Schere zum Aufbrechen

Anzeige
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
4.081
Gefällt mir
2.155
#16
Ich habe seit 2 Jahren die Löwe, ist schon ein Unterschied zur Gartenschere...
Gibt Ersatzteile (war noch nicht nötig) und spülmaschinentauglich ist sie auch.
 
Mitglied seit
17 Nov 2009
Beiträge
765
Gefällt mir
986
#17
Mit der Schere kann man auch schnell ein paar Äste am DJ- Stand oder sonstwo entfernen. Habe die Löwe auch im Rucksack.
 
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1.565
Gefällt mir
248
#19
Wahlweise Messer (normales Jagdmesser oder Dick mit Wellenschliff), Amboss-Schere (bei mir Löwe - bin ich zufrieden mit, wenn auch die Klingen nicht allzulang halten), Aufbrechsäge (die von Casström ist mMn die beste, gibt’s im DJV Shop) oder ne feine Silky (Universallösung, am besten gerades Blatt in der Version mit zwei möglichen Arretierungspositionen) - das sind je nach Wildart meine bevorzugten Werkzeuge.
 
Mitglied seit
5 Mai 2015
Beiträge
385
Gefällt mir
409
#20
Bei mir kommt die 5€ Aldi Edelstahlschere auch in die Spülmaschine (ohne Schraube und Feder).

Jetzt nach 10 Jahren löst sich langsam das Gummi vom Griff ab☹️
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
1.622
Gefällt mir
210
#21
Meist nehme ich das Messer (Dick Ausbeinmesser), auf DJ die Säge von Sagens (damit die Messer länger scharf bleiben), selten die Löwe Schere, die ist aber sehr gut und wird beim Zerwirken für die Rippen genutzt.
 
Mitglied seit
5 Apr 2019
Beiträge
982
Gefällt mir
1.582
#22
Hallo,
welche Schere nutzt ihr zum Aufbrechen von Rehwild? Mir geht es um Schlossnaht und Brustkorb.

Danke euch für die Tipps und einen schönen Sonntag.

Grüsse
Christian
Keine. Bei jungen Stücken nur ein Messer. Meist ein einfaches Mora mit 10 cm Klinge.
Ansonsten eine Aufbrechsäge. Gibt es bei Askari für 5 €. Die hält lange und wenn man eine verliert geht Die Welt nicht unter.

Ansonsten tut es jede halbwegs stabile Garten- oder Astschere. Mit Astscheren kann man auch gleich die Läufe abtrennen.
 
Mitglied seit
16 Mai 2018
Beiträge
259
Gefällt mir
1.284
#25
Schere nur zum Zerwirken, da dann die bereits genannte Löwe.
Wenn ich im Revier aufbreche, dann wird das Wild sofern es das Gewicht zulässt mit dem Bergegurt an einem Baum hochgebunden, geringelt und dann in einem Zug mit dem Gekrösemesser bis zur Drossel aufgeschärft.
Sauber, schnell und das Wild kann noch etwas austropfen während man die Organe auf Merkmale untersucht. Die Messer werden nach der Reinigung einmal abgezogen und bleiben schön scharf.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben