Schütze verstorben, wie bekommt man den Waffenschrank auf?

Anzeige
Mitglied seit
31 Mrz 2012
Beiträge
491
Gefällt mir
46
#1
Servus,

folgendes Problem:

Schütze ist verstorben und hat die Waffen ordnungsgemäß in seinen Waffenschrank aufbewahrt. Nun besitzt dieser ein mechanisches Zahlenschloss und die Kombination ist niemanden bekannt.

An wen kann sich die Witwe wenden, der ihr hier behilflich sein könnte?

WMH

Rudel
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.024
Gefällt mir
10.508
#2
Jemand mit Schneidbrenner oder Flex könnte sich daran versuchen, oder an den Hersteller wenden, mit entsprechenden Nachweisen dürfte der ggf am ehesten helfen können, ohne den Waffenschrank zu zerstören!
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
50.980
Gefällt mir
5.700
#4
Such dir einen seriösen Schlüsseldienst vor Ort, wenn die es nicht selber machen, haben die Adressen.
Auf gar keinen Fall selber probieren.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.458
Gefällt mir
2.458
#5
Wie viele Rädchen hat das Zahlenschloss?
Lass eine fixen Bursch dran und geb ihm 50€ wenn er es aufkriegt.
Oft sind es recht simple Kombinationen
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.024
Gefällt mir
10.508
#7
Eigentlich hatte ich mir in Anbetracht der Situation extra den Hinweis rumänische Diebesbanden anzuheuern geklemmt.......
Ich würde es als erstes beim Hersteller versuchen oder wie geschrieben wurde Schlüsseldienst etc. Flex und Co würde ich erst später in betracht ziehen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
1.857
Gefällt mir
1.970
#13
würd bei mir nicht klappen.... Zulassungstag vom ersten Mofa :poop:


(Für die Reichsbedenkenträger sowas zu posten…. ist geändert ich habe jetzt einen 16stelligen Code mit chinesischen und Aserbaidschanischen Schriftzeichen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
4.818
Gefällt mir
3.752
#14
Die Nummer mit Flex oder sonstiger "Funken oder Feuer" verrsachenden Maßnahmen sollte man unbedingt vermeiden:eek:
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
2.030
Gefällt mir
2.705
#15
ein normaler Schlüsseldienst kann das nicht gut. Am besten den Hersteller anrufen, die empfehlen jemanden, der das macht. Die Tür und Schloß werden dabei unbrauchbar. Der Umgebungschaden bei diesem Vorgehen ist marginal. Aber es kostet eben Geld. Man kann dann eine neue Tür bekommen, zur weiteren Verwendung des Schrankes.
sca
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben