schnelle Küche mit Wild

Anzeige
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
700
Gefällt mir
2.629
#1
Schnelle Küche

Hmmm, gerade lecke ich mir die Lippen, es war sooooo lecker. Und dazu ganz simpel zu kochen.

Da ich derzeit Notfalldienst mache und keine Lust auf Kantinen-Essen habe - schleppte ich meine Heißluftfriteuse mit - das simple LIDL-Modell, nicht die Tefal Actifry - die habe ich auch andernorts.

So, da habe ich eben schnell drei Kartoffeln zu Pommes frites reingeschnippelt, einen guten Teelöffel ENTENSCHMALZ als einziges Fett rein, dann 20 Minuten auf 200 Grad und dann zwei GAMSFILETS vom 12 j. Bock (oh jeh, Risiko?, Zäh???) hinein und nochmal zehn Minuten kreisen gelassen. Nur mit Pfeffer und etwas Salz gewürzt, mehr war nicht zur Hand,. Dann noch fünf Minuten in der Heißluftfriteuse nachreifen lassen.

Aussehen war lecker, Geruch superlecker, aber ist es auch genießbar???

Immerhin wird Wildbret vom Gams umso schmackhafter, je älter das Stück ist - die werden dann sehr wählerisch und äsen selektiv nur Kräuter - also "Kräuter der Provence" schon verarbeitet im Wildbret enthalten...

Zweifelnd die kleinen Filets aufgeschnitten, sieht schon mal gut aus, es geht leicht und sie sind innen schön feucht.
Und dann?

Ach, war das ein Genuß, lecker, zart und saftig. Für eine Person eine prächtige Mahlzeit.

So, in Zukunft werden die kleinen Filets von Reh und Gams gesammelt und dann derart schnell und lecker angerichtet.

2019-12-26 schnelle Küche, Gamsfilets und Pommes frites aus Heißluftriteuse  2 MP.jpg
 
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
2.207
Gefällt mir
1.169
#2
Wie lange hast Du die Filets frittiert :eek:
Rehfilets sind bei mir geschätz max 5 min in der Pfanne.
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
700
Gefällt mir
2.629
#3
zwei GAMSFILETS vom 12 j. Bock (oh jeh, Risiko?, Zäh???) hinein und nochmal zehn Minuten kreisen gelassen.
Der Vorteil der Heißluftfriteuse ist, daß man gleich lecker Pommes hat UND sich nicht drum zu kümmern braucht - stellt sich automatisch ab. Zieht dann noch nach bei langsam abklingender Hitze.
Habe gestern noch den zweiten Versuch gestartet und gleich eine Schulter - nur Blatt - in den Apparat getan und 1 1/2 h gebrutzelt. Eine Stunde hätte auch genügt, schmeckte lecker...
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
700
Gefällt mir
2.629
#5
Nee, sind sogar kleiner als die vom Reh. Habe eben frische Rehfilets 15 Minuten in der Heißluftfriteuse- diesmal Actifry mit 175 Grad - auf den schon fertigen Pomms Frites gebrutzelt, einfach HIMMLISCH.
UND habe eine Rippenseite des Rehs auch mal 30 Minuten in der Friteuse als Test laufen lassen - einfach nur leicht gesalzen und mit weißem Pfeffer bepudert.
Hmmmm, lecker kross abzunagen...
 
Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
1.448
Gefällt mir
3.033
#7
So ein Umluftbackofen/Fritteusenteil möchten ich auch bald anschaffen , wir besitzen keine Mikrowelle oder Fritteuse. Schmecken Pommes daraus? Oben das sieht ja lecker nach Couch und Vollfressen aus
 
Mitglied seit
28 Dez 2017
Beiträge
291
Gefällt mir
333
#8
Also bei uns wäre das Ding ohne extra TÜV prüfung gleich wieder aus geflogen, da zahlt keine Versicherung wenn du den Betrieb abfackelst... :)

