Schöne Grüße aus Berlin und Chicago

Anzeige
Registriert
10 Jan 2021
Beiträge
12
Jetzt ist es soweit: nachdem ich über ein paar Jahre hier mitlese, und seit einigen Monaten auch offiziell angemeldet bin möchte ich mich nun auch offiziell vorstellen. Obwohl jagdlich schon sehr lange interessiert war es mir bis vor einiger Zeit aus beruflichen und privaten Gründen noch nicht möglich, die Jägerprüfung abzulegen. Durch die neuen Möglichkeiten über Zoom Meetings, gestreamte Videos und anderes Lehrmaterial hat sich das nun glücklicherweise geändert, und so habe ich nach etwas über einem Jahr Vorbereitung Anfang September in Niedersachsen meine Jägerprüfung mit gutem Erfolg absolviert. Durch Wohnsitz im Ausland (USA) gestaltet sich die Beantragung des Jagdscheins ein klein wenig komplizierter als gewöhnlich (Hintergrund Check durch das FBI, usw.). Dann Diskussion mit der Unteren Jagdbehörde in Deutschland, die spontan sagten sie wollen mir einen 3-Jahres Ausländer-Jagdschein ausstellen (obwohl der eigentlich nur für Ausländer gedacht ist). Hier muß ich noch etwas Überzeugungsarbeit leisten, weshalb es ein "normaler" 3-Jahres Jagdschein sein soll.

Wie auch immer, ich lese sehr gerne hier im Forum, versuche meine unqualifizierten Fragen auf ein Minimum zu reduzieren, und mich nach und nach in die Jagd einzuarbeiten. Letztendlich bin ich durch meine gewissen Erfahrungen aus USA nicht vollständig unerfahren, jedoch ist Jagd in Deutschland nochmal etwas anderes, und da möchte ich mich über die nächsten Jahre richtig hinein arbeiten.
 
Registriert
10 Jan 2018
Beiträge
1.547
Eine "Fährte zu halten" und dran zu bleiben sind wesentliche jagdliche EIgenschaften !
Und die Reihenfolge, erst zu lesen und dann nachfragen, passt auch.

Du wirst merken, dass es hier eine ganze Reihe Expats gibt, die sich hier mit ihren interessanten Erfahrungen und erfrischend anderen Blickwinkeln sehr gut einbringen.

In diesem Sinne allzeit "Guten Anblick" und viel Freude in diesem Forum und dann eines Tages auch mal in "good old Germany" ...

Herzlich Willkommen :)
 
Registriert
10 Jan 2021
Beiträge
12
Vielen Dank für die netten Antworten. Das Lernen geht jetzt für mich ja eigentlich richtig los, und gerade dafür will ich meine Zeit in Deutschland auch einsetzen. Ich glaube, Hilfe bei der roten Arbeit ist immer gefragt, damit möchte ich mich nämlich in der nächsten Zeit besonders befassen. Insofern: in "good old Germany" bin ich mehrere Monate im Jahr.
 
Registriert
10 Jan 2021
Beiträge
12
Den FBI Check muß ich hier machen lassen (bzw. habe das schon erledigt), und dann bei Antrag zum Jagdschein mit vorlegen. Grund ist: wenn man in den vergangenen drei Jahren nicht in Deutschland gewohnt hat, dann muß vom jeweiligen Wohnsitzland des Antragsstellers ein Auszug aus dem Strafregister o.ä. eingeholt werden.
 
Registriert
10 Jan 2021
Beiträge
12
Falls Du in Berlin bist und die 80 Kilometer nicht scheust…. vielleicht kann ich Dir helfen.
Auf die Hilfe komme ich vielleicht gerne zurück. In Berlin bin ich oft, weil meine Tochter dort lebt. 80km sind ja nicht so sehr weit. Ich schicke Dir eine PM (sofern das hier geht), dann können wir uns mal austauschen.
 
Registriert
10 Jan 2021
Beiträge
12
Wie jetzt, die UJB hat vom FBI einen Background Check machen lassen?
Übrigens hat mir der FBI Background Check sehr viel Zeit gespart. Die Mitarbeiterin bei der UJB hat auf der Basis den Jagdschein quasi sofort ausgestellt, hat nur wenige Tage gedauert. Der Service war top. Leider kann ich meine WBK nicht über diese UJB bekommen, weil für Auslandsdeutsche das Bundesverwaltungsamt in Köln (bzw. Bonn) zuständig - und die sind eine BEHÖRDE in Großbuchstaben ;-) haha, naja die machen eben auch ihren Job.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
15
Zurzeit aktive Gäste
241
Besucher gesamt
256
Oben