Schutzmasken für Rettungsdienst

Anzeige
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.887
Gefällt mir
3.154
#91
Meine lieben Pfleger, Ärzte, Helfer und alle im Gesundheitsdienst.

MEIN Respekt für Euer Tun! Völlig unabhängig zur aktuellen Situation.
Aus tiefster Seele!---Ich könnte das nicht!

Was gibts schöneres als einen "Stationshund". Ich würde mich als alter Mensch um einen Platz in einem Altenheim mit Stationshund reißen. Ich fühl mich schon elend wenn ich ein paar Tage von meinen Hundis getrennt bin. Hab eigentlich IMMER 24Std am Tag min. zwei meiner Racker bei mir.

Ich konnte einmal eine ansonsten untaugliche DBr, als Therapiehund weitervermitteln. Der Hund ging in seiner Rolle auf und hat vielen kranken jungen und alten Menschen viel Freude bereitet.

Was wäre es schön wenn das zum Standart würde!

Gruß Brackenmann
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.887
Gefällt mir
3.154
#92
@Deep-Sky Stimmt , Altersheime sind ein Graus. ABER, da hat sich sehr viel gebessert. Seit 18 Jahren mache ich dort Hausbesuche.
Dank verschärfter Auflagen sind die Schlimmsten verschwunden. Und - es ist immer abhängig von den Orten. Im ländlichen Bereich geht es dort viel besser, das Personal öfter positiv engagiert.
Und in einigen Heimen freue ich mich, wenn dort der Therapiehund umherschwänzelt. Hygienefanatiker schreien auf, aber...
Es ist immer bewegend, wenn man auf dem Flur ein armes, altes Menschlein zusammengesackt in seinem Rollstuhl vor sich hin dämmernd sieht.
Keine Reaktion, wer auch vorbeigeht.
Dann kommt der Hund der Schwester - und plötzlich regt sich der Halbtote und lacht und greift nach dem Hund und ist wieder auf der Welt und hat einen Glücksmoment.......

Und die Zahl der Lungenentzündungen ist sicher deutlich gesunken, die muß man ab einem gewissen Stadium einweisen, die Notaufnahme im KH ist auch leer - dort reihten sich immer die Notaufnahmen (die Echten!) bis auf den Gang......
Ich hatte vor Jahren einen Arzt (mittlerweile im Ruhestand) der hatte seinen Teckel mit im Arztzimmer. Schon deshalb war er mir sehr sympathisch. (Leider mittlerweile im Ruhestand)

Einer meiner besten Freunde hat in seinem Büro in der Klinik seinen Hund dabei (seperater Eingang und Terasse mit Garten). Für mich völlig ok!

Was mir mein Kumpel der auch Altenheime betreut erzählt lässt mich hoffen. Zumindestens in den Altenheimen wo er nach dem rechten schaut scheint es akzeptabel zu zu gehen. Ich kennen ihn. Etwas anderes würde er NICHt dulten!

Gruß Brackenmann
 
Mitglied seit
4 Nov 2016
Beiträge
200
Gefällt mir
160
#93
Hier mal eindruck aus eine Süddeutschen Leitstelle, Ressourcen ausreichend da, war zwischendrin aber auch schon knapp, im Moment kein probtem.
Ich führe das auf die Gesamtheit der getroffenen Maßnahmen zurück.

Abgesehen davon extrem ruhig, das wir unter der Woche bei Minimalbesetzung Mittagessen kochen war noch nie da.
Aber: es kann sich ganz schnell ändern, Einschläge kommen auch bei uns näher an die Dienstmannschaft.
 
Mitglied seit
18 Okt 2018
Beiträge
328
Gefällt mir
288
#94
Hier mal eindruck aus eine Süddeutschen Leitstelle, Ressourcen ausreichend da, war zwischendrin aber auch schon knapp, im Moment kein probtem.
Ich führe das auf die Gesamtheit der getroffenen Maßnahmen zurück.

Abgesehen davon extrem ruhig, das wir unter der Woche bei Minimalbesetzung Mittagessen kochen war noch nie da.
Aber: es kann sich ganz schnell ändern, Einschläge kommen auch bei uns näher an die Dienstmannschaft.
Falls „falsche“ Leitstelle will ich nix gesagt haben aber ansonsten:

Je nach Besetzung.., gekocht habt ihr noch nie. Nahrungsmittel vergewaltigt Ja... 😈
 
Mitglied seit
4 Nov 2016
Beiträge
200
Gefällt mir
160
#95
Da fühle ich mich nicht angesprochen, ich arbeite in einer richtigen Leitstelle, nicht bei „der Mutter aller Leitstellen“! 😂
Dort durfte ich allerdings sowohl am alten als auch am neuen Standort Festessen und für den alten gilt: Vergewaltigen trifft zu!
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
545
Gefällt mir
1.685
#96
Harnwegsinfekte HWI waren vor Corona in den Heimen allgegenwärtig und man wurde häufig gerufen, jetzt nicht oder kaum noch.
Hat mir auch ein Urologe aus der Klinik bestätigt.
Ich führe es auf - durch Besuchersperre und verstärkte Hygienemaßnahmen in den Heimen - nicht mehr eingeschleppte Keime - (früher Handschlag, Umarmung, dann Anfassen, oder über die Mundschleimhaut ins Blut und Manifestierung an vorgeschädigten Stellen (Blasen- etc. Schleimhaut zurück, vielleicht naive Vorstellung meinerseits...
Im Februar hatte ich von mir betreute Betriebe schon gewarnt, sich zügig einen Vorrat an den entsprechenden Desinfektionsmitteln zu bestellen und meine Jagdfreunde, sich Vorrat an H2O2 zuzulegen....
 
