Sauer & Sohn BBF Mod. 54 - Fanclub

Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
1.394
Gefällt mir
24
#1
Hallo,


in letzter Zeit wurde ja wieder viel über die Sauer 54 hier im Forum berichtet und ich finde kaum eine Waffe hat hier im Forum mehr einen Fanclub verdient als diese Waffe. Ich hab zu Anfang meines Jägerlebens mal eine 1960er in 7x57R - 16/70 erstanden und diese in einem Anflug von Wahnsinn wieder verkauft. Kürzlich bin ich an eine Sauer 54 von 1955 über einen Foristen gelangt die besser garnicht sein kann, der Schrotlauf hat mit 16/70 3mm Horrido eine super Deckung und schießt mit dem ZF perfekt. Der Kugellauf ist in 7x57R und darin schießt sich die S&B 9g TMR in Kombination mit dem geraden Hinterschaft extrem weich, kein Vergleich gegen meine Mauser M03 in 8x57 IS. Da ich überwiegend Füchse mit der Waffe sowie zufälliges Rehwild oder noch zufälligeres Schwarzwild bejage sollte die relativ weiche S&B-TMR dafür ganz gut geeignet sein. Die Waffe verfügte bei Kauf bereits über eine Schwenkmontage mit Oberteilen für die ZM-Schiene. Eigentlich wollte ich mein neuen Zeiss HT 3-12x56M auf meinen Drilling montieren lassen, aber für den richtigen Augenabstand müsste ein neuer SEM-Vorderfuß gelötet werden und da hab ich mir halt gesagt, das das alte aber gute Diavari-ZM 3-12x56 auf dem Drilling bleibt und die Sauer das Zeiss HT bekommt, sieht auch meiner Ansicht nach ganz gut drauf aus. Einzige Kritikpunkte hätte ich bzgl. der doch recht lauten Sicherung und dem sehr harten vorderen Abzug.


DIE SAUER 54 IST EINE WAFFE DIE IN ELEGANZ UND FÜHRIGKEIT UNÜBERTROFFEN BLEIBT!!!
 
Mitglied seit
26 Feb 2013
Beiträge
6.973
Gefällt mir
104
#3
die Sauer BBF Md. 54 war nach dem 2.WK die meist verkaufte BBF in Deutschen Jagdgefilden.
Kal. 7x57R und 7x65R - 8x57irs war gar nicht mehr im Programm.
Ganz, ganz selten auch 6.5x57R

Mir waren die Dinger immer zu lang.
Überlange 65 cm Läufe................
Auch fehlte mir der geteilte Vo-Schaft.

Bye R-M
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.058
Gefällt mir
3.108
#4
Sauer 54 geht immer :thumbup:



7x65R, 16/70 mit einem Swaro Habicht 1,5-6x42 auf einer Schwenkmontage. Baujahr habe ich gerade nicht im Kopf. Angenehm leichte Waffe, die Lauflänge ist reine Gewöhnungssache. Im Sommer auf den Stoppelackern für Fuchs und SW, mein Dauerbegleiter. Irgendwann muss ich mal das ZF ersetzen. Denn das ist einfach nicht mehr Zeitgemäß. Sei es der extreme Tunnelblick oder das mickrige Sehfeld. So ein Z6I 1,7-10x42 würde mir da ganz gut rein passen ;)
 
Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
3.555
Gefällt mir
1.940
#5
die Sauer BBF Md. 54 war nach dem 2.WK die meist verkaufte BBF in Deutschen Jagdgefilden.
Kal. 7x57R und 7x65R - 8x57irs war gar nicht mehr im Programm.
Ganz, ganz selten auch 6.5x57R

Mir waren die Dinger immer zu lang.
Überlange 65 cm Läufe................
Auch fehlte mir der geteilte Vo-Schaft.


Bye R-M

die beiden hervorgehobenen Anmerkungen kann man wohl nur der fortgeschrittenen Zeit der Kommentarabgabe zurechnen, inhaltlich sinnvoll sind sie jedenfalls nicht!

wenn man die durchweg hässlichen kombinierten Waffen heutiger Prägung als "Maßstab" heran zieht, könnte man vielleicht den nur einfachen Laufhakenverschluss, die damals übliche Abzugscharakteristik, das unmoderne 16er-Kaliber oder meinethalben auch die fest verlöteten Läufe kritisieren - aber "überlange Läufe" oder ein nicht geteilter "Vo-Schaft" (bei einer BBFl ???) zu bemängeln, erinnert mich sehr an die Waffen-/Ausrüstungstests der Herren K. oder Z. - Hauptsache irgendetwas Bemeckernswertes gefunden...

Kugelkaliber waren neben den gängisten (7x57R und 7x65R) sehr wohl auch regelmäßig die 8x57 IRS und die 6,5x57 R ab Werk; die selten existierenden .243-, .308- und .30/06-Varianten dürften dagegen entweder Sondermodelle (in entsprechend sehr geringen Stückzahlen) oder nachträgliche Umbauten sein...
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
971
Gefällt mir
240
#6
Kal. 7x57R und 7x65R - 8x57irs war gar nicht mehr im Programm.
Ganz, ganz selten auch 6.5x57R
8x57IRS wurde nach dem 2WK auch gefertigt. Leider selten zu finden.
Weiterhin 5,6x52R, 243Win und 30-06.
Ich habe auch schon welche in 222Rem und 5,6x50R gesehen, bin mir aber nicht sicher ob sie so original vom Werk waren.
Es gab auch eine Kleinserie als Bockbüchse (7x65R).
 
Mitglied seit
8 Nov 2011
Beiträge
45
Gefällt mir
8
#7
Habe gerade den Fa. Sauer & Sohn Werksprospekt von 1968 herausgesucht, die BBF 54 wird in folgenden Kugelkalibern angeboten: 6,5x57 R; 7x57 R; 7x65 R; .222 Rem.; .243 Winch.; .30-30 Winch. (Druckfehler?); .30-06. Hier die Preise: BBF einfach: 1.593.- DM, Luxus: 1.856.-DM. Lauflänge: 63,5 cm, Gewicht: 2,7 kg
 
Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
3.555
Gefällt mir
1.940
#8
8x57IRS wurde nach dem 2WK auch gefertigt. Leider selten zu finden.
Weiterhin 5,6x52R, 243Win und 30-06.
Ich habe auch schon welche in 222Rem und 5,6x50R gesehen, bin mir aber nicht sicher ob sie so original vom Werk waren.
Es gab auch eine Kleinserie als Bockbüchse (7x65R).

...die max. eine niedrige zweistellige Zahl umfasste; man hat wohl relativ schnell gemerkt, dass der Verschluss dafür nicht stabil genug war/ist.

Danke für die Ergänzung der Kaliberpalette!
 
Mitglied seit
13 Sep 2012
Beiträge
4.408
Gefällt mir
93
#9
Meine Frau führt eine in 16/70 -7x57 R... und sie liebt " Ihre" Sauer...

Dafür hat sie dann auf die Weltherschaft verzichtet.


TM
 
Mitglied seit
26 Feb 2013
Beiträge
6.973
Gefällt mir
104
#10
Sauer & Sohn Werksprospekt von 1968 , die BBF 54 wird in folgenden Kugelkalibern angeboten: 6,5x57 R; 7x57 R; 7x65 R; .222 Rem.; .243 Winch.; .30-06. Lauflänge: 63,5 cm, Gewicht: 2,7 kg
:thumbup: so ist es.
Meine Asführungen beszogen sich auf diesen Zeitraum, nicht 40 Jahre später.
Bevor Würzburg die Blaser Einschloss BBF auf den Markt brachte war die S 54 Platzhirsch.
8x57IRS hatten alle großen Hersteller ( auch Sauer) nicht mehr im Fertigungsprogramm. Die ball. bessere 7x65R Brenneke war das Maß aller Dinge. Als Blaser Platzhirsch wurde kaufte niemand mehr Produkte aus Eckernförde. Die Sauer 54 wurde ( leider ) zum Auslaufmodell. Wie das Mod. 3000 - der (alt) bewährte Drilling.

Bye R-M
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
971
Gefällt mir
240
#11
...die max. eine niedrige zweistellige Zahl umfasste; man hat wohl relativ schnell gemerkt, dass der Verschluss dafür nicht stabil genug war/ist.
ich habe mal was von 35 Stk. gehört.
Aber wie auch die S54 BBF in 7x65R nicht wirklich angenehm zu schießen.
 
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
5.102
Gefällt mir
2.163
#13
Hallo Sauer 54 Freunde,

hier ist meine Sauer 54 Luxus : Kal. 7x65R-16/70 mit Zielfernrohr 2,5-10x48 T* Jubiläumsmodell 150 Jahre Zeiss.

WMH

Gerhard
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Mai 2006
Beiträge
2.395
Gefällt mir
9
#14
Gabs da auch mal ne Version mit Abzugsbügel aus Kunststoff?
Ja, sogar als Super-Luxus-Version.
Keine Ahnung wer da bei Sauer auf "diese Idee" kam.

Eine tolle Waffe...
Ja, eine der besten die ich je hatte.
Habe auch mehrere Artikel darüber geschrieben, fast eine Liebeserklärung.
:)
 
Mitglied seit
8 Jun 2012
Beiträge
220
Gefällt mir
0
#15
Ich auch nicht, aber meine hat wohl so ein Ding, was natürlich mittlerweile gebrochen ist....
 
Oben