Schalldämpfer und offene Viserung

Mitglied seit
23 Mrz 2018
Beiträge
717
Gefällt mir
756
#17
Ich mach das Thema nochmal auf, da ich aktuell ähnliche Überlegungen anstelle...

Ich bin am überlegen ob ich meine HEYM SR21 etwas für den zukünftigen Hundeeinsatz modifiziere. Bisher war das nicht nötig da es der erste Jagdhund ist.
Am liebsten hätte ich eine Variante mit Schalldämpfer, Kimme und Korn und einer Gesamtlänge die noch kurz genug ist das man im Zweifel auch noch durch eine Dickung kriechen kann:).

Meine erste Idee war, Lauf auf irgendwas zwischen 47 cm und 50 cm kürzen, in dem Zug das Korn zurück setzten so das ein Overbarrel Dämpfer drauf geht und ich würde +/- paar cm bei der gleichen Gesamtlänge wie jetzt landen. Die Frage ist wie nahe können Kimme und Korn zusammen sein das man noch vernünftig auf 30m schießen kann? Bisher ist der Abstand zwischen Kimme und Korn 33cm nach der Anpassung wären es noch maximal 15 bis 18cm. Das geht ja schon in die Richtung einer Kurzwaffen Visierung, ist das noch tauglich für beispielsweise eine Nachsuche?
15-18 reichen.
Ich hab ca 19 und komm super klar.
R93, 42cm Laufgesamtlänge
Ase Utra SL7i

Funktioniert !
 
Mitglied seit
2 Nov 2012
Beiträge
479
Gefällt mir
139
#18
Ich hab A-tec Optima Front auf der Tikka. Sehr schön leicht. Außerdem Schnellverschluss... und passt gerade so mit der Visierung.
 
Mitglied seit
2 Apr 2017
Beiträge
1.422
Gefällt mir
1.132
#19
Wenn das Korn zu weit zurück kommt, evtl. auch die Kimme weiter nach hinten setzen.
Da die dann meist höher kommt, kann man auch mit einem höhern Korn arbeiten um über den SD zu kommen.
Wenn es wirklich offene Visierung im Wechsel mit Glas sein soll könnten auch BUIS funktionieren. Die gibt es zum Klappen und sind in der AR-Welt immer wieder mal zu sehen.

Ich habe eine Drückjagdschiene mit zurück gesetztem Leuchtkorn, 17cm zwischen K&K. Das Korn liegt zwar noch knapp hinter dem Dämpfer und man sieht es immer mit schwarzem Hintergrund aber für Schüsse im Nahbereich hat es schon zweimal gereicht. Damit sollte man auch auf 30m treffen können.
 
Mitglied seit
6 Feb 2017
Beiträge
23
Gefällt mir
3
#21
Auch eine sehr interessante Variante! Allerdings frag ich mich wie Robust eine BUIS visierung gegen versehentliche verstellen beim Hundeeinsatz ist. Die Aussage von Mantelträger ist ebenfalls spannend, ich frag mich aktuell tatsächlich wo der große Vorteil der Overbarrel Dämpfer ist wenn die Leistung durch den Overbarrel nicht signifikant höher ist? Eventuell stabiler gegen Hebelkräfte? Wobei auch einen ase utra sl5i / sl7 in dem Bereich als sehr robust einschätze.
 
Mitglied seit
6 Feb 2017
Beiträge
23
Gefällt mir
3
#22
@ Dierwes welche Gesamtlänge hat dein 98er mit dem Dämpfer bei welcher Lauflänge? Find es eine gelungene Waffe ohne viel schnick schnack und funktional
 
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
2.692
Gefällt mir
2.058
#23
Ehrlich gesagt weiß ich’s gar nicht genau. Muss ich messen. Meine der Lauf hat noch ca 45cm oder etwas weniger und der Schalldämpfer verlängert 12cm. Denke mit Dämpfer Ein knapper Meter,10. schießt aber sehr sanft, auch mit der stahlschaftkappe sehr angenehm.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.756
Gefällt mir
13.210
#24
Auch eine sehr interessante Variante! Allerdings frag ich mich wie Robust eine BUIS visierung gegen versehentliche verstellen beim Hundeeinsatz ist. Die Aussage von Mantelträger ist ebenfalls spannend, ich frag mich aktuell tatsächlich wo der große Vorteil der Overbarrel Dämpfer ist wenn die Leistung durch den Overbarrel nicht signifikant höher ist? Eventuell stabiler gegen Hebelkräfte? Wobei auch einen ase utra sl5i / sl7 in dem Bereich als sehr robust einschätze.
Mit einer passgenauen Stützscheibe kann der OB tatsächlich mehr Stabilität haben. In den wenigsten Fällen ist eine Scheibe aber derart korrekt ausgearbeitet. Viele OB haben daher gleiche Kippkräfte wie Front SD
Seine Kaufentscheidung muss man wirklich nicht von OB oder nicht OB abhängig machen. Wichtiger ist ein gut dämpfendes Modell zu wählen.
Neitzel hat das in seinem Buch ebenfalls erwähnt, um eine Gruß an die Zweifler zu richten.
Eine Dauerempfehlung von mir ist dieser Podcast
https://jagdfunk.de/jf036-schalldaempfer/
Teil 8 für die nur dazu relevanten Aussagen.
 
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
2.025
Gefällt mir
1.040
#25
Aimsport Triton 42S II mit original Korn aus dem Zubehör. Auf 308 Win Stützscheibe auf den Laufdurchmesser angepasst. Riemenbügelbefestigung am vorderen Teil des SD in Arbeit. Kimme in der Montageschiene. Auf 25m Fleck. Alles sehr stabil. 20201026_202728.jpg 20201026_202728.jpg 20201026_202740.jpg 20201026_202728.jpg 20201026_202740.jpg
 
Mitglied seit
23 Mrz 2018
Beiträge
717
Gefällt mir
756
#26
Mitglied seit
24 Jun 2017
Beiträge
2.394
Gefällt mir
1.796
#29
Mit einer passgenauen Stützscheibe kann der OB tatsächlich mehr Stabilität haben. In den wenigsten Fällen ist eine Scheibe aber derart korrekt ausgearbeitet. Viele OB haben daher gleiche Kippkräfte wie Front SD.
Ich werde mir mittelfristig wohl einen SD zulegen um die Nachtsichtoptik ein wenig zu schützen. Gleichzeitig möchte ich die R8 (30-06) nicht übermäßig verlängern, also ggf. einen OB verwenden. Ich habe mich bislang nicht wirklich mit dem Thema auseinander gesetzt und habe ein paar Fragen.

Korreliert die Schallreduzierung und die Reduzierung des Rückschlags oder gibt's z.B. auch schlechte Dämpfung und wenig Rückstoß ?

Welchen Durchmesser hat das Loch im OB SD, welches den Lauf aufnimmt ?

Gern würde ich den Lauf / die Brünierung beim aufdrehen des OB SD schützen indem ich eine kleine Teflonbuchse auf den Lauf aufpresse. Hat das schon mal jemand gemacht, macht das Sinn ?
 
Oben