Mitglied seit
13 Dez 2010
Beiträge
4.338
Gefällt mir
17.846
Ich glaube Euch beiden.
Was denkst DU als Urologe worauf der Rückgang der HWI zurückzuführen ist?

An der Wahrnehmung. Früher wurde bei jedem Pipps der Arzt gerufen. Heute vermutlich etwas zurückhaltender. Dann kam der Bereitschaftsarzt mal ins Heim... unklare Unterbauchbeschwerden, grenzdementer Patient, vllt ein positiver U-Stix... Zack Ciprofloxacin 500 2x1.

Vermutlich gibt es jetzt einfach eine geringere Anzahl von Behandlungen von asymptomatischen Bakterieurien.

Das wird jetzt aber recht spezifisch. Bei fachlichem Interesse gerne PN.
 
Mitglied seit
18 Okt 2018
Beiträge
328
Gefällt mir
288
Da fühle ich mich nicht angesprochen, ich arbeite in einer richtigen Leitstelle, nicht bei „der Mutter aller Leitstellen“! 😂
Dort durfte ich allerdings sowohl am alten als auch am neuen Standort Festessen und für den alten gilt: Vergewaltigen trifft zu!
Ich hab schon gehört, dass unsere LSt da etwas „erhabener“ sein soll... ;-) Der alte und der neue Standort ist ja nur 1x über die Straße ...
Wie klein die Welt ist!
 
Mitglied seit
18 Okt 2018
Beiträge
328
Gefällt mir
288
Sorry, aber ich bin Urologe. Das ist nicht nachvollziehbar.
Mäh. Und er wär mir so sympathisch gewesen, aber bei der Zunft krieg ich immer so Muskelkater in den Ar$chbacken ...

Spass bei Seite, weißt du zufällig was - da lief doch eine Studie die in den Wohnungen von Covid19+ Personen überall Proben genommen hat und geguckt hat, ob man daraus Viren extrahieren könnte, die reproduktiv waren... u.a. Vom Toilettensitz und auch aus dem Wasser... Urin, Stuhl, Speichel, Sputum und Tränenflüssigkeit sollten auch untersucht werden. (Speichel und Sputum war ja klar, primär obere Atemwege, dann zT nur noch untere AW mit Covid19 besiedelt)

sorry für OT, bin aber neugierig an der Stelle...
 
Mitglied seit
18 Okt 2018
Beiträge
328
Gefällt mir
288
An der Wahrnehmung. Früher wurde bei jedem Pipps der Arzt gerufen. Heute vermutlich etwas zurückhaltender. Dann kam der Bereitschaftsarzt mal ins Heim... unklare Unterbauchbeschwerden, grenzdementer Patient, vllt ein positiver U-Stix... Zack Ciprofloxacin 500 2x1.

Vermutlich gibt es jetzt einfach eine geringere Anzahl von Behandlungen von asymptomatischen Bakterieurien.

Das wird jetzt aber recht spezifisch. Bei fachlichem Interesse gerne PN.
Ja. Erstmal Cipro draufklatschen.

In letzter Zeit nicht unumstritten das Mittelchen. ZT auch verknappt... warum ist der Mist nicht lieferbar? Ah ja. Muss ja billig sein...

Und: Einfach mal Antibiotika geben, haben ja keine Probleme mit MRSA...

Frage: Wie reduziert man die Zahlungslast der dt. RentenVers?

Antwort: Wir wissen nicht was der Patient hat, wir geben mal Amoxacillin... der Patient bekommt einen Hautausschlag und wir verwechseln das mit stecknadelförmigen Einblutungen und fallen aus allen Wolken weil der Pat. antikoaguliert ist (und wir zu faul waren das vorher zu checken). Dann streichen wir ihm die Verdünnung und warten auf den ... richtig - reanimationspflichtigen Patienten.

Ja, man kann echt so dumm sein, sogar wenn man in Heidelberg war.

Welche Aerosolwolke ein Reanimierter raushaut während CPR... ich mach mir da schon Gedanken...
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.887
Gefällt mir
3.154
An der Wahrnehmung. Früher wurde bei jedem Pipps der Arzt gerufen. Heute vermutlich etwas zurückhaltender. Dann kam der Bereitschaftsarzt mal ins Heim... unklare Unterbauchbeschwerden, grenzdementer Patient, vllt ein positiver U-Stix... Zack Ciprofloxacin 500 2x1.

Vermutlich gibt es jetzt einfach eine geringere Anzahl von Behandlungen von asymptomatischen Bakterieurien.

Das wird jetzt aber recht spezifisch. Bei fachlichem Interesse gerne PN.
Danke für die Erklärung!
Bin nur interessierter "von der Leyen".
Somit wäre Deine Bemühungen mir das zu erklären Perlen vor die Säue.

Gruß! Und bleib gesund!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben