Schwarzwild 2021/22

Anzeige
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.992
Der hatte noch nicht das Alter, der hätte geschönt werden müssen!1!111!

Und ja so ein Revier kenn ich wirklich. Die zahlen lieber Wildschaden. 🤦🏼‍♂️
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
8.127
..na, mal wieder diese künstliche Aufregung. Niemand hat jemand was mies gemacht., höchstens sich eine Anmerkung erlaubt.
Und wenn jemand sich deshalb seine Jagdfreude trüben liesse, wäre es wohl dessen Problem.

Es geht darum, wenn hier vollmundig Alter von Wildtieren verkündet werden, sollte das auch stimmen, soweit überhaupt konkret machbar...
Keiler und Böcke werden gern älter gemacht, als sie es sind...
Draußen wie hier im Forum, es hält sich hartnäckig und das fällt eben denen auf, die sachlich auf die Dinge schauen.

Woher kommts ?
Weil nur die Erlegung des alten, so überaus schlauen männlichen Stücks eine gerechte Jäger-Tat ist ?? :unsure:

...Ich erlege im übrigen jede Sau, die vom Muttertierschutz vertretbar ist.
 
Registriert
17 Jul 2008
Beiträge
4.608
..na, mal wieder diese künstliche Aufregung. Niemand hat jemand was mies gemacht., höchstens sich eine Anmerkung erlaubt.
Und wenn jemand sich deshalb seine Jagdfreude trüben liesse, wäre es wohl dessen Problem.

Es geht darum, wenn hier vollmundig Alter von Wildtieren verkündet werden, sollte das auch stimmen, soweit überhaupt konkret machbar...

Hm, wenn @Kurpfalzjäger seine Altersangabe auf den M3 bezieht, der ja bei "knapp vierjährig" bereits voll durchgewachsen sein muss, macht es, glaube ich, wenig Sinn, nur anhand eines Blickes nur auf das Bild der aufgesetzten Gewehre und Haderer die Wutz mit aller Gewalt jünger machen zu wollen...
Ach ja, ich hatte in der vergangenen Saison das Weidmannsheil, u.a. zwei Überläuferkeiler mit exakt dem gleichen Körpergewicht (76kg) erlegen zu können, der eine hatte ein Gewaff nicht ganz so stark wie das oben gezeigte, das des anderen hatte max. Frischlingsdimensionen. Soviel zur Altersschätzung anhand der Gewehre und Haderer

Keiler und Böcke werden gern älter gemacht, als sie es sind...
Draußen wie hier im Forum, es hält sich hartnäckig und das fällt eben denen auf, die sachlich auf die Dinge schauen.

Wie gesagt, wenn der M3 da war, ist das das sachlichste Argument überhaupt. Umgekehrt könnte man auch fragen, was jemanden dazu veranlasst, dieser Aussage NICHT zu glauben...

Woher kommts ?
Weil nur die Erlegung des alten, so überaus schlauen männlichen Stücks eine gerechte Jäger-Tat ist ?? :unsure:

Zunächst einmal - ein "knapp vierjähriger" 60kg-Keiler ist weder "alt" noch "überaus schlau". Angesichts des potentiellen Lebensalters eines Stückes Schwarzwildes ist das einfach etwas mehr als ein "Heranwachsender", nicht mehr und nicht weniger und es hat daher sicherlich absolut nichts mit einer "gerechten Jäger-Tat" zu tun, eine solche Wutz totzuschießen (Weidmannsheil übrigens trotzdem dem Erleger!!!).

Dass das Alter dennoch heutzutage bemerkenswert ist, hängt daran, dass, wie auch beim Rehwild, die wirklich "alten, so überaus schlauen männlichen Stücke" gar nicht mehr exisistieren, zumindest nicht in der Menge, wie sie bei einer natürlichen Alters- und Sozialstruktur vorkommen müssten.

Ohne irgendwelche Wertung ist diese Tatsache auch begründet darin:
...Ich erlege im übrigen jede Sau, die vom Muttertierschutz vertretbar ist.
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
8.127
Zunächst einmal - ein "knapp vierjähriger" 60kg-Keiler ist weder "alt" noch "überaus schlau". Angesichts des potentiellen Lebensalters eines Stückes Schwarzwildes ist das einfach etwas mehr als ein "Heranwachsender", nicht mehr und nicht weniger und es hat daher sicherlich absolut nichts mit einer "gerechten Jäger-Tat" zu tun, eine solche Wutz totzuschießen (Weidmannsheil übrigens trotzdem dem Erleger!!!).
Brauchst mir nicht drüber zu dozieren, meine Bemerkung bezog sich nicht auf dieses Stück sondern war allgemein formuliert. Selbstverständlich ist ein 4 Jahre alter Keiler, also im 5. Lebensjahr stehend, nicht alt, wenns ers denn wäre.

zumindest nicht in der Menge, wie sie bei einer natürlichen Alters- und Sozialstruktur vorkommen müssten
Wer weiß überhaupt wie diese Menge unter natürlichen Bedingungen aussieht ??
Wir mit unserem begrenzten Wissen sicherlich nicht.
Natürliche Bedingungen sehen Mortalitätsfaktoren vor, die wir in Mitteleuropa nicht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10 Jan 2016
Beiträge
1.025
Also es ist mir egal, wie alt der Erleger sich seinen Keiler erträumt. Das Schwein, welches diese Zähne trug, war keinesfalls in der Nähe eines Lebensalters von 4 Jahren! Man sollte realistisch bleiben!
Wenn der Keiler bereits die M3 vollständig geschoben hatte , auch im Oberkiefer kann man von ca 3 Jahren ausgehen. Sind diese dann nicht mehr schneeweiß, ist die Sau im 4. Jahr.
Edit : LT war schneller
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Aug 2013
Beiträge
5.835
Kann da auch nicht erkennen, dass hier irgendjemand etwas vermiest werden soll. Ist doch alles ok. Beim Alter, aufgrund des fotografierten Gewaffs, auf 4 Jährig zu schliessen, hätte ich auch ausgeschlossen. Wenn der Erleger aufgrund des M3 das so ausgewertet hat passt es doch. WMH.
Das Wildschadensargument, wie von einigen gebetsmühlenartig als Absolution anzuführen, um den Abschuss eines einzel gehenden jungen Keilers zu rechtfertigen, halte ich jedoch lächerlich.
Im Hinblick auf die Alters und Sozialstrukturen bei den Rotten, zumindest in unserer Region, wäre aus wildbiologischer Sicht auch mal etwas Zurückhaltung bei jungen Keilern geboten. Aber da ist ja noch die ASP...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Feb 2006
Beiträge
4.781
Nur mal so am Rande:
Wie erwähnt jage ich bei ForstBW in einem Forst, in dem über jede Fläche mindestens einmal im Jahr eine Drückjagd geht. Mich wundert es eher, dass es überhaupt noch männliche Stücke gibt, die es über das Überläuferjahr hinaus schaffen. Zu jung gibt´s also nicht.

Der M3 war vollständig durchgebrochen, also war der Herr mind. 36 Monate alt, leichter Abschliff auf M1 und 2 war auch schon da.
Im übrigen muss ich mich vor niemandem rechtfertigen, besonders nicht vor der einen oder anderen Konifere hier.
 
Registriert
9 Mai 2016
Beiträge
2.100
...ich tät sagen, er war im 3. Lebensjahr, wie viele Keiler derart... :unsure:
Ich seh´s genau so, aber das darf man keinem sagen. Ich hätte es besser wissen müssen! Werde in Zukunft meine Meinung zum Alter erlegter Stücke nicht mehr äußern und mir mein Teil denken.
Ein dreifaches Waidmannsheil dem Erleger, ich wollte nichts lostreten, niemandem etwas mies machen oder was da sonst noch für Vermutungen waren. Der Keiler ist natürlich so alt wie Du meinst, wenn nicht noch älter.
Vielleicht werde ich es mit der Altersansprache auch noch lernen, obwohl ich wahrscheinlich die meisten meiner Sauen bereits geschossen habe....
 
Registriert
16 Mrz 2011
Beiträge
1.686
Macht Euch doch mal nicht verrückt. So genau kann das doch heute überhaupt niemand mehr sagen. Angenommen der Keiler ist im Juli, August oder sogar Oktober zur Welt gekommen. Wie wollt ihr da volle Jahre zählen die am 1 April anfangen mit dem Jagdjahr.
Also hört auf Euch zu streiten und glaubt das was der Erleger sagt
der hat das Gebrech auf dem Tisch.

Gruß Seppel
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
136
Zurzeit aktive Gäste
353
Besucher gesamt
489
Oben