Schalldämpfer - Technik - Thread

Mitglied seit
29 Dez 2006
Beiträge
7.527
Gefällt mir
6
Für die Jockel´s?? Aber meines Wissens gibt es doch noch gar keine Dämpfer für Drillinge. Wofür dann Loden - Cover?? :biggrin:

Ernsthaft??

Ich arbeite echt in der falschen Branche.
So etwas stellt man als Self made her! - Stoff, Farbe, Faden, und Muster kann man selbst bestimmen und ein Fux als Monogramm einfügen! Man hat dann die doppelte Freude an dem Produkt, zumal das dann so gut wie nix kostet, weil das Schneider-Material im Schrank vorhanden war! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jul 2011
Beiträge
1.837
Gefällt mir
347
So etwas stellt man als Self made her! - Stoff, Farbe, Faden, und Muster kann man selbst bestimmen und ein Fux als Monogramm einfügen! Man hat dann die doppelte Freude an dem Produkt, zumal das dann so gut wie nix kostet, weil das Schneider-Material im Schrank vorhanden war! ;-)
Ouh, da gibt´s nur diverse technische sowie logistische Probleme. a) ich kann unter gar keinen Umständen mit Nadel und Faden umgehen. b) Ich habe weder Loden noch Neopren im Schrank hängen.

Spaß beiseite. Ich werd einfach mal meine liebe Frau fragen ob sie mir so ein Teil häkeln oder stricken kann. :thumbup:
 
A

anonym

Guest
Wenn Omas Kaffeewärmer ausreichend dimensioniert ist,
kann man sich den Dämpfer gleich ganz sparen :biggrin:
 
Mitglied seit
7 Jul 2011
Beiträge
1.837
Gefällt mir
347
Schön die von Oma gehäkelten Topflappen zweckentfremden. :lol:
Lach nicht, ich hab gestern ernsthaft mit meiner Frau gesprochen. Die näht mir demnächst solch einen Überzieher zur Probe, da kannst du dich drauf verlassen. Ich stell ein Bild ein und berichte wenn ichs ausprobiert habe. :-D:thumbup:

hmmm Topflappen, gar nicht so dumm. Ich seh schon, hier schlummert Potential. 34€ pro Überstülper. Meine Frau bekommt so ein Ding in ca. 10 Minuten vom Topflappen zum "Cover" umgenäht. 6*34€ = 204 € die Stunde. 5 Tage hat die Arbeitswoche. 8 Arbeitsstunden der Tag. Macht bei 220 Arbeitstagen satte 359 040 € Jahresumsatz.


Ich geh kurz kündigen, bin gleich wieder da..........
 
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
91
Gefällt mir
0
Möchte mir für 2 Waffen ein SD ...
Was meind Ihr Funktioniert das gut ?
Hausken 224 Kaliber 9,3 M15x1
Für .30-06 und 9,3x62
:shoot:
 
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
567
Gefällt mir
3
Gut ist das sicher nicht. 9,3 und 8,5 würde ich bejahen. Aber nicht .30 und 9,3.
Probier es aus und berichte!
 
Mitglied seit
2 Jun 2012
Beiträge
4.746
Gefällt mir
153
der Sprung ist zu groß um für die .30 noch eine optimale Dämpfung zu erhalten

Lieber einen Stalon WM110 oder WM145 kaufen und dazu zwei Fronten mit passender Bohrung
 
Mitglied seit
11 Apr 2009
Beiträge
13
Gefällt mir
0
Einen Stalon hätte ich auch gerne, nur will mir niemand einen verkaufen.
Nächste Option ist der Jaki.
Gibt es bei diesem ein Buchse am hinteren Ende, welche an den Laufdurchmessser angepasst werden kann?
Ich finde das wegen der Stabilität schon sinnvoll.
 
A

anonym

Guest
Einen Stalon hätte ich auch gerne, nur will mir niemand einen verkaufen.
Nächste Option ist der Jaki.
Gibt es bei diesem ein Buchse am hinteren Ende, welche an den Laufdurchmessser angepasst werden kann?
Ich finde das wegen der Stabilität schon sinnvoll.


Schon mal über einen roedale Delta proX nachgedacht?

Modular , sehr robuste Bauweise und mit Führungsring!
 
A

anonym

Guest
Roedale baut halt auch innen aus Alu. Billig zu fertigen, aber verschleißt schnell.
Bein typischen deutschen Jäger, der mit einem Packerl Muni übers Jahr kommt, ist das allerdings kein Problem.

Hab bei meinem weit weit über 2500 Schuss durch (308)
dämpfer ist noch von der Dämpfleistung wie am ersten Tag ! Und sollte sich das ändern kommt die erste Lamelle raus und für nen fufi ne neue rein!

Für vielschießer kann ich jedoch die unverwüstlichen B&T empfehlen! Die Dinger halten ewig!


Aber du hast natürlich recht Rainbow mein guter nen Alu Dämpfer mit dem Stahl Dämpfer kann man echt BRD vergleichen des stimmt scho! :cheers:
 
Oben