Schlafkanzel Ideensuche

Anzeige
Mitglied seit
1 Jul 2014
Beiträge
91
Gefällt mir
77
#32
Moin,
gut Ding will Weile haben. ;-)

Ich habe tatsächlich vor etwa drei Wochen mit dem Bau angefangen, nun ist aber schon wieder Pause.
Ich werde weitere Bilder einstellen wenn ich mal zeit habe.

Wer findet den Fehler im unteren Bild?
IMG_20200603_222233.jpg
IMG_20200608_154127.jpg
 
Mitglied seit
28 Dez 2017
Beiträge
276
Gefällt mir
307
#37
Sieht technisch alles erst alles erst mal gut gelöst aus und sehr ordentlich, aber ich persönlich mag diese Luken nicht. DIe paar Euronen mehr für das Material kann es ja ruhig sein und einmal hin und her rutschen hat mir noch nie etwas vergrault. Stört doch auch beim Schuss in diese Richtung, oder?
 
Mitglied seit
1 Jul 2014
Beiträge
91
Gefällt mir
77
#38
Moin Moin,
leider schaffe ich es nicht einen ausführlichen Baubericht zu schreiben und mir sind auch die meisten Bilder bei einem Datenchrash verloren gegangen.
Aber ein wenig kann ich doch mit euch teilen :)

Die Kanzel wurde am Boden mit den Gestellen verschraubt und dann aufgerichtet.
IMG_20200907_171148.jpg
IMG_20200907_174150.jpg

Die Schlafliege ist in mehrere Segemente aufgeteilt. Ein Segment befindet sich im Fußraum und wird bei Nichtbenutzung zur Decke geklappt. Zwei weitere Segmente sind zusammengefaltet an die Kanzelwand geklappt. Im ausgeklappten Zustand wird die Liege vom Sitzbrett gestützt. Das Kantholz zum Fußraum kann für mehr Beinfreiheit einfach entfernt werden.
IMG_20200911_140107.jpg
IMG_20200911_140145.jpg

Der Blick aus dem Fenster über dem Fußrraum wird kaum gestört. Natürlich wird das Schussfeld eingeschränkt, ich schätze den Bereich allerdings nur auf etwa 25m. Bei uns in der Feldjagd ist das keine Entfernung. Die Bilder sind jeweils aus Position der Augen beim Ansitz aufgenommen.

IMG_20200911_140215.jpg
IMG_20200911_140222.jpg
 
Mitglied seit
1 Jul 2014
Beiträge
91
Gefällt mir
77
#39
.....top Kanzel, saubere Arbeit...... , wie hast du sie verankert, nur auf die Straßenplatten geschraubt ?
hoppel61
Danke für das Lob, es steckt auch einges an Arbeit drin.
Die Kanzel ist nun auch fertig verankert. Sie ist mit der Betonplatte verschraubt. Leider ist diese Platte nicht die, die ich eigentlich haben wollte. Diese ist nur 1,5m im Quadrat anstatt 2m, dafür etwas dicker. Gewicht ca. 900kg. Bei meiner Wunschplatte wäre durch Gewicht und Standfläche statisch eine Sicherheit gegen Windstärkte 12 gegeben, zumindest rechnerisch. Bei dieser kleineren habe ich es noch nicht berechnet.
Zusätzlich habe ich nun zu drei Seiten Stahlrohre angebracht die jeweils an ein 1,2m im Boden eingeschlagenes Stahlrohr greifen. Verbunden sind die Rohre mit Gerüstbauschellen, das ging schnell und einfach, werde ich bei den nächsten Kanzeln auch so machen.

IMG_20200911_140001.jpg

Sieht technisch alles erst alles erst mal gut gelöst aus und sehr ordentlich, aber ich persönlich mag diese Luken nicht. DIe paar Euronen mehr für das Material kann es ja ruhig sein und einmal hin und her rutschen hat mir noch nie etwas vergrault. Stört doch auch beim Schuss in diese Richtung, oder?
Dir auch Danke für das Lob.

Ich finde Luken daher gut, dass es nur "ein Bauteil" ist. Der Innenraum ist aufgeräumter. Lösungen mit einer seperaten Glasscheibe im Innenraum haben mich bisher noch nicht überzeugt. Auch wenn es einige Vorteile gibt, die ich gar nicht abstreiten möchte.
Was bei uns im Revier irgendwie besonders hinzukommt sind die Fliegen die in den geschlossenen Kanzeln überwintern wollen. Die kriechen in jede Ecke und hinter die Scheiben, daher verzichte ich auch auf viel Teppich. Im Frühjahr müssen die Kanzlen immer ausgefegt werden, da ist es so einfacher.

