Sauer & Sohn BBF Mod. 54 - Fanclub

A

anonym

Guest
Derjenige Der behauptet dass die Sauer nicht tritt, Der hatte vielleicht noch nie so ein Geschirr in der Hand, ich hab in meinem Leben viel geschossen, von Cal. .22 ..... .460Wby.........

Servus - 8,5mm M.M.
 
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
2.561
Gefällt mir
529
Derjenige Der behauptet dass die Sauer nicht tritt, Der hatte vielleicht noch nie so ein Geschirr in der Hand, ich hab in meinem Leben viel geschossen, von Cal. .22 ..... .460Wby.........

Servus - 8,5mm M.M.
Oder er hat mit der .460 Weatherby im Gegensatz zu Schießstandschützen sogar richtig gejagd...;-)
Meiner Frau und mir ist in 42 Jahren bei häufigem Gebrauch im Kaliber .30-06 kein "Treten" der Sauer 54 aufgefallen. Einige tausend Schuß haben wir damit bereits abgegeben.
 
G

Gelöschtes Mitglied 21531

Guest
Waidmannsdank ! -...gestern Pirschweg geblasen...heut den Nebel genutzt :giggle:
sowas erlebte ich auch noch nie, der Jährling wollte beschlagen, da kam der 3jährige in die Arena, er fiel als erstes, 3 min später der Junge...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
5 Okt 2005
Beiträge
3.381
Gefällt mir
25
Hatte eine in .243Win und 16/70, zufälligerweise mit gutem Holz. Hat sehr gut geschossen, es waren mir aber die Läufe etwas zu lang. Die Wildgravuren waren passabel, Laufhakenverschluss hatte sie keinen. Eine gute Gebrauchswaffe in sparsamer Ausführung!
 
Mitglied seit
28 Jul 2018
Beiträge
189
Gefällt mir
390
Sauer & Sohn BBF Mod. 54 - Fanclub

Ich folge mal dem Anfangsbeitrag und zeige euch meine Sauer 54 ursprünglich 16/70 & 7x65r nun in 7x57r und mit ESL in .17 Hornet mit einem Leica Magnus 1,8-12x50 auf EAW Schwenkmontage.

Wie es dazu gekommen ist habe ich in einem anderen Beitrag geschrieben.

Neben meinem Drilling meine bevorzugte Waffe für den Ansitz in den Revieren die ich betreuen darf. Gerade mit dem ESL konnte ich weiteren Platz in meinem Waffenschrank schaffen, da der KK Repetierer überflüssig wurde.
Eine WUNDERSCHÖNE KANONEN ... ich warte noch auf die Richtige ... leider wurde sie damals nicht in 9,3-74 gebaut ...
 
Mitglied seit
28 Jul 2018
Beiträge
189
Gefällt mir
390
Habe ich schon mehrfach gelesen ...

Werde sie dennoch in 7x65 nehmen ...

Danke dir ... ich suche weiter
 
Mitglied seit
28 Mai 2003
Beiträge
1.219
Gefällt mir
670
Vor Jahrzehnten besuchte mich in Südafrika eine Forstkollegin, sie hatte so eine BBFL dabei. Damit ging sie mit mir auf die Jagd, im Staatswald und auf einer Farm nahe der Grenzen mit Botswana und Zimbabwe. Mit der feinen Waffe erlegte sie, wenn ich mich nicht irre, einen Impala und einen Buschbock. Kaliber weiß ich nicht mehr. 7x57R oder 65R.
 
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
2.561
Gefällt mir
529
Vor Jahrzehnten besuchte mich in Südafrika eine Forstkollegin, sie hatte eine BBFL dabei.
Meine Freund in Südafrika und in Namibia waren von meiner Sauer 54 stets begeistert und hätten sie mir gerne abgekauft. Nicht nur die .30-06 brachte unzählige Beute, sondern auch der 16er Schrotlauf. Flugwild, Schakal, Karakal, Hase, Ducker usw. habe ich reichlich mit dem Schrotlauf erlegt.
Einige meiner Kunden haben auf meinen Rat ihre gewohnten kombinierten Waffen, wie Bbfl. oder Drilling mit nach Afrika genommen und waren danach stets dankbar für den Hinweis. Gerade wenn man Kleinwild präparieren lassen möchte, ist der Schrotlauf absolut wertvoll.
Schnelles Nachladen kann man üben und durch die Lautlosigkeit dabei ist man bei Herdenwild oft erfolgreicher als mit dem ratschenden Repetierer.
 
Oben