Sauer 404 Wiederholgenau

Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
2.696
Gefällt mir
1.764
#46
Ein wenig deprimierend, das alles zu lesen. Aber nachvollziehbar und konsequent. Es wird dabei nur so schmerzlich bewusst, dass Mauser und Sauer halt nur noch Markennamen sind. Ob die Produkte würdig sind die Namen zu tragen, muss jeder für sich beurteilen.
 
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
2.512
Gefällt mir
291
#48
In STAHL IMMER noch genauso hochwertig wie die "alten" Sauer-Waffen.
Alu hingegen möchte ich ebenfalls an keiner Jagdwaffe sehen.
Das sieht man dann spätestens nach 10 mal Zielfernrohr auf- und absetzen....
Ich seh nach 10 mal auf und abstzen nix . Nur mal nebenbei bemerkt . Bei den Stahlkonstruktionen von eaw sieht man am vorderen Fuss auch den Abrieb der Brünierung vom schwenken . Und da der Verluss im Lauf verriegelt , kann die Basküle ruhig aus Alu sein .das dies sehr gut funktioniert und haltbar ist , hat Blaser wohl in Kipplauf als Repetierern dauerhaft unter Beweis gestellt . Hatte selbst mal eine Bbf 95.
 
Mitglied seit
20 Jan 2012
Beiträge
731
Gefällt mir
212
#49
Ich seh nach 10 mal auf und abstzen nix . Nur mal nebenbei bemerkt . Bei den Stahlkonstruktionen von eaw sieht man am vorderen Fuss auch den Abrieb der Brünierung vom schwenken . Und da der Verluss im Lauf verriegelt , kann die Basküle ruhig aus Alu sein .das dies sehr gut funktioniert und haltbar ist , hat Blaser wohl in Kipplauf als Repetierern dauerhaft unter Beweis gestellt . Hatte selbst mal eine Bbf 95.
Bei Blaser ist aber die Montage immer Stahl auf Stahl
 
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
40
Gefällt mir
13
#50
Ich seh nach 10 mal auf und abstzen nix . Nur mal nebenbei bemerkt . Bei den Stahlkonstruktionen von eaw sieht man am vorderen Fuss auch den Abrieb der Brünierung vom schwenken . Und da der Verluss im Lauf verriegelt , kann die Basküle ruhig aus Alu sein .das dies sehr gut funktioniert und haltbar ist , hat Blaser wohl in Kipplauf als Repetierern dauerhaft unter Beweis gestellt . Hatte selbst mal eine Bbf 95.
Wenn man einfach seine Montagehebel auf die in der Anleitung genannten NM einstellt, dann passiert da auch nichts.
 
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
2.512
Gefällt mir
291
#53
Über die Schaftform kann man ja streiten , aber für mich , da ich nur über ZF schiesse, ist sie deutlich besser als ältere Schaftformen . Ich bin sofort "drauf" wenn ich in Anschlag gehe . Und bei dem Stutzen gefällt mir die Lösung mit dem Carbon gegen das Verziehen des Vorderschaftes. Bei dem Stutzen könnte man auch Laufwechsel vornehmen , was bei dem 202 er nicht ging . Ob man das braucht , steht auf einem anderen Blatt. Desweiteren kann man den Vorderschaft ruck zuck abnehmen zur Reinigung. Auch das ist bei anderen Stutzen nicht so unkompliziert möglich . Die Einstellung der Abzugsgewichte empfinde ich auch sehr gut .
 
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
40
Gefällt mir
13
#54
Manchmal ist es halt ganz einfach . Bei mir scheint der Büma das richtige Drehmoment eingestellt zu haben .
Ich habe mein ZF selbst montiert und die Verschlüsse auch. Habe einen kleinen Drehmoment Schlüssel und den passenden Drehmoment (wie in der Anleitung angegeben) eingestellt. 0,0 Probleme.
 
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
2.512
Gefällt mir
291
#55
Gibt ja Leute , die meinen sie könnten das rein vom Gefühl her gleichmässig fest anziehen ohne Drehmoment ..Zu einem das richtige Drehmoment erwischen und zum anderen dann noch bei mehreren Schrauben, ist wie 6er im Lotto . Und zu fest ist manchmal auch nicht gut .
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
95
Gefällt mir
20
#57
Ich seh nach 10 mal auf und abstzen nix . Nur mal nebenbei bemerkt . Bei den Stahlkonstruktionen von eaw sieht man am vorderen Fuss auch den Abrieb der Brünierung vom schwenken . Und da der Verluss im Lauf verriegelt , kann die Basküle ruhig aus Alu sein .das dies sehr gut funktioniert und haltbar ist , hat Blaser wohl in Kipplauf als Repetierern dauerhaft unter Beweis gestellt . Hatte selbst mal eine Bbf 95.
Herrlich, wie hier was verwechselt wird. Blasers K95 / BBf 95 usw. haben die Montage am Lauf. Der aus Stahl ist. Und einen Systemkasten / Baskül aus AlMgCu usw. Die 404 hat den Systemkasten auch aus Alu. Und einen Lauf aus Stahl, soweit identisch. Nur ist bei der Sauer die Montage NICHT am Lauf sondern am System. Welches, wie wir wissen, aus Alu ist. Das ist übrigens weicher als Stahl. Und häufiges ab - aufsetzen inkl. Reibung führt halt zu weniger Material, mehr Spiel. Das ist für die Präzision irgendwie kontraproduktiv. Muss man nachstellen. Ist also gegenteil von Wiederholgenau, wobei wir somit beim Thema wären..
 
Oben