Sammlung für Bauanleitungen Kanzeln, Drückjagdböcke, Leitern

Anzeige
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.058
Gefällt mir
1.768
Okay anders ausgedrückt :
Auflage/vorderes Geländer ggf fix mit Drehp-/Kipppunkt zum öffnen und dann noch zusätzlich eine verschiebbare Armauflage.
Geeenau - etwa so wie auf den Bildern.
Was als Geländer dienst darf nicht lose sein.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Jun 2015
Beiträge
954
Gefällt mir
418
So, auch mal was von mir. Habe das DJZ Dreibein (Anleitung auf youtube) nachgebaut. Einfach und gut zu fertigen. Stabil und materialschonend. Wenn er jetzt noch den Praxistest besteht volle Punktzahl.
 

Anhänge

Mitglied seit
21 Jan 2011
Beiträge
4.297
Gefällt mir
1.291
So, auch mal was von mir. Habe das DJZ Dreibein (Anleitung auf youtube) nachgebaut. Einfach und gut zu fertigen. Stabil und materialschonend. Wenn er jetzt noch den Praxistest besteht volle Punktzahl.
Sehr schön, das du eine separate Leiter dazu gebaut hast (y)
Senkrechte Leitern an Hochsitzen sind für mich ein Graus....
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.058
Gefällt mir
1.768
Sehr schön, das du eine separate Leiter dazu gebaut hast (y)
Senkrechte Leitern an Hochsitzen sind für mich ein Graus....
In dem Fall wären es nur 4 Sprossen gewesen.
Wenn man sein Gerödel vor dem Aufstieg auf den Boden des Bockes legen kann, erübrigt sich eine extra Schrägleiter. Wer extra Leiter liebt, der baut sie eben.
Etwas abgewandelt, hätte man den DJZ-Bock auch mit integriertem Schrägaufstieg bauen können.
 
Mitglied seit
21 Jan 2011
Beiträge
4.297
Gefällt mir
1.291
In dem Fall wären es nur 4 Sprossen gewesen.
Wenn man sein Gerödel vor dem Aufstieg auf den Boden des Bockes legen kann, erübrigt sich eine extra Schrägleiter. Wer extra Leiter liebt, der baut sie eben.
Etwas abgewandelt, hätte man den DJZ-Bock auch mit integriertem Schrägaufstieg bauen können.
Freut mich, dass du in deinem Alter noch so agil bist.
Ändert aber nichts daran, dass ich keine senkrechten Leitern mag, genausowenig wie zu flach aufgestellte.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.058
Gefällt mir
1.768
Bei der doch gelegentlich erkennbar regen Bautätigkeit, werden, verglichen mit immer höheren und größeren Kanzeln, kaum kleinere aber praktische Feinheiten vorgestellt. Naja - aktuell steht die Jagd auf den roten Bock noch auf der Agenda und ab 1.9. fängt die jagdliche "Erntearbeit" an.
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
25.690
Gefällt mir
1.998
Wenn man sein Gerödel vor dem Aufstieg auf den Boden des Bockes legen kann, erübrigt sich eine extra Schrägleiter.
Was sagt noch mal die UVV "Leitern und Tritte" zu senkrechten Leitern?
Macht die einen Unterschied zwischen kurzen und längeren senkrechten Leitern?

Selbst wenn man eine senkrechte Leiter UVV-gerecht baut ist sie immer noch zumindest unbequemer zu besteigen, als eine schräge.


Etwas abgewandelt, hätte man den DJZ-Bock auch mit integriertem Schrägaufstieg bauen können.
Das ist sicher die bessere Lösung.
Ich vermute, dass das viele Hersteller nicht machen, weil das Transportmaß dann größer ist und nicht mehr so viele auf den LKW aus Weißrussland passen.


WaiHei
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.058
Gefällt mir
1.768
#221
Was sagt noch mal die UVV "Leitern und Tritte" zu senkrechten Leitern?
Macht die einen Unterschied zwischen kurzen und längeren senkrechten Leitern?


Zwischen lang und kurz nicht, aber zwischen Schräg und steil schon
Manches nicht eindeutig, denn es steht z.B.:
aufgenagelte Sprossen sind nur an geneigt stehenden Leitern zulässig,
fest zu verbinden und nach unten abzustützen.
Demnach sind auch senkrechte Leitern zulässig, allerdings dürfen die Sprossen NICHT genagelt sein.
Es steht auch dort, dass Holme nicht geschwächt werden dürfen, gleichzeitig werden bespielhaft eingekerbte Holme für Sprossen gezeigt, was bei einer Leiter mit 14 Sprossen die Holme noch anfälliger macht, als bei nur 4.

Was den Transport aus Weißrussland betrifft, lässt sich nahezu jede Leiter/Leitersitz für Transport und Lagerung zusammenklappbar herstellen.

Was die oberste "Doppelsprosse" bei Ansitzleitern betrifft, verwende ich nun Gitterstufen zur "Verbesserung der Trittsicherheit beim Aufstehen und Umdrehen".

Die LBG habe ich dahingehend kontaktiert, die sich dafür bedankt hat. Revier. (43).JPG
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
25.690
Gefällt mir
1.998
Zwischen lang und kurz nicht, aber zwischen Schräg und steil schon
Wo ist denn die Grenze zwischen "schräg" und "steil"?
Die UVV kennt nur "geneigt stehende" und eben "nicht geneigt stehende" Leitern.


Manches nicht eindeutig, denn es steht z.B.:
aufgenagelte Sprossen sind nur an geneigt stehenden Leitern zulässig, ...
Das "aufgenagelt" ist m.E. als "aufgesetzt" zu verstehen, mit "aufgeschraubt" wird man sich da wohl kaum herausreden können.


Demnach sind auch senkrechte Leitern zulässig, allerdings dürfen die Sprossen NICHT genagelt sein.
Bei den (früher) in vielen Scheunen verwendeten fest montierten, senkrechten Leitern waren die runden (und an beiden Enden dünneren) Sprossen in mittige Bohrungen in den Holmen eingesteckt.
Durch die Bohrungen für die Sprossen waren die Holme zwar auch geschwächt (was aber bei senkrechter Leiter kaum zum Tragen kommt, bei (sehr) schräger schon eher), diese Bauart wurde aber m.W. von der BG nie beanstandet, auch wenn sie schräg stehend verwendet wurde.


Was den Transport aus Weißrussland betrifft, lässt sich nahezu jede Leiter/Leitersitz für Transport und Lagerung zusammenklappbar herstellen.
DJ-Böcke kommen entweder demontiert, dann sind alle Teile einzeln und müssen vor Ort komplett aufgebaut werden oder teilmontiert, dann sind z.B. die beiden Seitenteile vormontiert und müssen zum Aufbau noch mit dem (tlw. ebenfalls vormontierten) Boden, Rückenlehne usw. verbunden werden.
Je nachdem, welche Teile man vormontiert kann man m.o.w. Packvolumen einsparen.
Montiert man die Seitenteile vor, dann wird das Paket bei schräger Leiter breiter; montiert man Vorder- u. Rückseite vor, dann wird das Paket länger (bei durchgehender Leiter, also Leitersprossen auf den schräg stehenden vorderen Ständern).
Bei extra Leiterholmen würde das Paket weder länger, noch breiter, man benötigt aber zwei zusätzliche Holme.


WaiHei
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben