Schaum vor dem Äser

Anzeige
Mitglied seit
17 Sep 2017
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo Leute,

eine Frage die ich nicht beantwortet bekomme.
Eventuell hat ja doch jemand eine Meinung dazu.

Ich habe letzte Woche eine Reh mit einem Hochschuß erlegt.
Die Kammer war noch intakt und das Stück lag im Feuer.

Als ich an das Stück rangetreten bin hatte es weißen Schaum vor dem Äser. Ich habe so etwas noch nie gesehen und nachgefragt aber das ist auch anderen nicht bekannt was das sein könnte.

Beim Aufbrechen habe ich mir alles genau getrachtet. Die Lunge hatte im oberen Bereich einige Hämatome aber wie gesagt, die Kammer an sich war ohne Verletzungen. Alle anderen Organe waren in Ordnung.

Hat jemand eine Idee? Wenn es ein Lungenschuss gewesen wäre könnte ich mir es ja irgendwie erklären aber so weiß ich auch nicht.
 
Mitglied seit
9 Jun 2016
Beiträge
664
Gefällt mir
112
#2
War sie vielleicht grad am Wiederkäuen? Das schäumt zumindest bei meinen Schafen immer ganz ordentlich.
 
Mitglied seit
30 Jan 2010
Beiträge
2.725
Gefällt mir
3
#3
Mit Hochschuss meinst du nen Schuss etwas hoch über der Kammer durch die Wirbelsäule?
Da kann die Lunge durchaus nen paar Hämatome aufweißen. Die temporäre Wundhöhle ist doch um einiges großer als der eigentliche Geschossdurchmesser. Des weiteren gibt Körpergewebe bedingt durch den hohen Wasseranteil den Druck gut weiter. Also würde ich mir um nen paar Hämatome in der Lunge keine Gedanken machen.

Der Schaum kann von vielem herrühren. Wenn das Stück noch zwei,drei Atemzüge gemacht hat kann so was schon mal entstehen.

Alles in allem würde ich mir keine Gedanken machen.
 
Mitglied seit
30 Jan 2010
Beiträge
2.725
Gefällt mir
3
#5
Wenn die Tollwut soweit fortgeschritten ist das starkes Speicheln auftritt ist das dass geringste Anzeichen und man erkennt weit deutlichere Anzeichen das etwas so gar nicht stimmt.......
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben