sehr dunkle schwarze Milz beim Wildschwein - habt ihr das schon mal so gesehen ?

Anzeige
Mitglied seit
1 Okt 2013
Beiträge
388
Gefällt mir
252
#1
Horrido zusammen,

ich hätte eine Frage an euch, hat wer von euch schon mal so eine schwarze sehr dunkle Milz beim Wildschwein gesehen ?Ich fand die Milz auch größer.

Ein Jagdfreund hat eine Sau erlegt, er wendet sich natürlich an die zuständige Amtsbehörde,
trotzdem wollte ich euch mal nach eurer Meinung fragen weil ich selbst so etwas noch nicht gesehen habe.

Bitte entschuldigt den vielen Schweiß auf den Bildern, mir ging es auf den Fotos nur um die Milz.

1.JPG 2.JPG 3.JPG


Vielen Dank für eure Antwort.
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.446
Gefällt mir
1.293
#2
Infarzierte Milz.
Soll auch bei Schlachtschweinen ab und zu vorkommen: Unzureichender venöser Abfluß durch Drehung der recht locker aufgehängten Milz.
Gibt es übrigens auch bei (großen) Hunden mit mit mehr oder weniger starkem Krankheitsbild.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: z/7
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
7.281
Gefällt mir
5.670
#3
evtl. Milzbrand (Antrax). Wäre nicht so doll, da für Menschen hoch ansteckend, zudem gelten die Erreger als so ziemlich die widerständigsten Bakterien überhaupt und können in geeigneter Umgebung (Erdreich) bis zu 200 Jahren überleben. :unsure:

Problem ist halt, daß Wildtierkrankheiten ein "Stiefkind" der jagdl. Informationen und auch Lehrinhalte sind.
Man lernt die, gottseidank bei uns mittlerweile seltenen Krankheiten, zwar, kann sie theoret. unterscheiden, es fehlt aber massiv an bebildertem Vergleichmaterial, das dem veterinärmedizin. Laien schon mal eine grobe Möglichkeit bieten würde, einige Krankheiten (zumind. die gefährl. Zoonosen wie Tollwut, Tularämie oder eben Milzbrand) durch ihre patholog. Eigenarten zu erkennen oder auszuschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.446
Gefällt mir
1.293
#4
Schweine sind für Milzbrand eher wenig empfänglich. Außerdem müssten sich auch andere Krankheitszeichen im Verdauungstrakt finden lassen.
Und dann müsste die Milz eher fleckig-dunkel sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Apr 2018
Beiträge
1.342
Gefällt mir
1.296
#5
Horrido zusammen,

ich hätte eine Frage an euch, hat wer von euch schon mal so eine schwarze sehr dunkle Milz beim Wildschwein gesehen ?Ich fand die Milz auch größer.

Ein Jagdfreund hat eine Sau erlegt, er wendet sich natürlich an die zuständige Amtsbehörde,
trotzdem wollte ich euch mal nach eurer Meinung fragen weil ich selbst so etwas noch nicht gesehen habe.

Bitte entschuldigt den vielen Schweiß auf den Bildern, mir ging es auf den Fotos nur um die Milz.

Anhang anzeigen 128154 Anhang anzeigen 128155 Anhang anzeigen 128156


Vielen Dank für eure Antwort.
Mein Vet. würde jetzt sagen"Oh da müsste ich ne Blutprobe für nehmen!"
Nimmst bissl Blut in einer ASP Röhrer ab und schickst es dem Vet. Bis das Ergebniss da ist, ist die Sau abgehangen und kannst sie klein machen oder verwerfen.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
27
Gefällt mir
18
#6
Ich hatte mal eine ähnliche Milz, die vom zuständigen Vet. als unbedenklich eingestuft wurde:


IMG-20180313-WA0014.jpg
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.446
Gefällt mir
1.293
#7
Mein Vet. würde jetzt sagen"Oh da müsste ich ne Blutprobe für nehmen!"
Nimmst bissl Blut in einer ASP Röhrer ab und schickst es dem Vet. Bis das Ergebniss da ist, ist die Sau abgehangen und kannst sie klein machen oder verwerfen.
Ihr wisst aber, dass schon bei VERDACHT auf Milzbrand eine Meldepflicht besteht.
Zeig dem Tierarzt (er sollte möglichst schon mal auf Schlachthöfen gearbeitet haben) die Bilder - und gut ist es.
 
Mitglied seit
20 Apr 2018
Beiträge
1.342
Gefällt mir
1.296
#9
Ihr wisst aber, dass schon bei VERDACHT auf Milzbrand eine Meldepflicht besteht.
Zeig dem Tierarzt (er sollte möglichst schon mal auf Schlachthöfen gearbeitet haben) die Bilder - und gut ist es.
Der Vet. den ich persönlich kenne sagte, dass er Blut braucht und keine Bilder. Also nein nicht einfach Bilder hinschicken bei meinem und gut ist 😉
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.446
Gefällt mir
1.293
#10
Der Vet. den ich persönlich kenne sagte, dass er Blut braucht und keine Bilder. Also nein nicht einfach Bilder hinschicken bei meinem und gut ist 😉
Wenn er schon auf Schlachthöfen gearbeitet hat, würden ihm die Bilder reichen.
Und wenn er das Blut wegschickt mit der speziellen Frage: Milzbrand? - dann wird wahrscheinlich ein Riesen-Fass aufgemacht: Schon der Verdacht ist nämlich meldepflichtig.
 
Mitglied seit
20 Apr 2018
Beiträge
1.342
Gefällt mir
1.296
#11
Wenn er schon auf Schlachthöfen gearbeitet hat, würden ihm die Bilder reichen.
Und wenn er das Blut wegschickt mit der speziellen Frage: Milzbrand? - dann wird wahrscheinlich ein Riesen-Fass aufgemacht: Schon der Verdacht ist nämlich meldepflichtig.
Er war der Vet. der dafür gesorgt hat, dass die Trichinenprobe nicht abgeschafft wurde. Ob das gut oder schlecht ist, darüber kann man streiten aber eine gewisse Wildtier -Gesundheit/Krankheit Kompetenz würde ich ihm deswegen aber schon zu sprechen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben