Sammlergruppe Zivilmauser

Registriert
28 Jul 2019
Beiträge
1.086
Registriert
19 Aug 2005
Beiträge
3.592
was meinst? die eingeschwalbte vorderplatte, war früher normal.
habe erst gestern ne 8x57 so eingeschwalbt auf dem stand gehabt, sehe da kein problem.
so wie die büchse aussieht ist sie viel geführt und wohl auch geschossen worden.
 
Registriert
19 Aug 2005
Beiträge
3.592
ah, jetzt sehe ich das auch, gut er hätte das loch dabei zumachen sollen. ansonsten ist das aber ein sockel um die montage drauf zu pappen.
jeder zweite freut sich hier wenn ein einhak auf schwenkmontage umgedremelt wird, in meinen augen mindestens genauso eine sünde.
 
Registriert
23 Okt 2018
Beiträge
701

Wie passt die Seriennummer zu dem Gewehr?
Beschriftet mit Mauser Oberndorf, Mausertonne an der Hülse und dann eine 5 stellige Nummer mit 6 beginnend.

Gab's vielleicht militärische Systeme mit Mausertonne? Oder ist des ein Zivilist mit neuer Nummer?
 
Registriert
13 Jun 2007
Beiträge
2.078
Sog. Mauser Standard Modell . (Verdeckte Militärproduktion auch für Export)
Gabs in verschiedenen Beschriftungen . Mit Mausertonne auf Hülsenkopf. 1933 auch.
Hatten zivilen BUGN Beschuss.
 
Registriert
31 Okt 2014
Beiträge
1.572
Genau, wird ein umgebautes Mauser Standardmodell 1933 sein - die hatten die Tonne auf der Hülse.
Die waren bei Behörden (Post/Polizei) im Einsatz sowie exportiert nach z. B. Äthiopien oder Südamerika. Die Behördenmodelle hatten den zivilen Beschuß. Die Exportmodelle wurden vermutlich anders nummeriert
 
Registriert
23 Okt 2018
Beiträge
701
Kannte bis dato nur das Standardmodell, das auch so beschriftet war.

Wieder was gelernt. Danke für die ausführlichen Antworten.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
120
Zurzeit aktive Gäste
336
Besucher gesamt
456
Oben