Schalldämpfer für Hundeführer / Nachsuche ??

Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.143
Handel den Händler doch runter mit Verweis auf Norwegen.
Aus Dänemark als Herstelland sollte es ja hier dann noch billiger sein, da EU.
Warum sollte sich der Händler denn darauf einlassen?
Wer will darf ja gern in Norwegen einkaufen.
Auch mit Sonderangeboten in Deutschland muss er ja in seinen wirtschaftlichen Grenzen bleiben.
 
Registriert
10 Jan 2013
Beiträge
8.052
Hier bei uns kaufst du dir jeden Schalldempfer, der dir gefaellt. Keine Einschraenkungen. So wie hier auch Brot frei verkaeuflig ist.
In Schweden hat jeder Schalldempfer seine eigene Nummer, die registriert wird. Wie ist es bei euch?

tømrer
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.443
Bei uns musst du nur vorher lieb fragen ob du das "Brot" kaufen darfst und eben 2x blechen.

Aber ich beschwere mich nicht. Bin froh das wir überhaupt welche bekommen haben...
 

tar

Registriert
9 Feb 2008
Beiträge
9.032
Warum sollte sich der Händler denn darauf einlassen?
Wer will darf ja gern in Norwegen einkaufen.
Auch mit Sonderangeboten in Deutschland muss er ja in seinen wirtschaftlichen Grenzen bleiben.

Na damit er was verkauft natürlich.
Sonst kann man ja auch aus Schleswig Holstein mal eben nach Dänemark fahren und sich da nen billigen Händler suchen.

Vom Händler in Großabnahme kostet der normale ja auch nur so 150 EUR incl. MwSt.
https://www.waffen-naunin.de/product_info.php?products_id=810
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.143
Du hast abenteuerliche Vorstellungen vom Handel. Es kauft auch nicht jeder Großmengen. Das ist mit der LAgerhaltung nämlich auch kostenintensiv.
Ich würde bei dieser Anfrage empfehlen doch auf das günstige Angebot im Ausland zurückzugreifen und wünsche viel Erfolg.
Abenteuerlich auch vom Einkauf WBK-pflichtger Teile im EU-Ausland und des Verbringens nach Deutschland (29WaffG). So einfach funktioniert das nicht.

Ich kenne natürlich auch Leute die 25€ Sprit verfahren, um 10€ für den Artikel zu sparen. Wenn sie es gölücklich macht. Es ist ja jeem frei gestellt, wo er kaufen möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.038
Ist aber bei mitwirken des Händlers auch kein Hexenwerk.
Kollege hat schon Gebrauchtwaffen aus Schweden mitgebracht.
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.143
Über einen Händler wirds deutlich leichter.
Ansonsten muss man eben die 2 Erlaubnisse einholen (Gebühr) und den Transport sicherstellen.
Natürlich kein Hexenwerk und aus meiner Sicht soll jeder das doch machen.
Das stört hier wirklich niemanden. Meist spart man nur nichts oder wenig.

Genau wie mit den vielgepriesenen US-Importen. Immer gern machen. ;)
MAnche freuen sich dann auch noch über eine wertlose lebenslange Garantie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.038
Ich meinte den Händler in Schweden, bzw dann wohl Dänemark.

Nur würde ich mir das bei den paar gesparten Euro sparen. Für eine Gebrauchtwaffe, die hier nicht zu bekommen oder sehr teuer ist schon eher.
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.143
Ich habe auch ganz allgemein von Händler gesprochen ;)
Der kauft einmal im Zeitraum die Erlaubnis und verbingt dann im Kundenauftrag. Egal auf welcher Seite.
Der Kunde hat da einen ganz anderen Aufwand.
Ich habe nur eine Importerlaubnis, da der Rest für mich wirtschaftlich uninteressant ist.
 
Oben