Schwedisches Hundefutter

Anzeige

Rotmilan

Moderator
Mitglied seit
24 Jul 2007
Beiträge
5.555
Gefällt mir
1.032
#1
Servus,

wer verwendet schwedisches Hunde(trocken)futter und kann Empfehlungen aussprechen?

Danke und viele Grüße!
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.664
Gefällt mir
9.687
#3
Schwedisches wird nach dem schwedischem Lebensmittelrecht hergestellt. Kannst du also selbst essen.
Keine Sauereien drin.
 
Mitglied seit
7 Dez 2010
Beiträge
745
Gefällt mir
1.713
#4
Ich hatte mal einen Sack Bozita-Trockenfutter zum Testen gekauft. Was soll ich sagen, er hat es genauso gerne gefressen wie die Produkte anderer Hersteller. Also nur unter Protest!
Mich beschleicht der Verdacht, dass mein Hund die Reinkarnation von Oscar Wilde ist: „ my taste is very simple, I am always satisfied with the best.”

Gruß & WH
ANS
 
Mitglied seit
20 Jan 2016
Beiträge
174
Gefällt mir
231
#6
Ich habe Bozita ausprobiert, mir ist jedoch der Fleischanteil zu niedrig. Auch waren die "Outputs" bei allen 3 Hunden fast doppelt so groß als bei unserer Standartmarke.
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.528
Gefällt mir
3.630
#7
@cast #3:
Deine "Sauereien" sind Emotion, der Rest Inhaltslos - bei nicht-Futter-Themen bist Du in aller Regel besser informiert. :rolleyes:
 
Mitglied seit
7 Jan 2016
Beiträge
1.008
Gefällt mir
2.714
#8
Was ist denn der wesentliche Unterschied zum hiesigen TF?
Das Futtermittelgesetz in Schweden ist strenger als unseres. Anders als bei uns ist bei der Produktion das Lebensmittelgesetz einzuhalten.

Die Zutaten sind möglicherweise qualitativ hochwertiger, aber das bedeutet nicht, daß auch die Zusammensetzung gut ist. Was nutzt mir ein Futter in dem 30% hochwertiges Getreide enthalten ist?
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.538
Gefällt mir
1.295
#9
Das könnte aber auch darauf hinweisen, dass die Ballaststoffe (die auch ein Hund braucht) in deinem Standardfutter zu wenig sind.
Es ist ein Irrglaube zu meinen, dass ein möglichst geringer Kotabsatz für den Hund vorteilhaft wäre.
 
Mitglied seit
20 Jan 2016
Beiträge
174
Gefällt mir
231
#10
….es wurde nach Erfahrungen gefragt. Jeder soll füttern was sein Hund verträgt oder womit er meint das er glücklich mit wird.... und ja auch im Standardfutter sind Ballaststoffe drin;)
 
Gefällt mir: BAL
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.538
Gefällt mir
1.295
#11
Das Futtermittelgesetz in Schweden ist strenger als unseres. Anders als bei uns ist bei der Produktion das Lebensmittelgesetz einzuhalten.
Die Behauptungen, dass das schwedische Futtermittelgesetz strenger ist als das deutsche, stammt durchweg von schwedischen Herstellern / Händlern und ist nirgends belegt. Schließlich fußen beide auf EU-Recht.
 
Gefällt mir: BAL
Mitglied seit
7 Jan 2016
Beiträge
1.008
Gefällt mir
2.714
#13
Mir war nicht bekannt, daß die schwedischen Futtermittelhersteller Lügen verbreiten. Vielen Dank für die Aufklärung!
Getreide im Futter schadet den meisten Hunden wohl nicht, meine müssen es trotzdem nicht fressen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben