Schalldämpfer für Selbstladebüchsen

Registriert
27 Mrz 2005
Beiträge
459
Hallo zusammen,

ich habe auf meiner Selbstladebüchse einen Schalldämpfer - mit den bekannten Nachteilen wie vermehrter Schmauch - montiert.

Jetzt habe ich gehört, es gibt für Selbstladebüchsen spezielle Schalldämpfer mit weniger Rückdruck.

Kennt ihr spezielle Modelle für Selbstladebüchsen? Ist der Effekt spürbar?


Besten Dank und Waihei
 
Registriert
2 Nov 2012
Beiträge
626
Gibt es von Ase Utra, A-Tec usw. Leider wird die Dämpfung dann so schlecht, dass man eigentlich wieder einen Gehörschutz braucht.
 
Registriert
7 Aug 2016
Beiträge
567
Hm - im Kaliber 7-8mm kommt mein SD von Roedale.
Also habe ich meine H&K bei Peter Lincoln abgeliefert, mit der Bitte
um ein 'funktionierendes' Werkzeug.

Ähnlich war es bei der Remington - funktioniert einfach :cool:
Den SD für die Remington hatte ich schon vorher.
Daher braucht es nach meiner Wahrnehmung keinen Eingriff am SD.
Gefühlt muss eher der Donnerstock auf einen SD abgestimmt sein ... .

:unsure: .... nur mal 'laut' nachgedacht ;)
 
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
2.236
Ich hab jetzt auch lange Zeit damit geliebäugelt, mir eine BAR Adjustable zu holen und mit einem SD auszustatten. Wegen der Schmutzproblematik bin ich dann doch davon abgerückt.
 
Registriert
1 Feb 2008
Beiträge
1.049
Das Wesentliche wurde ja schon angesprochen, deshalb von mir nochmal die Zusammenfassung und Bestätigung (Als Besitzer von MR308 und Browning BAR, beide mit SD):
- SD auf Selbstladebüchse bedeutet immer mehr Schmauch im System
- Die Rückstau-armen Dämpfer für Selbstladebüchsen sind nicht nur im Rückstau verringert, sondern auch in Dämpfungsleistung. Gleiches kann man erreichen durch über-kalibrige Dämpfer. Der Rückstau wird aber nur minimal verringert, niemals abgestellt.
- Eine verstellbare Gasabnahme ist Pflicht (Bei BAR ab Werk vorhanden, bei MR von Fa. Burk)
- Bei der Bar wied sie jedoch fest eingestellt auf ein Setup, bei der Burk Gasabnahme für die MR können verschiedene Zustände durch umschalten hergestellt werden (mit/ohne Dämpfer sowie schwache/starke Munition etc)
Und noch persönliche Erfahrung hinterher: Die BAR ist eine DIVA, eine Zicke, wogegen die MR308 läuft wie ein schweizer Uhrwerk, top präzise auch verschmutzt noch zuverlässig. Mittlerweile sicher weit über 10000 Schuss durch, und hält immer noch 15-20mm auf 100m mit Dämpfer. Wenn ich nur eine Waffe haben dürfte, dann die MR308 !

Gruß,

Manuel
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
33
Zurzeit aktive Gäste
196
Besucher gesamt
229
Oben