Aber die Garzeit kommt mir auch reichlich lang vor bei den Filets. Obwohl, bei einem Umluftbackofen...
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
700
Gefällt mir
2.629
#9
Pommes Frites sind nicht so knusprig kross wie aus der Fett-Friteuse - aber es ist eben kaum Fett drin, sie sind also wesentlich kalorienärmer. Und man hat nicht dauernd einen + Liter Öl oder Fett rumstinken - und früher oder später zu vernichten...
Ich bereite sie auch im Hau-Ruck Verfahren zu : Einfach komplette Kartoffel mit Haut (Bio) in den Frites-Schneider und gleich (feucht!) in die Friteuse (habe mehrere, zuletzt die billige von LIDL - auch gut, da kann man die Temperaturen und Garzeiten variabel einstellen UND sie schaltet sich automatisch ab - hat natürlich CE Prüfung ..)
Wer ängstlich vor Brandgefahr ist und auf Nummer Sicher gehen will und nicht dabei bleibt, stellt sie auf große Fliesen - wie auch den Wasserkocher, Kaffeemaschine etc.........

Dazu ein EL Oliven- oder anderes ÖL, eine gute Prise Kräuter aller Art und ab geht die Post.

Empfohlen wird, die Frites erst im Tuch zu trocknen, dann werden sie krosser.
Muß nicht sein - mir schmecken sie auch so...
Lecker schmecken auch die kross-knusprigen Kräuter auf den Pommes.

Ich habe auch schon Entenschmalz statt Speiseöl genommen, ganz feine Sache.

Garzeit bei Filets - stimmt, gestern habe ich zwei frische Rehfilets (sind größer als Gamsfilets, obwohl Reh deutlich geringer ist...) fünfzehn Minuten auf die Pommes gelegt und weiter in der Friteuse kreisen gelassen. Einfach köstlich! Sie waren innen blaßrosa - au point.......
Heute probiere ich mal Geschnetzeltes aus der Rotwildkalbkeule-Nuß auf vorher gekochten Nudeln. ich mag krosse Nudeln, also erst die Nudeln dann das Geschnetzeltes drauf...
Jetzt ist mir wieder das Wasser im Munde zusammengelaufen. Vorfreude ist die schönste Freude.
 
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
4.109
Gefällt mir
1.772
#10
Sieht super aus, danke für die neue Anregung! Gibt es eine Geräteempfehlung neben der genannten Tefal Actifry?
 
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
3.423
Gefällt mir
4.958
#11
Wie lange hast Du die Filets frittiert :eek:
Rehfilets sind bei mir geschätz max 5 min in der Pfanne.
5min. für ein paar g Rehfilet :oops::oops::oops::unsure:
ich hab gestern Rehrücken 850g gemacht max 1min. jede Seite und dann max 5 min im Ofen bei ca.100C° ruhen lassen kern Temperatur 52C° war genau auf dem punkt zart rosa und saftig
Nach 5min. hast Du Kohlestäbchen so ein Fillet hat doch ca. nur 100g
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
700
Gefällt mir
2.629
#12
Testbericht:

Geschnetzeltes aus der Rotwildkalb-Keule-Nuß auf vorher gekochten Nudeln.

Ich mag krosse Nudeln, also erst die Nudeln 15 Minuten in der Acti-Fry.
Probiert, schmecken gut, sind knusprig, wären schon allein mit Knoblauch à la „Spaghetti e alio e olio“ lecker.
Heißluftfriteuse Nudeln 2 MP.jpg

Dann das Geschnetzelte – nur leicht gesalzen - plus etwas scharfen Senf aus Dijon, weißer Pfeffer - allein auch 15 Minuten, dann Nudeln wieder dazu, nochmal 3 Minuten...

Heißluftfriteuse Geschnetzeltes 2 MP.jpg

Also das Geschnetzelte war ein Gedicht, so herrlich schmackhaft und saftig und zart. Definitiv besser schmeckend als aus der Pfanne! Andere mögen anders denken.

Heißluftfriteuse Geschnetzeltes und Nudeln 2 MP.jpg

Die Nudeln waren nicht der Renner. Beim ersten Rausnehmen schmeckten sie gut - das Abkühlen und später Erwärmen ließ sie etwas fest werden.

Und jetzt brauche ich einen doppelten Selbstgemachten - Tannenspitzen-Honig-Schnaps – habe todesmutig fürs WuH Forum zu viel gegessen....



