Schutz vor Nässe

Registriert
28 Mai 2006
Beiträge
11
Hallo Freunde der Jagd,

Schreibt mal wie ihr Eure Waffe in der Praxis vor Nässe schütz. Ich packe meine sobald es zu regnen beginnt unter meinen Poncho rein.

Grüße

Alex
 

FTB

Registriert
16 Jun 2017
Beiträge
1.089
Moin, ich habe nur aufklappbare Schutzabdeckungen an meinen Zielfernrohr - dafür aber habe ich eine "Schlechwetterbüchse" - einer Ruger American Predator.

Edit: Bisher gammelt sie trotz der Feuchtigkeit nicht. Nach der Jagd wird sie gut getrocknet, und im Winter sogar noch vom "Stiefeltrockner" warm durchgepustet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Jul 2015
Beiträge
1.728
Ich schütze das ZF, weil da sonst schlecht durch gucken ist und stecke einen Laufstopfen in die Mündung. Rest ist mir egal, da müssen sie durch. Zuhause trocknen sie von allein. Wenn sie trocken sind, dürfen sie wieder in den Schrank.
Paarmal im Jahr Ölung hat bisher gereicht. Rosten tut da nix. HH
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Feb 2008
Beiträge
2.197
Mein Zielfernrohr hat durchsichtige Schutzkappen drauf damit an die Linsen kein Dreck kommt
Meine Browning Maral bekommt einmal im Jahr an den Lauf der vom Schaft verdeckt ist ganz dünn Seilfett.
Sonst bekommt die Waffe keine große Pflege, wenn sie nass ist wird sie getrocknet und dann mit einem Lappen der immer bisschen ölig ist wir der Lauf abgeputzt, das abputzen mache ich aber eigentlich jedes mal wenn ich die Waffe genutzt habe, gerade auch im Sommer wenn man schwitzige Hände hat.
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
7.290
Flip caps am ZF, Mündung abgeklebt.

Ich geb’s aber offen zu: Ich hab Waffen die seltener mitkommen und auch nur bei trockenem Wetter. Mein “Alltagswerkzeug” muss das aber ab können. Bekommt danach aber auch etwas Pflege.
 
Registriert
4 Jul 2018
Beiträge
659
Für die Waffen wo auch mal naß werden, benutze ich Brunox Lub & Cor. Funzt. Die schreiben mind. 5 Monate Korrosionsschutz
 
Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.850
Wenn die Kniften nass werden, dann mit Heissluftgebläse trocknen und mit Waffenöl ab/einschmieren!
Feuchtigkeit ist für jede Art Stahl Gift ;), Edelstahl kann ein bißchen mehr ab.
MfG.
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
2.248
Nach der regnerischen Jagd trockenwischen und mit Öl reinigen. Fertig.
Wüsste nicht warum ich eine Waffe vor Regen schützen sollte.
 
Registriert
3 Jul 2013
Beiträge
344
:)Wenn es absehbar ist, nehme ich mein Lodenfutteral von Loden Freidl (schnell zugriffsbereit), wenn es mich überrascht (Gewitterguss etc.) kommt die Waffe mit unter die Lodenkotze.
 
Registriert
7 Mai 2014
Beiträge
4.676
Mein Poncho hat so eine Art kleine Schürze, die aus der quer verlaufenden Brusttasche herausnehmbar ist. Damit decke ich ab.
Auf der Drückjagd sah ich immer öfters Schirme, also auch einen besorgt. Bringt viel wenn es richtig stark regnet.

Ansonsten hält meine R8 das aus. Da lief schon das Wasser aus allen Ritzen. Vorher gut behandelt ist das kein Problem. Hat aber auch einen Kunststoffschaft.
 
Registriert
25 Jan 2022
Beiträge
385
Mach es so das es je nach Wetterlage passt, aus meiner Sicht. Dünnes Leder- oder Lodenfutteral oder die einfachen Futterrale bei Regen oder Schnee.
Immer dabei is bei mir eine Fleece Decke die ich über die Auflage auf den Hochsitzen und den Fenstern auf der Kanzel lege. Die Decke kann man über die Waffe schlagen. Im Frühjahr und Herbst gut wenn es neblig wird.
Unterm Poncho hab ich auch schon erlebt das die Waffe feucht wird durch das Kondenswasser....
Wenn's wirklich mal nass durchgeht, dann zerlegen, trocken wischen, Öl drüber 👍
Waffen Auswahl ist genug vorhanden, da passt auch immer eine 😉
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
139
Zurzeit aktive Gäste
381
Besucher gesamt
520
Oben