mit 50 cm Lauflänge, ohne Kimme und Korn, welche ich bis heute noch nicht jagdlich genutzt habe und dafür mit einem Mündungwinde sowie Schalldämpfer - egal ob Stalon w110 oder Hausken jd224 xtrm sind der richtige Schritt in die richtige Richtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitglieder online

Oben