Sako Finnlight

Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.666
Gefällt mir
1.275
#1
Servus, Frage an die Sakokenner:
Hatte eine finnlight 85 in der Hand. Tolle Waffe, doch der sehr schön stehende Abzug brach gefühlt bei rund 1200 Gramm. Lässt sich das Abzugsgewicht schnell geringer einstellen?
 
Mitglied seit
28 Dez 2006
Beiträge
9.956
Gefällt mir
1.071
#7
Meine war nicht ohne Feile unter 1000g zu bringen. Ist aber schon ein paar Jahre her. Haben die vielleicht geändert.
Vorsicht mit Andy's Abzug - extrem suchtbildend!
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.666
Gefällt mir
1.275
#8
Meine war nicht ohne Feile unter 1000g zu bringen. Ist aber schon ein paar Jahre her. Haben die vielleicht geändert.
Vorsicht mit Andy's Abzug - extrem suchtbildend!
HAbe die Suchfunktion bemüht! Fand Deinen LEidensweg und das Thema Sicherung und finde im aktuellen KAtalog das hier:

Die wesentlichen Merkmale der Repetierbüchsen Sako 85 und MA 05
• 6 verschiedene, kaliberangepasste Systemgrößen – für perfekte Funktion,
Modellen möglich.



Seitliche 3-Stellungs-Schiebesicherung – sperrt den Schlagstift,sichert den Abzug und blockiert den Kammergriff.
• Kombiabzug mit Rückstecher oder trockenstehender,
sauber einstellbarer Flintenabzug.
• Stahl-Einsteckmagazin herausnehmbar, 4-6 Patronen (je nach Kaliber).
• Ergonomisch geformter Schaft aus geöltem Walnussholz, Schichtholz oder
äußerst strapazierfähigem Kunststoff, Gummikappe, Riemenbügelösen.
Schaftlänge mit Zwischenplatten verlängerbar.
• AS.H
®
Handspannung, KKC Jagd-Sportschaft und Bix N Andy Atzl
Kugel-Feinabzug sind optional bei fast allen Modellen möglich
 
Mitglied seit
28 Dez 2006
Beiträge
9.956
Gefällt mir
1.071
#9
"Leidensweg" ist stark übertrieben, aber wenn da konstruktiv nichts geändert wurde, ist das glatt gelogen.
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.666
Gefällt mir
1.275
#10
"Leidensweg" ist stark übertrieben, aber wenn da konstruktiv nichts geändert wurde, ist das glatt gelogen.
Servus, habe mich gerade mal umgeguckt- Sieht ja übel aus, wenn man bei den Sakos keine Festmontage möchte!


Ich sehe es nämlich nicht ein, mir 1. die Bauhöhe und 2. das GEwicht mittels eine Pcatinnyschiene zu vermurksen.

Bleiben also nur die häßliche Makuick und eine SWM...
 
Mitglied seit
28 Dez 2006
Beiträge
9.956
Gefällt mir
1.071
#12
Hatte mir einfach die Stainlesspica der Tikka drauf schrauben lassen, Mitte danach heraus geschnitten. Baute niedrig und sah ziemlich gut aus. Ist aber Geschmackssache. Irgendwann fiel dann aber auf, daß zwischen vorne und hinten ein Höhenversatz bestand, also kam sie wieder runter. Dann ließ ich auf die selbe Weise einen Alurohling von Recknagl drauf dübeln. Leider hatte ich mit dem neuen Büxner die Sache mit der Bauhöhe nicht besprochen. Jetzt thronen zwei fette Aluklötze auf ihr, in voller Höhe den Rohlings natürlich. Er traute wohl dem Alu nicht und wollte etwas mehr Fleisch. Wenn man ein einziges Detail nicht fest legt, kann man sich darauf verlassen...
Kommt jetzt dann wohl zu Büxner Nr.3 zwecks Version Nr.1, diesmal vielleicht ohne Versatz.
 
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
26
Gefällt mir
0
#13
Servus, Frage an die Sakokenner:
Hatte eine finnlight 85 in der Hand. Tolle Waffe, doch der sehr schön stehende Abzug brach gefühlt bei rund 1200 Gramm. Lässt sich das Abzugsgewicht schnell geringer einstellen?

Hast du dir die Waffe schon gegönnt? :)

In welchem Kaliber war denn das gute Stück? Bin auch an der Finnlight interessiert, jedoch fast unmöglich diese Rarität mal in Deutschland zu Gesicht zu bekommen :no:
 
Mitglied seit
29 Aug 2004
Beiträge
1.189
Gefällt mir
37
#14
In welchem Kaliber war denn das gute Stück? Bin auch an der Finnlight interessiert, jedoch fast unmöglich diese Rarität mal in Deutschland zu Gesicht zu bekommen :no:
Ich habe zwei davon, allerdings noch die Sako 75.
300 WSM, 62 cm LL und 6,5x55, 53 cm.
Bin mit beiden sehr zufrieden.
Kein unnötiger Schnickschnack, nix over-engineered, schlicht und absolut funktionell so wie Werkzeug im Stil von Sandvik, Fiskars usw.
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.666
Gefällt mir
1.275
#15
Hast du dir die Waffe schon gegönnt? :)

In welchem Kaliber war denn das gute Stück? Bin auch an der Finnlight interessiert, jedoch fast unmöglich diese Rarität mal in Deutschland zu Gesicht zu bekommen :no:
Noch nicht. Hatte eine bei Sodia (Salzburg) in 270Win in der Hand. Die PAtrone wäre es dann auch, da 7x64 nicht lieferbar...
 
Oben