Schalldämpfer tunen

Mitglied seit
14 Okt 2015
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#76
Mitglied seit
28 Jul 2019
Beiträge
302
Gefällt mir
332
#77
Ich wäre bei Kupfergestrick vorsichtig. Die elektrochemische Spannungsreihe zeigt eine deutliche Differenz zwischen den Werkstoffen Kupfer (+0,52V) und Aluminium (-1,66V) - da würde ich trotz Anodisierung eine elektrochemische Korrosion nicht ausschließen. Vielleicht berichtest Du mal wie der Dämpfer nach einigen Wochen aussieht.
Roedale verwendet bei meinem Hunter 55K eng gewickelte Edelstahlwolle. Sieht nicht so hochwertig aus wie bei Hausken, tut aber vorzüglich seinen Dienst. Ich werde den demnächst mal zerlegen und den Zustand inspizieren. Bei so einer Konstruktion (genauso bei Hausken) kann eigentlich kein Gestrick in die Geschossbahn rutschen.

Gruß
Jan
 

Anhänge

Mitglied seit
13 Dez 2013
Beiträge
88
Gefällt mir
22
#78
Meine Meinung zum Tuning:

(Wer es besitzen darf, bzw berechtigt ist)
Bei .22lfb und 9mm para bringt es was, ja.
Da kann man viel spielen, mit Öl, Rasierschaum, Gleitgel,
Metallnetzen, Dichtscheiben und weicheren Einbauten.
Da ist der Gasdruck so niedrig und die Geschossgeschwindigkeit auch.
Außer der Sauerei passiert da nicht viel.

Ansonsten für alle "Normalanwender":
Volumen bringt viel.
Oder eben eine von Haus aus ausgeklügelte Blendengeometrie, wie z.B. Sternblenden von B&T oder die JET-Z Blenden von ASE Utra.

Öl im Dämpfer bringt bei Überschallmunition, wie wir sie jagdlich verweden nur Sauerei.
Eine riesen Ölwolke, keine Sicht mehr, ungesund für die Lunge.
Auf dem Stand wird man gelüncht.
Mir ist es unbeabsichtigt mal passiert, als ich das zweite Mal mit Dämpfer auf dem Stand war.
Hab es nach dem ersten Test gut gemeint und ihn etwas "konservieren" wollen, wie es oft angeraten wird.
Mit Ballistol oder Brunox.

Ein Öl kann ich empfehlen, aber da es keinen Korrosionsschutz bietet, eher "säubernd" oder lösend wirkt, WD 40.

Verflüchtigt sich auch super und gibt nur einmal eine kleine Ölwolke und nicht 15 Schuss, bis der Standbetreiber kommt und den Stand schließen muss, wegen Rauchentwicklung.

Das war vielleicht unangenehm, als die anderen nichts mehr gesehen haben.
Und der Indoorstand hatte eine starke Absauganlage, trotzdem...

Ich hatte schon Angst, daß jetzt noch irgendwo ein Feueralarm auslöst...

Ich will auch gar nicht wissen, wie der Boden unter der Seilzuganlage ausgesehen haben muss.
Nie wieder!

Wenn Ölen zur Lagerung, dann vor dem Einsatz ordentlich reinigen bzw entfetten.

Oder eben im WD40 eingelegt, im Waffenschrank lagern (große Tupperdose) und vor dem Einsatz reinigen.
Kommt halt darauf an, wie oft jemand damit rausgeht....
Wenn es alle paar Tage ist, wird es zu lästig.
Aber wenn er benutzt wird, gammelt er auch nicht.
Die Lagerung bei Raumfeuchte ist das Problem.

Stahldämpfer haben am meisten damit zu kämpfen.
Alu hält sich da besser....

Zurück zum Tuning nochmal:

Ich halte es teilweise im GK bereich für gefährlich.
Wenn man mal sieht, wie sehr die Geschossflugbahn abweicht, wenn sich ein Dämpfer nur lockert und das Geschoss an den Blenden anschlägt....

