Sauer & Sohn BBF Mod. 54 - Fanclub

G

Gelöschtes Mitglied 21531

Guest
#79
Wenn wir nicht alle schon mind. eine davon hätten....:roll:
diese Sauerin von 1957 ist sehr gut erhalten; sogar Glas mit DoppelVerstellung (ist nat. 36er Obj.)...
Praxistaugliche (morgens, Wald, Drücken), sehr schöne, schicke Waffe ! Kaufen und damit jagen !

http://www.egun.de/market/item.php?id=6702138
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
187
Gefällt mir
3
#81
Sieht leider sehr erschlagen aus unter dem 8x56 Zeiss. Die Büchsflinte hat auch 2 Vorderfuß-Montagebasen, was mich optisch etwas stören würde.

Ansonsten sollte man sich hier einen guten BüMa suchen und ein älteres 1,5-6x42 Abs. 4 via SEM montieren lassen und das 8x56 bleibt als Nacht-Reserve im Schrank. Ein schneller Optikwechsel sollte so ja möglich bleiben.

So hat man eine tolle Waffe für alles.

Gruß
Esmeron
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.089
Gefällt mir
2.561
#82
@ Brex2017 # 79


Danke für Deinen Hinweis auf die S&S M54 - aber:

Bei genauerer Betrachtung der Bilder setzt das Fürwahrhalten der jagdlichen Unbeflecktheit dieser Waffe schon eine gute Portion naiven Gottvertrauens voraus - und das, zusammen mit den 5 "Negativen" von 135 Bewertern des Verkäufers, würde mich dazu bewegen, mein Geld mit Freunden zu verfeiern.

Wandersmann
 
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
4.417
Gefällt mir
1.261
#83
Servus Wandersmann,
Du hast es wieder einmal treffend beschrieben, mich würde ja eine Suhler Büchsflinte reizen, aber das feste 8x56 Glas und die fünf negativen Bewertungen ist ein No -Go.
Zumal ich nicht mehr aufstocken will ohne etwas zu verkaufen.


Sorry , ich habe die zwei Anzeigen verwechselt.


Waidmannsheil

Gerhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.089
Gefällt mir
2.561
#84
@ Perkeo:

Der Büchsflintenverkäufer hat keine 5 Negative, die hat der Bock-Büchsflintenmensch mit der S&SM54 - nur der historischen Wahrheit wegen!

Die Büchsflinte ist schon interessant; sicherlich war früher auf dem hinteren SEM-Sockel ein 4x32 verbaut, sowas würde ich dort wieder einsetzen, dann ist man für die Pirsch und auch für das gelegentliche Drückerchen gut bedient - und das Ofenrohr für die Nacht, wie oben schon erwähnt.
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
5.745
Gefällt mir
2.311
#85
Servus Wandersmann,
Du hast es wieder einmal treffend beschrieben, mich würde ja eine Suhler Büchsflinte reizen, aber das feste 8x56 Glas und die fünf negativen Bewertungen ist ein No -Go.
Zumal ich nicht mehr aufstocken will ohne etwas zu verkaufen.


Sorry , ich habe die zwei Anzeigen verwechselt.


Waidmannsheil

Gerhard
Noch dazu kann ich beim besten Willen keine Stecherschraube erkennen und würde auf umgefrickelte Doppelflinte tippen.
 
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
4.417
Gefällt mir
1.261
#86
Stimmt, da sind dann auch 1005,00 zuviel:unbelievable:

Hatten die Suhler Sauer alle eine Stecherschraube ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
21.057
Gefällt mir
3.286
#87
Moin!

Ich tippe mal: die echten, geborenen BBF und BF ja. Die BF hier ist wahrscheinlich eine ehemalige 16er QF mit ZF aus der DDR-Zeit, die nach der Wende einen ESt- oder Futterlauf bekam.

Die BBF sieht gut wieder hergemacht aus, den Gebrauch kann man trotzdem erahnen. Die Reaktionen des Verkäufers auf die Bewertungen wären allerdings für mich ein Grund, bei solchen Leuten nicht zu kaufen.

Viele Grüße

Joe
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.089
Gefällt mir
2.561
#89
@ Mohawk et al: Nix DDR-Futterläufe etc....

Die Büchsflinte ist ein Modell aus Eckernförder Produktion, ob dieses nicht allzu häufig erstellte Gewehr mit Stecher gebaut wurde, müßte ich erst ergründen...
-----------------------------------------------------
Heureka: Ich hab es gefunden: im Katalog von Waffen Frankonia Würzburg 1954 Seite 43:
Diese "Büchsflinte Mod. 8B" wurde als Standard OHNE Stecher geliefert, konnte aber zu 90DM Aufpreis auch MIT Stecher geliefert werden.

Wandersmann
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Apr 2016
Beiträge
6.478
Gefällt mir
5.768
#90
Die grundsätzliche Möglichkeit neue Laufbündel einzulegen besteht. Zumindest eine ehemalige 16er DF aus Jagdgesellschaftszeiten ist mir bekannt, die zur DB wurde.
Die (alten) Suhler BüMa sind kreativ und versiert.
 
Oben