Schießstände in München, um München und um München herum.

Mitglied seit
14 Apr 2018
Beiträge
402
Gefällt mir
534
....dann muss ich meine Reservierungen wohl absagen.:mad:
Diesem und anderen Posts entnehme ich dass Du keinen Jagdschein hast? Falls dem so sein sollte, wieso machst Du ihn nicht? Du bist doch so oder so vom Virus des jagdlichen Schießens zerfressen, Du kommst fast nicht aus würde ich meinen! ;)
Vor allem beim momentanen politischen Kurs gegen Legalwaffen-Besitzer, bei dem die Jäger gezwungenermaßen doch eher deutlich besser weg kommen als die Sportschützen?
Gruß concolor
 
Mitglied seit
27 Dez 2018
Beiträge
20
Gefällt mir
4
Wird es überhaupt kontrolliert ob man Jäger ist oder es reicht die Frage diesbezüglich vor Ort zu bejahen. :) Wenn andere Auflagen sont erfüllt werden, sehe ich nicht ein wozu diese Diskriminierung gut ist. Ob ein Jäger oder Sportschütze da schießt sollte eigentlich egal sein solange die Kapazität das zulässt. Oder?
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
6.492
Gefällt mir
15.533
Wir wurden in Hattenhofen bei den letzen Einschränkungen danach gefragt. Da druften Jäger schon und erst 2(?) Wochen später die Sportler . . Dürfte daran liegen, das Jäger ja als systemrelevant gelten und für die Sportschützen ist es nur ein Hobby, das mal warten kann.

Zudem kann das ja von Amts wegen kontrolliert werden. Und wenn dann ein Sportschütze darunter ist, will ich nicht um die Konsequenz für den Standbetreiber wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
7.342
Gefällt mir
3.412
Wird es überhaupt kontrolliert ob man Jäger ist oder es reicht die Frage diesbezüglich vor Ort zu bejahen. :) Wenn andere Auflagen sont erfüllt werden, sehe ich nicht ein wozu diese Diskriminierung gut ist. Ob ein Jäger oder Sportschütze da schießt sollte eigentlich egal sein solange die Kapazität das zulässt. Oder?
Wenn diese Auflage von Amtswegen besteht, um zumindest halbwegs einen Betrieb und die damit verbundenen Einnahmen sicher zu stellen, würde ich da auch nicht abweichend aggieren. Schließlich geht es um´s Geschäft. Wenn das so ist, ist es so. Punkt. So haben ggf. gewerbliche Stände hier einen kleinen Vorteil, gegenüber den Schießständen der Vereine. Aber wie andere Teilnehmer von Freizeitbeschäftigungen muss man als Sportschütze dies nun so nehmen wie es ist. Egal ob es einem passt oder nicht. Es ist nur, ähnlich der geschlossenen Wirtshäusern, ernüchternd. Man hat viel Zeit und auch Geld in Hygienemaßnahmen gesteckt. Die Mitglieder sensibilisiert, Trennwände aufgestellt, usw. Bei uns hat das am Ende super funktioniert. Es waren im geschlossenen Stand maximal 4 Leute anwesend, inkl. der Aufsicht. Ich möchte wagen zu sagen, zu 75% in den letzten Wochen, waren es 3 oder weniger. Und im Aufenthaltsbereich auch maximal 5 inkl. des Schießwarts. Bei den offenen Ständen war es ja eh egal und auch hier gab es genug Abstand. Selbes gilt für eingemietete Vereine, bzw. in meinem anderen Verein wo wir uns einmieten. Gerade eben haben wir mit den Planungen für die Gaumeisterschaft und in meinem BDS-Verein zur verspäteten Vereinsmeisterschaft begonnen. Können wir alles abhaken, wobei der BDS in Bayern die Bezirksmeisterschaften für 2021 schon vor ein paar Wochen abgesagt hat.
Unterm Strich betrachtet sind auf Arbeit oft viel mehr zusammen aus "verschiedenen Haushalten", ganz ohne der Möglichkeit einer Nachverfolgung. Auch müssen wir nun damit leben. Und meine persönliche Meinung, so lange es keine Impfungen gibt, die die Bevölkerung auf lange Sicht immunisiert, wird dies nicht der letzte Lock Down bleiben. Aber das wissen die Gelehrten ala Lauterbach besser als ich ungebildeter Haus-und-Hof-Elektriker.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
7.342
Gefällt mir
3.412
Normal schon, ist diese Kontrolle ja wichtig schon in Sachen Haftpflicht. Wobei es auch wie in Ulm wohl mit dieser Selbstauskunft bei der Anmeldung getan ist.
 
Mitglied seit
4 Jun 2019
Beiträge
446
Gefällt mir
634
In Hattenhofen musst Deinen Jagdschein als Pfand für den Funkfinger hinterlassen.

Am Dornsberg musst JS vorweisen und die Coronaerklärung abgeben.

Bockenberg ist zu.
 
Oben