Die Bauform der Kanzel habe ich nicht gewählt weil mir Wild beim hin und her rustschen abspringt, sondern weil ich selber nicht so viel rutschen möchte :-D
Mich stören schon die recht dünnen Ecken dieser Kanzel, am liebsten sitze ich unter freiem Himmel :)
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
17.723
Gefällt mir
50.103
#41
Wir schrauben an die Rückwand noch ein Kantholz damit wir ein loses Brett (Teppichbezogen) für den rechten Arm, frei verschiebbar haben.
Außerdem ist es dann gleich ein "Tisch" , bzw sehr nützlich wenn Du nach rechts schießen willst.

Der Rote waagerechte Strich soll das Kantholz darstellen und ist natürlich innen.:rolleyes:
IMG_20200911_140107.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Dez 2017
Beiträge
276
Gefällt mir
307
#42
Offen ist schön so lange es trocken ist und nicht zu sehr zieht. Mit und ohne Windchill ist im Winter ein ziemlicher Unterschied :)

Aber noch mal zu dem Schuss über die Luke: Bei dem Winkel unter dem Fenster und dem Winkel der "Decke" der Luke ist doch die Schussentfernung deutlich begrenzt, oder? Also ein in der Nähe schnürender Fuchs ist nicht drin aus dem Fenster :)

Ich habe einen guten Teil meiner Füchse, auch auf dem Feld auf 50m und weniger erlegt. Das sieht vom Winkel hier schwierig aus, oder täuscht das?
 
Mitglied seit
1 Jul 2014
Beiträge
91
Gefällt mir
77
#43
Wir schrauben an die Rückwand noch ein Kantholz damit wir ein loses Brett (Teppichbezogen) für den rechten Arm, frei verschiebbar haben.
Außerdem ist es dann gleich ein "Tisch" , bzw sehr nützlich wenn Du nach rechts schießen willst.

Der Rote waagerechte Strich soll das Kantholz darstellen und ist natürlich innen.:rolleyes:
Anhang anzeigen 134658
Oh ja, das habe ich vergessen zu erwähnen, ist natürlich durch die vielen Beispiele hier aus dem Forum vorhanden :)

Das Brett selber liegt oben quer über den Fenstern, da kann man es gut deponieren wenn es nicht benötigt wird.
Das Kantholz zur Auflage geht über die ganze Kanzelbreite, sichtbar hinter dem Auflagebrett beim Fenster und auch in der linken Bildecke in der Tür. Die Kanthölzer sind etwas höher angebracht, so dass sich die Bretter unabhängig voneinander auf zwei Ebenen verschieben lassen.



Offen ist schön so lange es trocken ist und nicht zu sehr zieht. Mit und ohne Windchill ist im Winter ein ziemlicher Unterschied :)

Aber noch mal zu dem Schuss über die Luke: Bei dem Winkel unter dem Fenster und dem Winkel der "Decke" der Luke ist doch die Schussentfernung deutlich begrenzt, oder? Also ein in der Nähe schnürender Fuchs ist nicht drin aus dem Fenster :)

Ich habe einen guten Teil meiner Füchse, auch auf dem Feld auf 50m und weniger erlegt. Das sieht vom Winkel hier schwierig aus, oder täuscht das?

Ich werde es bei Gelegenheit mal ausprobieren, ich war auch erst einmal ganz kurz mit Waffe auf der Kanzel, da war ich selber überrascht wie dicht man doch schießen kann.
 
Mitglied seit
1 Jul 2014
Beiträge
91
Gefällt mir
77
#44
Also ihr Flachlander baut schon irre sitze. (y) Wahnsinn
Wir sind da aber auch eine Ausnahme :-D
Bei uns gibt es viel Schwarzwild und wir haben die größten zusammenhängenden Getreidefelder in einer sonst von Grünland und Milchwirtschaft geprägten Landschaft.

Die hohen Sitze dienen zur besseren Aufklärung, wenn dann Wechsel oder Schadstellen bestätigt werden, wird an die stelle ein leichter mobiler sitzt gestellt. Bei der wechselnden Fruchtfolge stellen sich jährlich neue Wechsel ein.
Außerdem lässt sich aus der Höhe etwas weiter ins Getreide schauen und schießen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben