Schmidt & Bender Polar oder Zeiss 72er

Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
6.981
Verwende aktuell meist ein Victory Varipoint 3-12x56, Baujahr 2011 mit dem ich bisher sehr zufrieden bin aber jetzt frage ich mich, ob ich noch ein paar Minuten raus kitzeln kann.....

Danke für jede Hilfe zur Kaufentscheidung und auch danke dafür, dass nur echte Erfahrungen gepostet werden.

Sig

Kaufe Dir lieber ein gescheites Nachtsichtgerät (Monokular) zum Ansprechen. Diese Anschaffung hat mir mehr gebracht als alle ZF-Investitionen. Wenn man schon einmal weiß, vor vorne und hinten bei der Sau ist und um was für ein Stück es sich handelt, schießt es sich gleich viel entspannter.

WH, Bo
 
G

Gelöschtes Mitglied 4508

Guest
Einzigste Grund warum ich mein 3-12x50 Zenith selten verwende ist wegen der fehlenden Paralaxeausgleich. Meine Zeiss Conquest mit Paralaxeausgleich sind deutlich schaerfer. Ab 12 fach schon ein Vorteil besonders wenn man ueber 200m schiesst.edi

An einem Jagdgewehr ist eine einstellbare Parallaxe mal wieder ein Bedienelement zuviel. Für mich ist weniger mehr.
 
Registriert
31 Mrz 2011
Beiträge
4.589
Der Parallaxeausgleich ist zum Scharfstellen da. Fast alle US Gläser haben ihn. Nur in Europa scheint man der Auffassung zu sein, für das Scharfstellen sei v. A. die Fehlsichtigkeitskorrektur da. Habe Gläser mit und ohne. Mit ist besser. Absehen und Abbild sind stets gleichzeitig scharf. Selbst auf 30 m empfinde ich das als Vorteil.
 
Registriert
18 Aug 2013
Beiträge
16
Hallo,
ich hol das noch mal hoch: hat mittlerweile jemand das neue Polar mit einem 60er oder 72er Zeiss verglichen?
Sig
 
Registriert
17 Mrz 2014
Beiträge
143
Für die beiden Polar mit den größeren Objektivdurchmessern (54er und 56er), die wohl als Vergleich für die genannten Zeiss Zielferngläser dienen müssten, wird es keine Erkenntnisse aus der Praxis geben.
Mein Anruf aus dieser Woche bei S&B bezüglich der Lieferbarkeit ergab, dass bisher weiterhin keine Zielfernrohre für Kunden produziert wurden; Lieferdatum zeitnah, jedoch letztendlich offen und somit mal wieder nichts Neues.
 
Registriert
18 Aug 2013
Beiträge
16
Hallo,
gibt es mittlerweile praktische Erfahrungen mit einem der neuen Polar-ZFs, idealerweise verglichen mit einem 72er Zeiss oder dem 3-12x56 Varipoint, letzte Ausführung?

Sig
 
Registriert
12 Okt 2015
Beiträge
11
F....Mein Anruf aus dieser Woche bei S&B bezüglich der Lieferbarkeit ergab, dass bisher weiterhin keine Zielfernrohre für Kunden produziert wurden; Lieferdatum zeitnah, jedoch letztendlich offen und somit mal wieder nichts Neues.

Weiss nicht genau, was man unter "...für Kunden..." verstehen soll, aber ich habe mein 3-12x54 und 4-16x56 schon seit mitte Februar zu Hause. Es wurde schon gesagt - Paralaxeausgleich bei 3-12x54 ist eine Option - also wer will, kann es bestellen. Ich habe es nur auf dem grösseren Glas. Vergleich zu Z x60 oder x72 habe ich leider nicht. Mit 3-12x56 HT schon, SB scheint mir ein bischen heller - in beiden Ausführungen, aber wie auch schon hier gesagt - es ist individuell...
 
Registriert
11 Okt 2014
Beiträge
5.353
Ich musste das 72iger Zeiss mal unbedingt haben und würde es nie wieder kaufen.

Es ist sauteuer und sauschwer.

Die kleinste 6x Vergrößerung ist schon sehr hoch an der Kirrung und das Bild ist nicht heller als bei einem 50iger Glas.

Was es kann: Ich hab mal bei Mondlicht mit 20fach einen Fuchs geschossen - hohe Vergrößerungen bei schlechtem Licht kann das Ding also!

Wer braucht das?
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.493
Offensichtlich der BW Schütze hinter dem Barrett Cal.50.;-)
 
Registriert
13 Jan 2018
Beiträge
50
Mich würde interessieren, wie das ganze nun ausgegangen ist. Mittlerweile müssten ja Erfahrungswerte möglich sein. Zum Victory HT scheint ja nur eine geringe Verbesserung vorhanden zu sein.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
132
Zurzeit aktive Gäste
436
Besucher gesamt
568
Oben