Ich habe Schüsse in den Deckenblenden gesehen, weil ein Schützenkamerad seinen Dämpfer nicht immer wieder auf festen Sitz geprüft hat.
Und das war nur auf 50m.
Die Geschosse sind dann einfach mal 1,5m höher eingeschlagen, als gezielt.

Jetzt stellt euch das mal auf einer Drückjagd vor.
Das Geschoss geht ein paar Meter seitwärts, gesehen auf 50m Entfernung.
Wie weit weicht es von der angepeilten Linie ab, auf größere Entfernung?

Klar, jeder sollte auf ausreichenden Kugelfang achten und sehen, was sich rundherum befindet...

Dennoch halte ich das in dem Szenario für mehr als bedenklich.
Nur ein Denkanstoß....
 
Mitglied seit
17 Jun 2013
Beiträge
1.110
Gefällt mir
1.565
#79
@flash83 ich habe auf dem Stand oft das Problem, dass sich er SD lockert. Vermutlich durch die wechselnden Temperaturen. Gibt es da vielleicht eine Lösung? Außer den Sitz immer zu kontrollieren ;)
 
Mitglied seit
13 Dez 2013
Beiträge
88
Gefällt mir
22
#80
Leider nein.
Ein Kollege hat sich vom Büchsenmacher ein Gewinde von den Toleranzen her so schneiden lassen, daß der Dämpfer sehr wenig Spiel hat und wenn man ihn ordentlich anballert, auch nicht löst.

Ansonsten kann es nur helfen ihn fester anzuziehen, falls das Gewinde nicht zu viel Spiel hat und es hergibt.
Man will ja auch nicht mit roher Gewalt ein Gewinde zerstören.
je nach Größe und Material des Dämpfers, können die aber schon gut was vertragen.
Vorrausgesetzt ist natürlich auch eine ausreichend groß dimensionierte Schulter bzw Anlagefläche am Lauf.
Spigotgewinde helfen auch.
Hat aber kaum eine Waffe von Werk aus...

Oder wechseln auf eine Montage wie beim Borelock, wo der Dämpfer zusätzlich verriegelt.
Da löst sich dann gar nichts mehr.
Aber er geht heiß trotzdem noch runter, dicke Handschuhe vorrausgesetzt.
Also er klemmt nicht, will ich damit sagen...
 
Mitglied seit
19 Apr 2017
Beiträge
32
Gefällt mir
21
#82
dB Foam (Must be shipped UPS Ground)
Price: $29.95
dB Foam, when used as directed is safe to use with most firearm suppressor designs and will significantly reduce the sound level of firearm suppressors. Independent testing using a variety of commercial suppressor designs averaged a 3-5 dB reduction with 10 shot strings of fire utilizing MIL-STD-1474E sound level testing procedures. The most significant reduction when using dB Foam was found with the first shot fired with dB reduction in some cases that exceeded 10 dB.
dB Foam has been formulated to maintain the foam consistency for up to 6 months of storage. This attribute will provide the great sound reduction when utilizing the suppressor for hunting and tactical applications.
dBFoam displaces water and provides rust inhibiting protection for the internals of your suppressors and firearms.
dB Foam is water soluble, simply wash your suppressor in warm water and wipe dry after use. dB Foam Lubricates as it protects.
dB Foam provides a lubricating film that protects the internal components of suppressors with rust inhibiting properties. Residue that is blown back into the firearm action from the backwash of the suppressor will provide the same protection to the firearm bore and action.
MUST SHIP UPS GROUND
 
Mitglied seit
17 Jun 2013
Beiträge
1.110
Gefällt mir
1.565
#83
erinnert mich an einen Tipp, den ich vor Jahren gelesen habe: Rasierschaum in den Schalldämpfer für den ersten Schuss
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
4.761
Gefällt mir
1.986
#84
Für Kurzwaffen! Für Kurzwaffen!

Und um Gottes Willen nicht Büchsen mit Full Power Munition!
 
Oben