Sauer 404 Wiederholgenau

Mitglied seit
20 Jan 2012
Beiträge
716
Gefällt mir
201
#61
Leute wisst ihr eigentlich was inzwischen alles aus Alu ist? Bauteile die weit höher belastet werden, als eine ZF Montage...
Trotzdem ist es Tatsache daß eine Montage mit der Materialpaarung gehärteter Stahl/gehärteter Stahl die technisch bessere Lösung ist als gehärteter Stahl/ noch so toll hartanodisierte
Aluminiumlegierung ;)
 
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
37
Gefällt mir
13
#62
Wenn man die Feststellbügel nach Drehmoment anziehst passiert da eigentlich gar nichts.
Dennoch ist Alu kein Stahl😅
 
Mitglied seit
4 Okt 2007
Beiträge
3.458
Gefällt mir
222
#63
4cm Hochschuß auf 100mtr. Eingeschossen auf dem Stand.
Hier ein Reviertest. Ohne Verstellung der ASV-
Jage jetzt nur noch mit der S404 .308 auch auf Fuchs, Krähe, Taube usw.
 

Anhänge

Mitglied seit
27 Mrz 2010
Beiträge
1.216
Gefällt mir
125
#64
Jage jetzt nur noch mit der S404 .308 auch auf Fuchs, Krähe, Taube usw.
Warum auch nicht, ich habe meinen letzten Bock auf 207m mit der 404 Synchro XT und dem Leica Magnus 2,4-16x56 entspannt gestreckt. 20m Totflucht und der Bock lag mit sauberem Treffer auf dem Blatt...das ist normalerweise nicht meine jagdliche Normaldistanz, aber ich schiesse mit der Sauer halt öfter mal auf weitere Distanzen und ich fühle mich mit ihr sehr wohl. Die Waffe ist absolut stimmig und selbst nach mehreren ZF rauf und runter kann ich keine Treffpunktverlagerung feststellen.
 
Mitglied seit
16 Jul 2008
Beiträge
146
Gefällt mir
26
#67
Kann ich nur bestätigen, der Aufpreis lohnt sich!
Bessere Balance, einfach viel hochwertigeres Material, insbesondere wo die Stahlmontage dann auch auf einem Stahlsystem und nicht auf Alu sitzt!
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
92
Gefällt mir
17
#68
...Es kann durchaus sein, dass so ein neunmalkuger Personaler mal durch die Abrechnungen geht und schaut, wer von den MA der Firma wieviel kostet und ob man nich mal auf den / die verzichten kann. Jahresgehalt ist schnell ausgerechnet, und bei 12-16 Leuten kommt man da locker auf eine Million € "Ersparnis"..
Sind jetzt doch 50...
 
Mitglied seit
10 Nov 2011
Beiträge
1.416
Gefällt mir
414
#71
... der Aufpreis lohnt sich!
Bessere Balance, einfach viel hochwertigeres Material, insbesondere wo die Stahlmontage dann auch auf einem Stahlsystem und nicht auf Alu sitzt!
Lohnt sich im Endeffekt nicht, weil ein gravierender Konstruktionsfehler der S404 bestehen bleibt: Wegen des auswechselbaren Verschlusskopfs, den sechs Verschlusswarzen und dem extrem späten Kammerstopp (man wollte in Sachen Features und Patronenlänge aus dem Übervollen schöpfen), hat die ausgefahrene Kammer hinten in der Hülse nur noch minimalst bzw. eigentlich zu wenig Führung und verhakt deshalb zwar nicht immer, aber bemerkenswert oft im hinteren Umkehrpunkt. Für den Durchschnittsanwender mag das irrelevant sein, aber wer an der Backe und vor allem schnell repetieren kann / will / muss (fast hätte ich geschrieben: wer Kenner und Könner ist), sollte dies im Auge haben.

In den in SWF/WBF-Filmen mit Shooting Star FAÖS an der S404 kann man das übrigens an mehreren Stellen gut beobachten. Hab wegen eines anderen aktuellen Threads bzw. wegen Stoeberjaegerscher Zweifel an den Erkenntnissen, die ich aus Schwarzwildfieberfilmschnipseln zu ziehen vermag, gerade mal bei einer Tasse Kaffee die jüngste Oettingen-Spielberg-Madsensche Coproduktion auf Youtube durchgezappt und kann deshalb meinen obigen Ausführungen auch einschlägiges Anschauungsmaterial beistellen:
https://youtu.be/bX7FdIykWAg?t=1748

Das ist übrigens alles nicht neu, sondern in Isny bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Nov 2016
Beiträge
358
Gefällt mir
166
#72
Lohnt sich im Endeffekt nicht, weil ein gravierender Konstruktionsfehler der S404 bestehen bleibt: Wegen des auswechselbaren Verschlusskopfs, den sechs Verschlusswarzen und dem extrem späten Kammerstopp (man wollte in Sachen Features und Patronenlänge aus dem Übervollen schöpfen), hat die ausgefahrene Kammer hinten in der Hülse nur noch minimalst bzw. eigentlich zu wenig Führung und verhakt deshalb zwar nicht immer, aber bemerkenswert oft im hinteren Umkehrpunkt. Für den Durchschnittsanwender mag das irrelevant sein, aber wer an der Backe und vor allem schnell repetieren kann / will / muss (fast hätte ich geschrieben: wer Kenner und Könner ist), sollte dies im Auge haben.

In den in SWF/WBF-Filmen mit Shooting Star FAÖS an der S404 kann man das übrigens an mehreren Stellen gut beobachten. Hab wegen eines anderen aktuellen Threads bzw. wegen Stoeberjaegerscher Zweifel an den Erkenntnissen, die ich aus Schwarzwildfieberfilmschnipseln zu ziehen vermag, gerade mal bei einer Tasse Kaffee die jüngste Oettingen-Spielberg-Madsensche Coproduktion auf Youtube durchgezappt und kann deshalb meinen obigen Ausführungen auch einschlägiges Anschauungsmaterial beistellen:
https://youtu.be/bX7FdIykWAg?t=1748

Das ist übrigens alles nicht neu, sondern in Isny bekannt.
Genau das ist mir auch aufgefallen, beim schnellen Repetieren verkantet sich die Kammer relativ häufig. Man hätte das System lieber 1 cm länger gelassen und dadurch die Führung der Kammer besser gewährleisten können.
 
Mitglied seit
27 Feb 2017
Beiträge
337
Gefällt mir
314
#74
Hm. Habe jetzt gerade mal ein paar Magazine mit Dummy Patronen an der Backe durchrepetiert und halte es für Unfug. Wieder Krieg der Call Center Agenten hier?
 
Oben