Salzlecken (Streusalz)

Anzeige
Registriert
1 Apr 2013
Beiträge
667
Hallo Leute,
bitte nicht gleich wieder ausrasten!
Man hört ja immer wieder das unsere Wildtiere auch Salz von der Straße aufnehmen und dadurch auch verunfallen, es scheint ihnen ja zu schmecken. Jetzt habe ich mir überlegt ob auch Streusalz (ungereinigtes Steinsalz) aus dem Baumarkt für Salzlecken geeignet wäre. Vielleicht wird es ja auch schon irgendwo praktiziert.
Vielen Dankr für eure Antworten.
 
Registriert
16 Dez 2012
Beiträge
5.257
Nimm das hier, ist das zweitbeste Salz was ich kenne. Gut und günstig: 10,95 €/20 kg = 4 Böcke.

https://www.frankonia.de/p/salit/steinsalz-leckstein/159922

TH

P.S.: Das bestes Salz kam direkt aus einem Bergwerk und war rotbraun. War extrem hart und hielt dadurch sehr lange. Das Wild war extem wild darauf. Berkwerk ist leer, gibt es nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
9 Sep 2013
Beiträge
3.138
Streusalz nicht aber Viehsalz, was kein großer Unterschied sein dürfte. Gravierender Nachteil ist, dass das Zeug wenn es nass wird sich sehr viel schneller auflöst als Blöcke. Also entweder eine Möglichkeit finden es so auszubringen, dass es einerseits verfügbar ist und andererseits nicht weggeschwemmt wird oder ständig wenig auf Baumstumpf etc. ausbringen, ansonsten stellst du nur salziges Erdreich her.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Nov 2016
Beiträge
3.159
Streusalz hatt Zuschlagstoffe (rieselfähigkeit erhalten) die könnten Problemmatisch sein
 
Registriert
27 Apr 2011
Beiträge
572
...und bitte nicht vergessen das Wild, Streusalz von Strassen in deutlich verdünnter Form aufnimmt...ich würde es nicht verwenden!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Mrz 2018
Beiträge
263
Steusalz ist nichts. Ich nehme immer Blumentöpfe gefüllt mit Speisesalz aus dem Großhandel, da bei mir die Lecksteine gerne verschwinden.
 
Registriert
10 Dez 2013
Beiträge
284
Salz ist Salz, ich habe auch im Revier Blumentöpfe mit Streusalz. Das wird genauso angenommen wie anderes Salz auch.
Ich bekomme Streusalz kostenneutral. Habe ich keines kommt normales Speisesalz in die Töpfe.
 
Registriert
21 Mrz 2007
Beiträge
5.183
Hab Mal gehört, dass im Streusalz andere Stoffe beigemengt werden, damit das nicht als Speisesalz verwendet werden kann und im Streuer nicht klumpt.
Verwende nur noch Bergkern. Hab gerade nachgeschaut für 840kg hab ich 280,-- bezahlt. Nachteil ist, sind nicht sortiert, also teilweise große Brocken.
Für kleinere Reviere haben die im Landhandel auch Säcke zu 25kg für 14 Eur. Sind dann handliche Stücke.

Robert
 
Registriert
12 Feb 2018
Beiträge
685
Also ich nehme das Streusalz zum Silieren für den Apfeltrester. Hat bisher gut funktioniert und wird auch angenommen. Hatte im letzten Jahr im September beim Silieren kein Streusalz mehr und hab da normales Speisesalz genommen. War dann im Winter beim verfüttern kein Unterschied zu merken. Beide Trestersorten wurden gleichgut angenommen.
Streusalz für die Salzlecke kann man nehmen. Musst nur das Salz irgendwie verpacken und vor dem weg fließen schützen. Denn wie oben schon geschrieben hab ich auch den Eindruck das sich das Streusalz schneller auflöst als anderes Salz.
Also zum Beispiel in alte Strümpfe füllen, oder in kleinen Karton und diesen in einen Blumentopf auf den Stamm, - gibt da sicher noch mehr Möglichkeiten die mir jetzt grade hier nicht einfallen.
In meinen beiden Revieren nehme ich die grauen Minerallecksteine (leuchten nicht so weit), ansonsten bei Neuanlagen auch schon mal fix das Streusalz. Funktioniert.


Gruß der olle pudlich
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
11.859
Streusalz ist nur günstiger, wenn man es Säckeweise kauft. Sonst kann man gleich normales Speisesalz nehmen. Blumentopf auf den Stock, mit Stückchen Rinde abdecken, gut ist.

Wenn's den Bergkern tatsächlich Sackweise gibt, werd ich den mal probieren, Raiffeisen?
 
Registriert
27 Apr 2011
Beiträge
572
Ich frage mich warum ihr nicht einfach einen stinknormalen Mineralstein nehmt...die Dinger halten ewig wenn man sie abdeckt und man muss sich keine Gedanken über irgendwelche fraglichen Zusatzstoffe machen.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
6.464
Ich frage mich warum ihr nicht einfach einen stinknormalen Mineralstein nehmt...
Weil sich - egal in welchem Revier ich weidwerken durfte - komischerweise immer Reiter für genau die Stellen interessiert haben. :rolleyes:
Die Kauf-Steine sind dann manchmal weg, wohl von Elstern fortgetragen. :sneaky:
(Die Vögel halten sich nur zurück wenn eine Kamera da ist.)

Normales Speisesalz sollte auch keine fraglichen Zusatzstoffe enthalten. Entweder in einen Blumentopf oder mit etwas Wasser zu einer formbaren Paste verarbeitet ist es genauso gut einsetzbar. Und die Elstern interessiert das nicht.
 
Registriert
20 Dez 2000
Beiträge
19.588
Ich frage mich warum ihr nicht einfach einen stinknormalen Mineralstein nehmt...die Dinger halten ewig wenn man sie abdeckt und man muss sich keine Gedanken über irgendwelche fraglichen Zusatzstoffe machen.

Weil man alles noch ver(schlimm)bessern, verändern, oder einen eigene Note geben kann.
Oft sind Kostenersparnisse marginal, aber man hat was anders gemacht !

Remy
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben