Schwarzwild 2020/2021

Anzeige
Mitglied seit
23 Jan 2014
Beiträge
2.564
Gefällt mir
1.534
Wenns läuft... Trifft es.

Kurzurlaub, Bekannte wollten im Revier jagen. Was soll ich sagen. Die Felder rundherum sind ab, es ist viel Bewegung drin, der Weizen ging auch noch runter und es gab Stoppelsauen... Sie haben 5 in drei Tagen eingepackt, ich gestern dann die 6te...

Halbe Jahresstrecke in 4 Tagen... Das hab ich auch noch nicht erlebt. Und das JJ ist noch lange... Was das wird dies Jahr.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
10.464
Gefällt mir
19.822
Es ist nicht meine Welt was da abgeht: Frischlinge Steifen weg und Bache weg, oder schon vorher? Ein paar Nachbarn haben wir ja noch wo Geiz geil ist...
Akutell sind bestätigt:
- ein einzelner Frischling (siehe Fotos Tips Bejagung Schwarzwild)
- zwei Frischlinge ohne Bache
- fünf Frischlinge ohne Bache, nur auf Teerweg gefährtet
Manchmal sind die Streifen auch noch nicht weg :mad:....
Die Wildkamera zeigte das hier:
IMAG0005.JPG
Gute Zeit, um 19 Uhr saß ich auf meiner 6,80 m Leiter. Aber heute kamen sie erst um 21.45 Uhr. Ohne Technik nix zu machen.
Der erste lag im Feuer, der zweite hat entsetzlich geklagt trotz Tiefblattschuss (steil von oben) und ist noch 50 m gegangen. Trotz sofortigen Einsatz des Sauenlockers kam Nr. 3 nicht mehr zurück. Mal schauen ob er sich heute Nacht noch aber der Wildkamera ablichten lässt. IMG_2775.JPG
Zwei Keilerchen, je 8 kg aufgebrochen.
Eigentlich wollte ich ja noch eine Nachtschicht anhängen, auf den laufkranken Schecken in der Viererrotte (1 ÜLB mit 1 Fr. 2 ÜLB, davon ein Schecke). Auf den Foto ist der alte Laufschuss nicht aufgefallen, aber auf dem Video..
links der laufkranke Schecke, rechts die Bache mit einem Frischling..
PICT0009.JPG
Wir kennen uns und sagen Du zueinander....Aber für heute ist das Warsteiner ruckzuck verdampft und ich brauch ne Mütze Schlaf. Morgen früh um 6 Uhr geht es wieder auf Gänse. Ich sag Euch: Seit froh wenn Ihr zu den Werktätigen mit geregeltem Tagesablauf gehört...
Ich stell ja meist nur lebende Stücke hier ein, heute mal eine Ausnahme...
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.566
Gefällt mir
3.697
Die "alten" Accolade gab es gegen Mehrpreis auch mit LRF (jeweils als XQ38 oder XP50). Die neue 2.0er Version gibts nur noch als XP50 und mit LRF (wurde allerdings auch günstiger als das alte Modell). Mein Pächter führt das neuste seid kurzem. Das ist schon beeindruckend. Ich müsste allerdings erstmal eine Weile ein WBK Fernglas Nachts nutzen um zu wissen ob mir das zusagt. Bevor ich mit Vorsatzgerät schießen durfte, war es für mich ein NoGo gewesen. Jetzt müsste man es mal testen. Wobei untertags wäre man dann mit zwei Ferngläsern unterwegs. :unsure:
 
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
1.419
Gefällt mir
1.486
Da bleibt erfahrungsgemäß sehr schnell das normale Fernglas zu Hause. Kommt aber auch auf die Struktur des Reviers, die Art der Bejagung und das Interesse an allem Nichtjagdbaren in der Natur an.
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.566
Gefällt mir
3.697
Schmalreh ansprechen durch die WBK wird kompliziert und nur durchs ZF ansprechen ist auch etwas essig. ;)

Da ist eine monokular WBK durchaus von Vorteil. Am liebsten hätte ich ja ein Pulsar Axion mit XP50 V2 Leistung. Aber das wird vorerst ein Traum bleiben :cry: :sad:
 
Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
1.344
Gefällt mir
2.722
Ist das neue von Pulsar und im realen sind die Aufnahmen noch viel besser wie hier zu sehen ist sauber das Teil gestern noch einen Frilli erlegt und die gleiche Rotte ist mir ne Stunde später auf dem anderen Feld aufgefallen die bin ich nochmal angegangen dann leider fast über einen Rehbock gestolpert , mein Gott hat der Stress gemacht , Rotte war dann weg DE4ACAB2-F0ED-482F-8B3E-C7995D8D3FC4.jpeg 48FD3BA9-BC86-47E3-A84D-77B6A5D50BB5.jpeg
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
347
Gefällt mir
522
Schmalreh ansprechen durch die WBK wird kompliziert und nur durchs ZF ansprechen ist auch etwas essig. ;)
Naja man weiß doch vorher auf was man geht. Also bei mir ist in 90% nur die WBK dabei. Bei den paar Rehwildansitzen nur das Fernglas und wenn ich selbst nicht weiß was ich vor habe, habe ich, wenn ich nicht auf das Fernglas verzichte, beides um den Hals hängen. Aber ich bin eher der nachtaktive Jäger und nicht Durchschnitt. Wer z.b. Reh- und Rotwild ansprechen möchte, kommt um ein Fernglas nicht drum rum. Bei der Schwarzwildjagd kann drauf verzichtet werden.
 
Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
1.344
Gefällt mir
2.722
Wärmebild ist auch bei der Rehwild Jagd dabei aber nur falls es dämmert und der Hund nicht dabei ist zum finden . Rehwild spreche ich nur mit Fernglas an .
Heute war es echt wieder amüsant erst schön gegrillt mit Jagdfreund dann raus ne Runde drehen als ich am Acker ankam geschaut ah dahinten ist ja wieder ne Rotte , ich mit dem Auto auf die Straße 500m weiter in den Weg rein , Auto abgestellt ca 200m weg hoch gepirscht , ok 80 m sollte passen weiter nicht wegen dem Wind . Habe mir die Sache angeschaut , ein Stück das schön frei stand ins Fadenkreuz genommen und fliegen lassen Kugelschlg gehört . Wie immer 3006 tug , Sau flüchtete in eine andere Richtung wie die Rotte . Eine zweite wäre evtl. noch drinnen gesessen nur binnen 1 Sekunde habe ich es gelassen . Habe erstmal gewartet , die Schweiß Autobahn auf 30 m gesehen , Stoppel Feld heut sehbar ich zum Abschuss , ok ein Stück Herz das sollte passen . Jagdfreund angerufen da es Grenze ist und ich alleine Nachts nicht in den Wald gehe wir helfen uns da gegenseitig . Stück lag dann an der Kante zum Wald . Flucht waren ca 60m .
Gestern habe ich das erste mal gepirscht und direkt Erfolg gehabt heute schon wieder ich hatte immer etwas gegen pirschen und angehen , etwas naja Muffe halt . Das mache ich ohne Dackel nun trinke ich mir noch ein kaltes Wasser ... wmh allen 1864E81B-056C-4B8F-88F6-4E69D888344E.jpeg
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben