Schuhe für die Sauenpirsch

Anzeige
Registriert
23 Mai 2011
Beiträge
662
Hallo Kollegen!

Welche Fußbekleidung wählt Ihr für die Sauenpirsch? Ich weiß, daß einige mittlerweile auf Socken unterwegs sind und auf Schuhe ganz verzichten.
Gibt es vielleicht einen guten Kompromiß zwischen den herkömmlichen Wanderschuhen/Gummistiefeln und Socken?
Ich hab mich mal ein bisschen durchs Netz gekämpft und bin auf sogenannte Barfußschuhe gestoßen.
z.B.
http://www.vivobarefoot.de/men/casual/vivobarefoot-gobi-ii-men-wild-hide-oxid.html
oder
http://www.senmotic-shoes.eu/shop/barfussschuhe-senmotic-one-hoch/

Hat jemand Erfahrung mit solchen Schuhen? Andere Vorschläge? Also, was heftet Ihr Euch so an die Fersen?
 
Registriert
12 Jun 2015
Beiträge
1.177
ich habe mir erzählen lassen, dass es Jäger gibt die auf der Sauenpirsch Ballettschuhe tragen :biggrin:

sd31_overview.jpg
 
Registriert
7 Jan 2016
Beiträge
1.298
Am Montag hab ich mir meine Sau mit groben Ansitzschuhen erpirscht.
Als ich so durch den Wald geschlichen bin, musste ich an das Forum und an das Barfusspirschen denken. Ich hab kurz geschmunzelt und bin weiter. 10min später ist der Schuss gefallen [emoji1]
 
Registriert
4 Dez 2013
Beiträge
3.350
Welche Fußbekleidung wählt Ihr für die Sauenpirsch?


Moin,

in den allermeisten Fällen habe ich ganz alltägliches Jagdschuhwerk, in meinem Fall HAIX-Einsatzstiefel, am Fuss. Wenn man nicht gerade als Panzerbrigade durch den Wald rollt, bedächtig und vorsichtig läuft, reicht das völlig, um nah (genug) an brechende Schweine heranzukommen. Nicht so viel theoeretisieren, einfach mal machen. Dann siehst Du, was geht und in welcher Situation (bspw. im reifen Getreidefeld) man vielleicht u.U. besser ohne Schuhe (und Hose) unterwegs ist.

Cheers,
Schnepfenschreck.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
68.648
Wenn Sauen im Gebräch stehen, kannst du bei gutem Wind auf 5 m ran.

Eine ruhende Rotte anzugehen ist da schon komplizierter und beruht vorallem auf gutem Wind und Geduld, nicht aufs passende Schuhwerk.
 
Registriert
21 Feb 2006
Beiträge
4.869
Aber sicher beruht sie darauf. Lauf mal mit Schuhen auf einem Stoppelacker und dann mit Socken. Und bei einer einzelnen Sau zählt jedes Geräusch.
Was außer Socken relativ geräuscharm ist, sind Kudu-Leder-Schuhe mit Gummisohle.
 
Registriert
12 Nov 2014
Beiträge
2.600
Ich bin bei trockenem Wetter mal ne ganze Zeit lang mit meinen Watschuhen (Fliegenfischer) zum Pirschen gegangen. Es gibt da einige Modelle, die haben eine Filzsohle (ohne Spikes) und sind auch auf Forstwegen super leise. Die Watschuhe bekommt man im Anglerladen oder Internet. Ich hatte ein ganz billiges Paar mit relativ weichem Oberbau. Leider haben sich die Dinger nach etwa 8Jahren komplett aufgelöst, was aber eher vom harten Einsatz beim Fischen kommen dürfte.

Mittlerweile trag ich beim Fischen lieber Schuhe mit Profil, ich bin aber am Überlegen, ob ich mir fürs Jagen nicht wieder ein Paar mit Filzsohle zulegen soll.
 
