Seht ihr auch so viele schwache Rehe?

Anzeige
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
2.971
Gefällt mir
408
#1
Zur Zeit ist es im Revier ruhig und ich bin gerne ein bisschen unterwegs, um den Resturlaub abzubummeln.

Dabei ist auch immer wieder Zeit, mit dem Spektiv nach den Rehen zu sehen.

Nach dem sehr trocknen Sommer, in dem das Rehwild kaum gute Nahrung gefunden hat, habe ich den Eindruck, das vor allem Rehe, die ich als die „Kitze des Krisenjahres“ anspreche, auffallend klein gewachsen sind.

Dabei sind sie nicht schwach im Wildbret oder so, aber eben klein.

Ist das noch jemandem aufgefallen oder bilde ich mir das ein?
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
4.798
Gefällt mir
2.222
#5
Es wird wohl regionale Unterschiede.
Die Not war ebensowenig flächig, wie die "Schneekatastrophe".
Kurzum, das ReW sieht hier im Norden ganz normal aus.
Momentan mache ich mir hier mehr Sorgen um das Geschlechterverhältnisse.
Die Böcke werden wohl geschont werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.283
Gefällt mir
2.849
#6
Bei uns sieht man seit dem Sommer kaum ein Reh, echt erschreckend.
 
Mitglied seit
30 Dez 2013
Beiträge
712
Gefällt mir
43
#7
Zur Zeit ist es im Revier ruhig und ich bin gerne ein bisschen unterwegs, um den Resturlaub abzubummeln.

Dabei ist auch immer wieder Zeit, mit dem Spektiv nach den Rehen zu sehen.

Nach dem sehr trocknen Sommer, in dem das Rehwild kaum gute Nahrung gefunden hat, habe ich den Eindruck, das vor allem Rehe, die ich als die „Kitze des Krisenjahres“ anspreche, auffallend klein gewachsen sind.

Dabei sind sie nicht schwach im Wildbret oder so, aber eben klein.

Ist das noch jemandem aufgefallen oder bilde ich mir das ein?
"Dabei sind sie nicht schwach im Wildbret oder so, aber eben klein."
Genetische Veränderung durch einen trockenen Sommer?

Guillermo
 
Mitglied seit
8 Feb 2019
Beiträge
61
Gefällt mir
104
#8
Bei mir ums Haus herum war viel los und alle sind gut genährt. Fast alle Zwillingskitze sind durchgekommen und stehen wohlgenährt herum.

"Dabei sind sie nicht schwach im Wildbret oder so, aber eben klein."
Genetische Veränderung durch einen trockenen Sommer?

Guillermo
Rapide Devolution ;)
 
Gefällt mir: MiLa
Mitglied seit
21 Jan 2016
Beiträge
150
Gefällt mir
34
#9
Alle Rehe, die ich dieses Jahr gesehen hab, seis beim Vorgaben-Abschuss im Januar oder jetzt bei der Runde auf dem Fahrrad, sind ausserordentlich feist.
Das Mastjahr hat angeschlagen...Mitte Dezember lag ein Rickenkitz mit 17,5kg...aufgebrochen...
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
312
Gefällt mir
240
#10
Ist auch bei uns beim letzten Jäger Treffen unseres Reviers thematisiert worden. Viele Kitze extrem schwach, oftmals auch nur einzelne Kitze vorhanden...
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
2.927
Gefällt mir
886
#11
Jo bei uns schaut auch alles normal bis überdurchschnittlich aus. Hätte mich bei der Mast aber auch gewundert.
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
312
Gefällt mir
240
#12
Hm kann es sein, dass wenn aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit im Frühjahr und Sommer bereits Entwicklungsstörungen vorliegen, auch die Mast später im Jahr nix mehr nützt?

Mast haben wir auch reichlich, aber wie gesagt die Zahl der schwachen Kitze ist auffällig...
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
6.735
Gefällt mir
6.673
#14
Wir hatten keinen Winter. Im letzten Jahr hatten wir viele Einzelkitze und die sind sehr stark. Wenn eine Ricke mit einem angehenden Schmalreh zusammen steht, muß man schon zwei mal hinsehen.
 
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
2.928
Gefällt mir
564
#15
Alle Rehe, die ich dieses Jahr gesehen hab, seis beim Vorgaben-Abschuss im Januar oder jetzt bei der Runde auf dem Fahrrad, sind ausserordentlich feist.
Das Mastjahr hat angeschlagen...Mitte Dezember lag ein Rickenkitz mit 17,5kg...aufgebrochen...
Also, mir ist schon viel untergekommen, aber ein Kitz im Dezember mit 17,5 kg? Das glaub ich nur wenn ich es selbst gewogen habe ;-)
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben