Selbstgemacht /Heimwerken/Basteln

Anzeige
Mitglied seit
14 Jan 2017
BeitrÀge
59
GefÀllt mir
239
#16
Ich versuche mich an einer (Wickel-)Kommode.... Hoffentlich nimmt er sich die 3 Wochen noch, damit sie auch fertig wird... 😅

Alles ohne Elektronik, nur mit SĂ€ge, Hobel und Beitel
Als Vorbild dient die GrĂŒnderzeitkommode, auf der ich gewickelt wurde - hat die letzten 30 Jahre leider keine Pflege genossen und hat ihren letzten Dienst darin erwiesen, mir ein neues Hobby nahe zu bringen

_20200419_001108.JPG
 
Mitglied seit
11 Aug 2011
BeitrÀge
1.473
GefÀllt mir
883
#17
Wir waren einfach nur im Wald und haben Brennholz klein gemacht.
 
Mitglied seit
25 Dez 2012
BeitrÀge
601
GefÀllt mir
2.264
#18
Damit hier ein bisschen Leben rein kommt. Ich hab im Elternhaus ne Terrasse die ein neues GelĂ€nder gebraucht hat. Erst dachte ich ich lass mir ein EdelstahlgelĂ€nder mit Milchglas machen. Als ich die Angebote bekommen hatte sind plötzlich 2 meiner stĂ€rkeren WesenszĂŒge zum Vorschein getreten. 1. Geiz und 2. Der Drang alles selber zu machen.

Also ab zum StahlhÀndler und Vierkant Material V2A in 40x40 gekauft.

SĂ€gen
IMG_20200816_164139.jpg

Schweißen
IMG_20200826_201501.jpg

Muss wieder mehr ĂŒben aber geht gerade so.(sieht man hinterher nicht mehr..)
NatĂŒrlich schleifen und beizen.
IMG_20200902_173442.jpg

Die LĂ€rche ist aus dem eigenen Wald.
LĂ€rchenlager😌
IMG_20200830_113348.jpg

Zugerichtet und die Oberseite abgeschrÀgt.
(Die Werkstatt vom "Stiefvater" benutzt... Dankeschöön)
IMG-20200820-WA0001.jpg

Gestrichen
IMG_20200830_113320.jpg

Montagematerial
IMG_20200913_165546.jpg

Und fertig....

IMG_20200919_111600.jpg

IMG_20200918_185155.jpg

IMG_20200918_185211.jpg

Die Gewindestangen fĂŒr die Pfosten sind natĂŒrlich sauber mit ChemiedĂŒbel eines Lichtensteiner Unternehmens in die Wand geklebt.😌

War zwar wieder mehr Arbeit als man vorher denkt aber dafĂŒr freuts einen umso mehr wenn man fertig ist.

Gruß und zeigt her eure Projekte😁
 
Mitglied seit
22 Jul 2009
BeitrÀge
251
GefÀllt mir
33
#22
Ich versuche mich an einer (Wickel-)Kommode.... Hoffentlich nimmt er sich die 3 Wochen noch, damit sie auch fertig wird... 😅

Alles ohne Elektronik, nur mit SĂ€ge, Hobel und Beitel
Als Vorbild dient die GrĂŒnderzeitkommode, auf der ich gewickelt wurde - hat die letzten 30 Jahre leider keine Pflege genossen und hat ihren letzten Dienst darin erwiesen, mir ein neues Hobby nahe zu bringen

Anhang anzeigen 113769
Was ist aus der Wickelkommode geworden?
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
BeitrÀge
7.293
GefÀllt mir
22.829
#23
Futterhaus ca. 17 Jahre alt.
fuglbrett (32).JPG
Nun hat meine liebe Frau mir erklaert, dass es Zeit ist ein neues Futterhaus zu bauen. Im Anforderungskatalog war unter anderem "Eichelhaeher und Elstersicherheit gefordert". Die weitere architektonische Gestaltung war dem Handwerker selbst ueberlassen;)
Grundplatte
IMG-20200825-WA0003.jpg
Die etwas variierende Bilderkvalitaet bitte ich zu entschuldigen.
Unterer Rahmen
IMG-20200825-WA0002.jpg
oberer Rahmen
IMG-20200911-WA0004.jpeg
IMG-20200911-WA0006.jpeg
Saeulen
IMG-20200810-WA0007.jpg
Zum Drehen der Saeulen habe ich mir Huelsen aus Kupferrohr angefertigt, damit ich die Enden weder zerdruecke(Chuck) noch aufsplitte(Zentrierspitze)
mehr Saeulen
IMG-20200828-WA0003.jpg

Sparren
IMG-20200825-WA0011.jpg
:unsure:Futterzufuehrungsoeffnungsabdeckung 1.0
IMG-20200914-WA0000.jpeg
IMG-20200914-WA0002.jpeg
Das Sperrholz funktionierte nicht so gut. Sehr viele Ausrisse und ekstrem schlechte Oberflaeche(n)
 
Mitglied seit
21 Jan 2011
BeitrÀge
5.524
GefÀllt mir
2.409
#24
[QUOTE="klb95, post: 4360661Als ich die Angebote bekommen hatte sind plötzlich 2 meiner stĂ€rkeren WesenszĂŒge zum Vorschein getreten. 1. Geiz und 2. Der Drang alles selber zu machen.[/QUOTE]
Ich hatte den Drang ein Vordach selber zu machen, dachte dann aber holst dir mal ein zwei Angebote ein.
Jetzt ist der Drang es selber zu machen noch grĂ¶ĂŸer, leider fehlt noch die richtige Idee....
HÀtte man mal nicht auf die Frau gehört, das alte Dach behalten, neu beschichtet und neue Scheiben rein und es wÀre fertig:eek:
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
BeitrÀge
7.293
GefÀllt mir
22.829
#25
Futterhaus Zusammenbau

Rahmen und Grundplatte gebohrt fuer Saeulen
IMG-20200828-WA0001.jpg

oberer Rahmen, Auflagen fuer Sparren
IMG-20200911-WA0006.jpeg
Unterer Rahmen mit montierten Saeulen, Sparren und oberem Rahmen
IMG-20200911-WA0014.jpeg
Deteil oberer Rahmen/Sparrenverbindung
IMG-20200911-WA0008.jpeg
Die Dachdeckung aus selbstgesaegten Leisten, 30/3, Kiefer, geheftet mit Warmleim
IMG-20200911-WA0025.jpeg
Auf diesem Bild sind die Sparren am First schon gekuerzt um die neue Abdeckung aufnehmen zu koennen

Sparrenfusspunkt, unten, am fertigen Futterhaus
fuglbrett (11).JPG

Nun sollte das neue Futterhaus auch etwas anders platziert werden. Darum musste ein Dreifussgestell mit grosser Basis verwendet werden um die Standsicherheit auch bei Vind zu sichern:rolleyes:
trefot.jpeg
Um ein Aufplatzen/ Reissen der Aussteifungen zu vermeiden, habe ich ca. 12 cm Ueberstand gelassen. Darum auch die schraege Anordnung der halbrunden Zaunpfaehle
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
BeitrÀge
7.293
GefÀllt mir
22.829
#26
Meine Faehigkeiten als Maler sind sehr ausbaufaehig. Weil das Futterhaus dreifarbig werden sollte:cry: :sad:, habe ich die meisten Teile vor dem Zusammenbau gemalt. Das Ergebnis ist:unsure: nun ja...

Fertiges Futterhaus dort wo es stehen soll
fuglbrett (15).JPG
Die weisse Abdeckung/ Spitze ist noetig um die Futtereinfuelloeffnung abzudecken. Auf dem naechsten Bild seht ihr, das sie herausnehmbar ist
fuglbrett (19).JPG
Der grosse Zylinder soll nur Gewicht geben um die Abdeckung sicher zu halten und zu zentrieren.

Erstbefuellung;)
fuglbrett (27).JPG

Danke fuer eure Aufmerksamkeit
 
Mitglied seit
25 Dez 2012
BeitrÀge
601
GefÀllt mir
2.264
#27
đŸ‘đŸ»saubere Futtervilla.

@sus scrofa.

Mir geht's auch oft so das die Eingebung ein wenig fehlt. Ich Google dann einfach Bilder als Inspiration, fange an zu planen und sprech das ganze dann mit jemandem durch der auch ein wenig Ahnung hat, einfach um nochmal nen anderen Blickwinkel dazuzubekommen. Und dann los geht'sđŸ‘đŸ»und immer daran denken...man wĂ€chst mit der Aufgabe😁
 
Mitglied seit
21 Jan 2011
BeitrÀge
5.524
GefÀllt mir
2.409
#28
@sus scrofa.

Mir geht's auch oft so das die Eingebung ein wenig fehlt. Ich Google dann einfach Bilder als Inspiration, fange an zu planen und sprech das ganze dann mit jemandem durch der auch ein wenig Ahnung hat, einfach um nochmal nen anderen Blickwinkel dazuzubekommen. Und dann los geht'sđŸ‘đŸ»und immer daran denken...man wĂ€chst mit der Aufgabe😁
Ja mal schauen, was mir noch alles so einfÀllt. Muss ja auch der Frau gefallen :eek:
Ärgere mich jetzt halt, dass man das alte Vordach in einem Anflug von : "machen wir ein neues in schöner" entsorgt haben....
Leider auch noch Sondermaße und daher nichts von der Stange erhĂ€ltlich....
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
BeitrÀge
3.954
GefÀllt mir
2.402
#30
Futterhaus Zusammenbau

Rahmen und Grundplatte gebohrt fuer Saeulen


oberer Rahmen, Auflagen fuer Sparren

Unterer Rahmen mit montierten Saeulen, Sparren und oberem Rahmen

Deteil oberer Rahmen/Sparrenverbindung

Die Dachdeckung aus selbstgesaegten Leisten, 30/3, Kiefer, geheftet mit Warmleim
Auf diesem Bild sind die Sparren am First schon gekuerzt um die neue Abdeckung aufnehmen zu koennen

Sparrenfusspunkt, unten, am fertigen Futterhaus


Nun sollte das neue Futterhaus auch etwas anders platziert werden. Darum musste ein Dreifussgestell mit grosser Basis verwendet werden um die Standsicherheit auch bei Vind zu sichern:rolleyes:
Anhang anzeigen 134377
Um ein Aufplatzen/ Reissen der Aussteifungen zu vermeiden, habe ich ca. 12 cm Ueberstand gelassen. Darum auch die schraege Anordnung der halbrunden Zaunpfaehle
Servus @tomrer, Top-Arbeit die einem KĂŒnstler zur Ehre gereicht. (y)

Wenn Du die Standsicherheit bei Wind gewĂ€hrleisten willst, verpflocke das Dreifußgestell.
In jede Ecke einen "selbstspannenden" Pflock = Pflock anschrĂ€gen > Pflock ca. 15 - 20 cm von der Innenecke ansetzen > SchrĂ€ge muß in die Ecke zeigen, damit der Pflock sich unten von der Ecke wegschiebt und oben gegen die Streben des unteren Kranzes drĂŒckt > dann auf Spannung einschlagen.
Mit ca. 8 cm Pflockdurchmesser kannst Du so viel Druck ausĂŒben, dass es Dir das Dreifußgestell
(und bei Nichtbeachtung des Schlußsatzes auch einen Kanzelunterbau mit 10 - 12 cm Pfosten und 10 cm Halblingen) locker "zerlegt".
Voraussetzung ist aber: Die waagerechten unteren Streben mĂŒssen innen angeschraubt werden, sonst reissen die Schrauben bzw. NĂ€gel aus. :unsure:
 
Anzeige
Anzeige

Neueste BeitrÀge

Anzeige
Oben