Seilwinde zur Wildbergung gesucht

Anzeige
Mitglied seit
4 Okt 2013
Beiträge
104
Gefällt mir
6
#76
Ich habe kürzlich eine Salzlecke angelegt und dafür eine Eiche gefällt (Totholz). Da ich für eine Bastelei ein paar U-Zwiesel brauche habe ich einen Teil des Stamms heute mal den Berg hoch gezogen. Gerüstet hab ich so wie auf dem bereits vorher gezeigten Bild einen 2:1 Flaschenzug (Lose Rolle mit Umlenkung), allerdings mit einer Petzl Rollclip Z anstatt Fixe als loser Rolle, Umlenkung Petzl Pro Traxion, 45m Seil (10,5 oder 11mm), zwei Schlingen und zwei Normalkarabinern.

Anhang anzeigen 60666


Hier ist die Salzlecke, bei der ich auch den Zwiesel abgelegt hatte. Die Wegstrecke zur Forststrasse (oben links im Bild) beträgt gut 20m.
Die Hangneigung würde ich mal auf 30 Grad schätzen.

Anhang anzeigen 60663

Ich hab die Seilmitte im Rollclip am Zwiesel eingehängt, bin bergauf gelaufen, ein Seilende mit Palstek und Karabiner in die Traxion Pro eingehängt und das andere Seilende in die Rolle eingelegt.
Die Traxion Pro hab ich am Forstweg auf Brushöhe angeschlagen, um den Stamm beim Zug vorne etwas zu heben.
Ein paar kräftige Züge und der Klotz war beim Ankerpunkt. Hat vom Abstellen des Rucksacks bis auf den Weg elf Minuten gedauert. Ging butterweich.



Anhang anzeigen 60664
Der Zwiesel. Nicht gewogen, aber er war mir in dem Gelände zu schwer zum Tragen, also sicher über 30kg. Etwas kürzer als ich selber (182cm).

Die Seile muss man im Wald im Auge haben. Es gibt an jeder Ecke etwas, wo sie sich gerne verheddern wollen.

WH.
 
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
485
Gefällt mir
320
#78

Was hast du denn vor? Der Nächste stellt dann eine Kabelabrohlmaschine für ein Ozeankabel ein.
 
Gefällt mir: Tz99
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.618
Gefällt mir
1.180
#79
Ich bezweifle mal, dass diese Spillwinde richtig Freude bereitet. Durch die Montage auf einer Kraxe stört diese sicher beim Betrieb.

Ich verwende selbst eine Spillwinde mit Hondamotor. Diese muss jedoch mit Gurt am Baum befestigt werden. Außerdem ist der größte
Nachteil, dass es nur zu Zweit geht. Einer an der Winde und einer beim zum bergenden Wild. Sonst verheddert sich das Wild beim ziehen schnell
mal an liegenden Baumstüpfen usw.
Außerdem hat der Kopfschmuck vom männlichen Rotwild immer die Gabe, als Pflug fungieren zu wollen. Da kannst alleine nichts ausrichten.
Ansonsten funktioniert das Prima. Meine wird mit ATV transportiert. Gewicht würd ich mit gute 10KG schätzen.
Mit Schlittenwanne geht die Bergung auch allein.

Robert
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
4.594
Gefällt mir
3.332
#80
Ist hier vielleicht passend, hab mal ein wenig gebastelt um die Sau von 2 Zentnern auch allein in den Kofferraum zu bekommen;-)
;-) mit einem 100l Wasserfaß hat´s ganz gut funtioniert:cheers:
Past zusammengerollt in ein altes Hosenbein:roll:
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
12.758
Gefällt mir
24.490
#81
Cool,

wie hebst Du an der anderen Seite, händisch oder mit Flaschenzug...wenn Du unter Bäumen stehst ?

Remy
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
4.594
Gefällt mir
3.332
#82
Cool,

wie hebst Du an der anderen Seite, händisch oder mit Flaschenzug...wenn Du unter Bäumen stehst ?

Remy
Also ich hab´s mit einem 100l Faß mit Wasser händisch geschafft ohne mir mir den Rücken zu maltretieren (obwohl ich vorgeschädigt bin), aber die Winde (s.oben) hab ich ja auch dabei. durch die "Sproßen" laßt sich das Gewicht gut greifen.:cheers:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
4.594
Gefällt mir
3.332
#85
Spitzen Idee, so noch nicht gesehen!
Wie ein Flaschenzug: Man braucht nur 50 kg zu heben, um 100 kg hoch zu bekommen.
Korrekt du hast das System verstanden;-):cheers:
p.S. war vorallem sehr günstig, halt 2 Haken für den Kofferraum, ein altes Rolladenband und ein Stückchen Leine, ein paar Stängelchen, die mussten eh weg im Revier, und etwa 1 Stunde bis es passte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
12.758
Gefällt mir
24.490
#86
@Schlumpschütz,:thumbup:

wenn der Wagen keine AHK hat, ist das sicher eine gute Methode, wie ich schon schrieb, wenn Du unter Bäumen stehst, könnte
man das freie Ende auch mit einem Flaschenzug anheben...(beim Lebenskeiler:-D)


@Schnepfendreck,

ein ehemaliger Jahdherr hatte einen Transporter,
mit einem breiten Brett als Rampe und einer E-Winde zwischen den Vordersitzen.....



Remy
 
Mitglied seit
13 Sep 2012
Beiträge
4.410
Gefällt mir
44
#87
Ich habe so eine ähnliche Rampe noch von meinem ersten Hund, der Rückenprobleme hatte:

Anhang anzeigen 60873



Na ja da Schwein läuft nicht alleine rein :lol:
2 Eckige Maurerkübel...

einer als Wildwann für die Sau; der 2. als Unterlegbock mit offene Seite nach unten unter die Rampe gelegt und dann ist die auch für Wild jennseits der 40 kg zu gebrauchen.

Oder einen 10 Liter Wassrkanister; gefüllt mit Wasser für Hund und Hände waschen... der Tuts auch.


TM
 
Mitglied seit
2 Okt 2008
Beiträge
5.167
Gefällt mir
1.030
#88
Wer einen Flaschenzug sorglos ablegt, hat spätesens dann, wenn er ihn ganz dringend braucht, einen wirr um die beiden Flaschen verknotetes Seil. Dann geht erst einmal nix mehr, bevor man nicht den wirren Seilknäuel auseinander sortiert hat.

Dem vorbeugend bewahre ich meinen Flaschenzug mit ausgezogenem und zu Luftmaschen gebundenem Seil auf:

Anhang anzeigen 61060
 
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
1.821
Gefällt mir
2.146
#90
:thumbup:
Solche tragbaren Motorseilweinden sind eine enorme Hilfe bei der Bergung von grösserem Wild aus schwerem Gelände.
Wer hat dazu Praxiserfahrungen mit welchem Modell ?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben