Savage Tactical Hunter vs. Hog Hunter

Mitglied seit
18 Mrz 2017
Beiträge
3.227
Gefällt mir
4.148
#16
Achso, für mich definitiv ne Savage mit Accustock. Sind hochwertiger gemacht, leider auch noch schwerer. Muss man mal schauen...
 
Mitglied seit
21 Aug 2009
Beiträge
1.721
Gefällt mir
321
#17
Die Tactical hunter für meine Freundin kommt in ein paar Wochen.
Hab die eines Kumpels probiert und danach geordert.
Ich selbst habe die Storm. Well ich die Tactical hunter übersehen hatte...
Dafür stainless, aber kein Gewinde vorhanden
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
3.220
Gefällt mir
2.379
#18
Die Tactical hunter für meine Freundin kommt in ein paar Wochen.
Hab die eines Kumpels probiert und danach geordert.
Ich selbst habe die Storm. Well ich die Tactical hunter übersehen hatte...
Dafür stainless, aber kein Gewinde vorhanden
Die Tactical ist wohl in der Summe aller Eigenschaften die bessere Wahl. Gibt's leider nur in schwarz:(
MfG.
 
Mitglied seit
26 Jul 2015
Beiträge
496
Gefällt mir
734
#19
Die Frage ist: Will ich damit jagen oder Ringe schießen? Inwieweit hilft mir die Alubettung bei der Jagd? Meine alte Hog Hunter .308 Win nutze ich nur jagdlich, mittlerweile mit Schalldämpfer. Ganz ehrlich gesagt, vermisse ich dabei rein gar nichts, außer vielleicht einem Einsteckmagazin. Die Verlässligkeit ist für mich enorm. Keine Ahnung, wie die Streuung auf 100 m nach 20 Schuss in Folge ist. Die Streuung auf 150 m oder weiter, bei Einzelschüssen, ist für jegliches Wild absolut tödlich. Ganz ohne Alubettung.... Wmh HH
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Sep 2005
Beiträge
2.183
Gefällt mir
196
#20
Hab auch ne alte Hog Hunter. Die Waffe ist super präzise und muss sich nicht hinter Blaser oder sonst was verstecken was die Präzision anbelangt.
 
Mitglied seit
30 Okt 2018
Beiträge
364
Gefällt mir
366
#22
Auch ich hab eine Savage FC Euro BJ 2016 mit Accustock in 9,3x62. Ein klasse Teil, das jeden Cent wert ist. Wenn es ein Waffenmodell von Savage mit Accustock gibt, würde ich kein Modell ohne nehmen.
Bei einer anderen Büchse habe ich den holzschafft durch einen Kunststoffschaft ersetzt. Es gibt für diese Waffe leider keinen Schafft mit Aluskelett. Nun liegt der Vorderschaft hör- und spürbar am Lauf an, wenn man vorne auflegt. Also muss ich den schafft umständlich verstärken.
Da sind die Accustock-Schäfte sehr angenehm.
An die anderen Detail der Waffe kann man sich gewöhnen oder teilweise beseitigen, z.B. Abzug
 
Mitglied seit
26 Jul 2015
Beiträge
496
Gefällt mir
734
#24
Auch ich hab eine Savage FC Euro BJ 2016 mit Accustock in 9,3x62. Ein klasse Teil, das jeden Cent wert ist. Wenn es ein Waffenmodell von Savage mit Accustock gibt, würde ich kein Modell ohne nehmen.
Bei einer anderen Büchse habe ich den holzschafft durch einen Kunststoffschaft ersetzt. Es gibt für diese Waffe leider keinen Schafft mit Aluskelett. Nun liegt der Vorderschaft hör- und spürbar am Lauf an, wenn man vorne auflegt. Also muss ich den schafft umständlich verstärken.
Da sind die Accustock-Schäfte sehr angenehm.
An die anderen Detail der Waffe kann man sich gewöhnen oder teilweise beseitigen, z.B. Abzug
Was gefällt dir am Accutrigger nicht?
 
Mitglied seit
30 Okt 2018
Beiträge
364
Gefällt mir
366
#26
Was gefällt dir am Accutrigger nicht?
Der Accutrigger ist, wenn man normale Flintenabzüge gewöhnt ist, eben nur gewöhnungsbedürftig. Ob das zuviel ist, muss jeder selbst entscheiden. Ich komme gut mit den Accutrigger zurecht. Und, wer damit nicht klar kommt, kann ihn tauschen lassen. Denke, wer sich von Bedenken und Sorgen zu Marke und Qualität von Waffen von Savage lösen kann, wird absolut die gute Machart und relativ das gute PLV erkennen.
Rein fiktiv überlegt: Wenn nur 1 Büchse, dann gerne das Modell hier, wie auch jede andere brauchbare Waffe.
Und würde es auch erwähnt? Meine hat ne Kammersperre. Für mich ein Musthave für die Jagd.
 
Mitglied seit
23 Jul 2016
Beiträge
1.063
Gefällt mir
527
#29
Wo bekommt man den denn am besten her und was habt Ihr dafür bezahlt?
(Sehe gerade weder bei Grauwolf noch bei Brownells direkt was Verfügbar)
- zudem mit 260€ für die komplette Einheit und 160€ nur für das Züngel schon ein Wort.
Bei Grauwolf gibts eine Variante für rund 110€ - aber da steht für Accutrigger frühe Modelle. Ob das dann in eine aktuelle Büchse passt?
....welche Varianten habt Ihr denn und wie aufwändig ist der Einbau?

Präzision würde mich auch mal interessieren bei Euren Büchsen - heißt das dann 2-3cm oder Lochstanzen?
War das von Anfang an so oder musste die Büchse erst eingeschossen werden?
 
Mitglied seit
21 Aug 2009
Beiträge
1.721
Gefällt mir
321
#30
Ich habe den für €111.
Die Storm und tactical hunter sind 110er da passt der. Die Seite des Herstellers sagt das etwas klarer
 
Gefällt mir: torf

Neueste Beiträge

Oben