A

anonym

Guest
Kommt ganz auf den Untergrund an was ich am Fuß habe oder auch nicht.
Was ich mal testen will ist ein Tipp aus ner Jagdzeitschrift, da hat sich einer Teppichstücke zurecht geschnitten und unter die Sohlen gemacht. Könnte klappen

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
 
Registriert
27 Feb 2008
Beiträge
3.040
Also man kanns auch komplizierter als nötig machen :roll:.

Für mich das beste ist barfuss (muss man halt a bisserl üben).
Alternativ die Rosshaarsocke (Neudeutsch: Einziehsocke für Gummistiefel) wenn ich se dabei hab.

Mind. genauso wichtig wie barfuss oder Socken sind oft die Hosen, z.B. in den Heidelbeeren, im Mais oder im reifen Getreide... wenn man dann keine weiche Lodenhose o.ä. anhat, heissts nackert oder mit der langen U-Hose (Baumwolle/Wolle)... ist halt immer Situationsabhängig.

Gruss Wisent
 
Registriert
2 Apr 2001
Beiträge
6.553
Außerdem gibt es noch Neopren-Füßlinge

zum tauchen, die die Barfüße einigermaßen warm halten

und beim Bogenjagdshop in den USA sg. Bearpaws, das sind Überziehschuhe, die dick gepolstert sind und relativ lautloses Pirschen ermöglichen. Allerdings ist die Trittsicherheit damit nicht sonderlich gut,

Gruß,

Mbogo
 
Registriert
20 Mrz 2007
Beiträge
8.054
ich habe mir erzählen lassen, dass es Jäger gibt die auf der Sauenpirsch Ballettschuhe tragen :biggrin:

sd31_overview.jpg

Gar keine so schlechte Idee, wenn man bedenkt wie leise Schalenwild auf den Zehenspitzen unterwegs ist.
Ich fange damit aber jetzt nicht mehr an, zu alt- zu schwer.
Eher bastele ich mit Filzsohlen oder gehe ganz einfach leise mit meinen normalen Schuhen.
Barfuss oder in Socken auf den Stoppeln halte ich nicht für machbar, tat mir als Knabe schon immer weh.
 
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
12.979
Ich machte mal mit Jungjägern einen Test über die Hörbarkeit von Schuhen auf einer Forststraße. Grundsätzlich gilt, das was die Bezeichnung Pirschstiefel trägt, hat diese Bezeichnung in aller Regel am wenigsten verdient. Einmal etwas dumm aufgetreten, hörbar schon auf 80 m (Forststraße). Deutlich besser waren Gummistiefel. Badeschuhe aus Gummi hab ich auch schon verwendet. Man bräuchte Sohlen auf Teppichboden die auf die Schuhsohlen befestigt werden. Es gibt für die Jagd allen erdenklichen Blödsinn, aber auf so eine Idee ist noch keiner gekommen. Als nach dem 2. Weltkrieg die Amerikaner noch die Jagdhoheit hatten, ließ sich ein amerik. Soldat (Indianer)hier bei uns im Wald absetzen, zog seine Mokassin an und pirschte los in einem völlig unbekannten Gebiet. Während seiner Pirsch die über einige Kilometer ging, erlegte er 8 Stück Rotwild, teilweise in den Einständen.
Barfuß kam man auf der Forststraße bis auf 3 m an die Testperson heran, Gummistiefel hörte man so auf 30 m.
Einmal bin ich barfuss zu einer Kanzel gepirscht und die Leiter hoch. Da sah ich einen Meter vor mir die Stiefel meines Kollegen, die Kanzel war schon besetzt. Der Kollege schaute gerade angestrengt mit dem Fernglas zum Fenster raus. ich bin wieder zurück und er hat mich nicht bemerkt.
 
Registriert
21 Jun 2014
Beiträge
3.851
Inspiriert vom halbnackten Jäger hier ziehe ich zumindest auf dem Sitz die Stiefel aus - hilfreich!
Beizeiten kommen auch mal die Römerlatschen zum Einsatz - Neopren vs. Schwarzdorn ist nicht gut.

Stoffsohlen gibt es (meine ich) für Fliegenfischer - wäre eine echte Option...
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
105
Zurzeit aktive Gäste
353
Besucher gesamt
458
Oben