Zu Casulls Frage: Ich hatte zwei Tefal Acti-Fry der ersten Generation. Eine hat sich verabschiedet - wahrscheinlich mein Fehler, weil ich drin ohne Rührarm Suppe gekocht habe? Sollte eigentlich dicht sein... So viel hat sie nicht gearbeitet.
Die zweite ist inzwischen schon Veteran und hat viel Arbeit auf dem Buckel.

Dann habe ich mir auf die Schnelle die Preiswerte vom LIDL online gekauft, die nehme ich mit, wenn ich mehrere Tage hintereinander Notfalldienst mache. Arbeitet gut, allerdings gefällt mir weniger, daß die Hitze von oben mit einer Art Heizstrahler hinter Gittern produziert wird.

Dafür hat sie aber auch eine echte Zeitschaltuhr, die das Gerät abstellt, man braucht nicht aufzupassen.
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
700
Gefällt mir
2.629
#13
Nach den schönen Rezepten heute wieder eine Erinnerung für Schnelle leckere Küche. Am WE hatte ich Dienst und habe in der Pause die Heißluftfriteuse vom LIDL angeschmissen.
Aufgetaute Berg-Rehschulter (war nur halb, Rest hatte der Hund als zerschossen bekommen) nur leicht beidseitig gesalzen und gut mit feinem schwarzem Pfeffer bestäubt. Ein halber Teelöffel Entenfett rein, dann erst 5 Minuten von einer Seite - ohne Dreharm - bei 200 Grad, dann umgedreht, dann noch mal 5 Minuten, dann eine halbe Stunde alles eingepackt zum Wärmehalten in Handtüchern ruhen gelassen (Stromkabel war abgezogen).
Mann oh Mann war das lecker, säbelte Streifen für Streifen ab, dazu ein Kohlsalat in vinaigrette, sonst nix. Konnte nicht aufhören. Soviel Fleisch esse ich sonst nie, aber das war einfach sooooooooo lecker. Mir läuft im Nachhinein noch der Speichel im Mund zusammen, habe mer als die Hälfte schnabuliert....
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
2.738
Gefällt mir
3.593
#14
Heute schnelles Fleischküchle vom Reh mit Kartoffelsalat. Hab leider kein Bild vom fertigen Gericht, hatte Hunger...

IMG-20200415-WA0002.jpeg

P.S.: Es waren vier, aber eins hat meine Frau gleich aus der Pfanne gefressen... :D

Rezept:

2 Teile Rehhack, 1 Teil Rinderhack, pro 200g ein Ei (M), ein EL Senf, eine kleine Zwiebel, etwas Petersilie, Semmelbrösel by eye..., Salz, Pfeffer, Paprikapulver

1. Zwiebel fein würfeln, anschwitzen, mit etwas Wasser ablöschen, Petersilie dazu, kurz umrühren, beiseite stellen, wenn das Wasser verdampft ist.
2. Hack mit Ei, Semmelbröseln, Gewürzen, Senf und Zwiebel-Petersilienmischung vermengen, bis Bindung erreicht ist.
3. Fleischküchle formen und bei mittlerer Hitze in der Pfanne ausbraten (ca. 4 Minuten/Seite, je nach Dicke)
4. Servieren.

Dauer: ca. 15 Minuten inkl. Zutaten aus dem Keller holen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
700
Gefällt mir
2.629
#15
Ach, eben wieder auf die Schnelle soooo ein leckeres und gesundes Essen:
Schnell drei Kartoffeln mit Schale in die Heißluftfriteuse geschnitten, Majoran, Muskatnuß, Prise Salz, ein Teelöffel Öl, dann 20 Minuten kreisen lassen. - waren dann 30 Minuten, die Dusche dauerte zu lang.
Einen ausgelösten Rehrücken in der Mitte längs halbiert, leicht gesalzen, gut mit weißem Pfeffer eingepudert und zehn Minuten mit in der Heißluftfriteuse drehen lassen. Dann noch zehn Minuten drin ruhen und nachgaren. Was ein Gedicht mit knackigem Salat...
MMMHHHH - Einfach himmlisch.
2020-05-21 halber Rehrücken mit Actifry Pommes 2 MP.jpg
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben