Schnellzugriff - welcher Tresor für`s Schlafzimmer?

Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.118
Wer so die Hosen voll hat....sollte sein Schlafzimmer in einen Saferoom umbauen....oder in Einbruchshemmung und Alarmanlage investieren. Dann hatts alle Zeit der Welt die Pumpe aus dem Schrank zu holen....
 
Registriert
27 Aug 2012
Beiträge
855
genau
das ist meine Eingangstür, doppelt Stahlblech und mehrfache Verriegelung in den Stahlrahmen, selbst die Scharniere wegflexen hilft da nicht.
Danach noch ne Doppelglastür und im Vorraum der DSH
Grundstück eh umgeben von 2.40 m Zaun.
Der Vorbesitzer wollte wohl auf Nummer sicher gehen.
20210421_054856.jpg
 
Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.118
genau
das ist meine Eingangstür, doppelt Stahlblech und mehrfache Verriegelung in den Stahlrahmen, selbst die Scharniere wegflexen hilft da nicht.
Danach noch ne Doppelglastür und im Vorraum der DSH
Grundstück eh umgeben von 2.40 m Zaun.
Der Vorbesitzer wollte wohl auf Nummer sicher gehen.
Anhang anzeigen 165496
Lebst du in einem Krisengebieten?
 
Registriert
9 Okt 2015
Beiträge
666
Wer so die Hosen voll hat....sollte sein Schlafzimmer in einen Saferoom umbauen....oder in Einbruchshemmung und Alarmanlage investieren. Dann hatts alle Zeit der Welt die Pumpe aus dem Schrank zu holen....
Danke für den Rat, oh großer allwissender Meister!
Wir haben bereits einen erfolgreichen und drei versuchte Einbrüche erlebt.
Alarmanlage (1x elektronisch, 1x in canider Form) sind vorhanden.
In Einbruchschutz ist ebenfalls schon investiert worden.
Dennoch verlangt das holde Eheweib nach Schutz. Und den wird sie (zumindest von mir) bekommen.

Aber jeder mag für sich selbst beschließen, wie er dazu steht.
Ich jedenfalls habe beschlossen, dass das Recht dem Unrecht zumindest in meinem Haus nicht weichen muss. Und zum Glück lebe ich in einem (zumindest noch) halbwegs freien Land, das das auch zulässt.
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.084
Manch einer versteht eben auch nie, dass es da oft um subjektive Empfindungen geht.
Alles was die Situation verbessert ist ein gewinn an Lebensqualität.
Ihr seit in der glücklichen Lage, dass der gesetzgeber genau das als wichtigen Punkt berücksichtigt. Hierzulande muss man sich da etwas mehr verbiegen.
Für mich ist bei dem duaernden EU-Gekeifer ein Wunder, dass es Leute mit mehr Rechten gibt als andere. Hier müste der gesetzgeber eigentlich auch die Bedürfnisgründe gelten lassen, die in einigen unserer Nachbarländer gelten. jedenfalls wenn man das irgendwann mal ernst meint.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese subjektive Gefühlswelt kann man sich später mal beim "Weißen Ring" erklären lassen, wenns einen selbst erwischt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.118
Danke für den Rat, oh großer allwissender Meister!
Wir haben bereits einen erfolgreichen und drei versuchte Einbrüche erlebt.
Alarmanlage (1x elektronisch, 1x in canider Form) sind vorhanden.
In Einbruchschutz ist ebenfalls schon investiert worden.
Dennoch verlangt das holde Eheweib nach Schutz. Und den wird sie (zumindest von mir) bekommen.

Aber jeder mag für sich selbst beschließen, wie er dazu steht.
Ich jedenfalls habe beschlossen, dass das Recht dem Unrecht zumindest in meinem Haus nicht weichen muss. Und zum Glück lebe ich in einem (zumindest noch) halbwegs freien Land, das das auch zulässt.
Gerne!
Dann ist ein Saferoom ja genau das richtige für Euch.

Halbwegs freies Land?
Und wo soll das sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
27 Aug 2012
Beiträge
855
Offensichtlich in einer unsicheren Ecke.
Eigentlich nicht,
die Stahltür ist immer offen, ausser im Winter, wenn die Temperaturen unter minus 20 fallen.
Meine Nachbarn sind alle bei der Armee (Falli) oder bei Polizei, jeder weiss dass wir Waffen im Haus haben, da die Holde mehrere Video über Jagd gemacht hat.
Ausserdem ein paar Videos über Schutzhunde.....

Ist eine Kleinstadt, jeder kennt jeden (zumindestens die wichtigen Menschen), hier können die jungen Mädchen auch in tiefster Nacht unbehelligt am öffentlichen Leben teilnehmen, niemand wird hier angetanzt usw.

Ich bin seit 15 Jahren in Russland, habe mich nie unsicher gefühlt und es ist nie etwas passiert.

Natürlich haben wir einige Vorsorgen getroffen, falls doch mal ungebetene Gäste kommen sollten.
 
Registriert
28 Mrz 2020
Beiträge
115
Ist immer blöd wenn man sich nur unter Zuhilfenahme von Waffen verteidigen kann.

Waffen sind zwar gut und schön, aber nicht in jeder Lebenslage verfügbar bzw. am Mann. Man kann auch auf der Straße zusammengeschlagen werden. Daher kann ich jedem nur empfehlen sich verteidigen zu lernen, wer es noch nicht kann.

Just my 2 cents als Selbstverteidigungs-Ausbilder
 
Registriert
27 Aug 2012
Beiträge
855
Mein WT Sifu sagte zwar immer: seine Hände und Füsse kann man nicht verlieren, aber wenn ich meine Holde mit ihren ca. 50 kg Kampfgewicht sehe, dann ist es mir doch lieber sie hat eine 9 mm oder 12/70 Meinungsverstärkung griffbereit.
 
Registriert
9 Okt 2015
Beiträge
666
Ist immer blöd wenn man sich nur unter Zuhilfenahme von Waffen verteidigen kann.

Waffen sind zwar gut und schön, aber nicht in jeder Lebenslage verfügbar bzw. am Mann. Man kann auch auf der Straße zusammengeschlagen werden. Daher kann ich jedem nur empfehlen sich verteidigen zu lernen, wer es noch nicht kann.

Just my 2 cents als Selbstverteidigungs-Ausbilder
Ich hab' jahrelang Karate gemacht, etwas WT und seit über 15 Jahren Aikido. Inkl. Waffentraining (unser Sensei ist kein typischer Aikidoka; die Techniken müssen schon was können, damit er sie unterrichtet...).
Auch wenn ich jetzt nicht behaupten würde, dass ich ein Guru in Sachen SV bin, so weiß ich doch eines: Man kommt nicht unbewaffnet zu einer Messerstecherei, und nicht (nur) mit einem Messer zu einer Schießerei.
Egal, wie gut man ist oder zu sein glaubt.
 

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
15
Zurzeit aktive Gäste
622
Besucher gesamt
637
Oben