Sauen im Feld - Wärmebild- oder Röhren-Nachtsicht-Vorsatzgerät

Anzeige
Registriert
1 Okt 2007
Beiträge
212
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, von daher sorry wenn ich was wiederhole
Bei uns in etwa 70 Feld 30 Wald auf 700ha.
Wir schießen zu zweit im Jahr ca 50 Sauen.
Ich mit Röhrenvorsatzgerät mein Mitjäger mit Wärmebildvorsatzgerät, beides sehr hochwertig.
Fakt ist, wir schießen beide gleich vielen Sauen, sprich es nimmt sich nichts.
Das Wärmebildvorsatzgerät macht hin und wieder mal mucken in Sachen Trefferlage (Absehen und Bildschirm müssen 1000% überein stimmen), das Röhrengerät hat noch nie Probleme gemacht.
Nachteil des Röhrengeräts, wenn bei leichtem Nebel mit dem WB-Gerät noch locker ein Schuss möglich ist, wird’s mit dem Röhrengerät schwierig bis unmöglich.
Nachdem wir häufig gemeinsam pirschen, es völlig egal ist wer von uns schießt und uns, wenn wir alleine jagen, absprechen können wer sich bei welchem Wetter leichter tut haben wir zur Freude unserer Landwirte im Schnitt jede Woche eine Sau in der Kühlung.
WMH
Andi
 
Registriert
26 Sep 2018
Beiträge
256
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, von daher sorry wenn ich was wiederhole
Bei uns in etwa 70 Feld 30 Wald auf 700ha.
Wir schießen zu zweit im Jahr ca 50 Sauen.
Ich mit Röhrenvorsatzgerät mein Mitjäger mit Wärmebildvorsatzgerät, beides sehr hochwertig.
Fakt ist, wir schießen beide gleich vielen Sauen, sprich es nimmt sich nichts.
Das Wärmebildvorsatzgerät macht hin und wieder mal mucken in Sachen Trefferlage (Absehen und Bildschirm müssen 1000% überein stimmen), das Röhrengerät hat noch nie Probleme gemacht.
Nachteil des Röhrengeräts, wenn bei leichtem Nebel mit dem WB-Gerät noch locker ein Schuss möglich ist, wird’s mit dem Röhrengerät schwierig bis unmöglich.
Nachdem wir häufig gemeinsam pirschen, es völlig egal ist wer von uns schießt und uns, wenn wir alleine jagen, absprechen können wer sich bei welchem Wetter leichter tut haben wir zur Freude unserer Landwirte im Schnitt jede Woche eine Sau in der Kühlung.
WMH
Andi
Das ist die richtige Einstellung(y)(y)
 
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
3.297
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, von daher sorry wenn ich was wiederhole
Bei uns in etwa 70 Feld 30 Wald auf 700ha.
Wir schießen zu zweit im Jahr ca 50 Sauen.
Ich mit Röhrenvorsatzgerät mein Mitjäger mit Wärmebildvorsatzgerät, beides sehr hochwertig.
Fakt ist, wir schießen beide gleich vielen Sauen, sprich es nimmt sich nichts.
Das Wärmebildvorsatzgerät macht hin und wieder mal mucken in Sachen Trefferlage (Absehen und Bildschirm müssen 1000% überein stimmen), das Röhrengerät hat noch nie Probleme gemacht.
Nachteil des Röhrengeräts, wenn bei leichtem Nebel mit dem WB-Gerät noch locker ein Schuss möglich ist, wird’s mit dem Röhrengerät schwierig bis unmöglich.
Nachdem wir häufig gemeinsam pirschen, es völlig egal ist wer von uns schießt und uns, wenn wir alleine jagen, absprechen können wer sich bei welchem Wetter leichter tut haben wir zur Freude unserer Landwirte im Schnitt jede Woche eine Sau in der Kühlung.
WMH
Andi
was sind bei euch die gängigen Schussentfernungen und gibt es da Unterschiede WBG / Röhre?
 
Registriert
1 Okt 2007
Beiträge
212
was sind bei euch die gängigen Schussentfernungen und gibt es da Unterschiede WBG / Röhre?
Auf die gängigen Schussentfernungen bis 150m gibts keine Unterschiede, beim Röhrengerät brauche ich für so weite Schüsse aber ja nach Umgebungslicht den Laser dazu.
Das meiste spielt sich aber deutlich unter 100m ab. An Sauen aufm Acker im Gebrech kannst ja hinlaufen wie an ein geparktes Auto wenn der Wind passt und der Untergrund einigermaßen geräuscharm zu begehen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
42
Zurzeit aktive Gäste
237
Besucher gesamt
279
Oben