Selbsthilfegruppe der Glücklosen Saujäger

Anzeige
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
965
Gefällt mir
684
In solchen Phasen hatte ich früher auf den Brenneke TIG geschossen nur noch einen Runden Kopf und keine richtige Spitze mehr drauf, ging trotzdem noch gut wenn dann mal wieder das Glück da war. Bei den GMX Murmeln läuft mir jetzt langsam das Kupfer an. Hab auch einfach kein Glück gerade
 
Mitglied seit
14 Dez 2018
Beiträge
478
Gefällt mir
1.009
Nach Wochen des Ansitzens und Suchens, letzten Sonntag 2239Uhr, Frili-Bache mit aufgebrochen 25 kg, 2 Tage später Dienstags um 2035Uhr ein ÜL-Bache von ca. 40kg aufgebrochen.
45-70Gov Hornady FTX325gr
beide im Feuer gelegen.
das berühmte bum-um.
 
Mitglied seit
23 Jan 2014
Beiträge
2.160
Gefällt mir
776
Dafür kann ich mich, zumindest heute, anmelden...

Bache, 3 Frillis... 30m von mir, 10m über der Grenze und dann durch Rascheln verraten 😫😫😫

So kam es nicht zum bis dahin eventuellen grenzübertritt... Anfänger ich da!!!
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
5.007
Gefällt mir
4.102
Nun hatte ich endlich auch mal wieder Waidmannsheil beim Schwarzwild, relativ unspektakulär, gegen 20:30 traten 2ÜLK auf ein abgeerntetes Maisfeld um sich an den verbliebenen Kolben zu laben, den größeren (40kg) konnte ich auf 110m mit der 3006 geco plus zum dableiben überreden.:D
 
Mitglied seit
28 Apr 2018
Beiträge
168
Gefällt mir
35
Hab neulich mit spezialmais gekirrt. Hatte auf der kamera drei frischlinge aus drei unterschiedlichen wuerfen mit drei unterschiedlichen groessen. Bin c.a. 5 mal angesessen aber die spezialisten kommen gern nachts wenn es stockfinster ist. Hab gehoert die kommen nichtma raus wenn der mond zu hell scheint. Da draengt sich die notwendigkeit einer dj irgentwie auf.
 
Mitglied seit
9 Apr 2019
Beiträge
90
Gefällt mir
181
Die kommen immer dann, wenn ich NICHT draußen bin. Selbst wenige Stunden vor der DJ haben sie sich verkrümelt.
Mittlerweile bin ich überzeugt Schwarzwild ist nur ein Mythos. Vielmehr brechen die Bauern selbst nachts um 4 Uhr ihr Feld und freuen sich dann wenn ich mir im stockfinstern den A*sch abfrier.
 
Mitglied seit
20 Nov 2016
Beiträge
162
Gefällt mir
92
Ich habe jetzt bei den Mitjägern angeregt, das ich mich ab Mitte Dezember, da hab ich Urlaub, als lebendes "Vergrämungsmittel" anbieten:ROFLMAO:
Es ist zum verzweifeln.
Wiesen frisch gebrochen, Kollege sitzt an und erlegt Eine. Tags drauf sitze ich an. Nichts. Danach der Tag: anderer Kollege sitzt an und hat WMH:sick:
Andere Wiese frisch gebrochen. Ich sitzte am selben Abend an, wo es bemerkt wurde. Nix. An den folgenden Tagen haben die Kollegen abwechselnd WMH.
Ich habe alles versucht...
Andere Klamotten, mal frisch gewaschen, mal länger nicht gewaschen oder auch vom Kollegen mit meiner Statur. Auto nahe am Sitz, oder gefühlt nen Kilometer weit laufen. Kollegen gefragt, was sie so machen, wenn sie ansitzen. Auch Stundenlange Pirsch durch die Felder. Nix. Kein Erfolg. Keine Sau zu sehen.
Das schöne daran ist, das ich nun mit der WBK deutlich mehr Wild sehe, wie vorher. Man kann sich ja auch an kleinen Dingen freuen:ROFLMAO:
Zur Zeit ist es mir zu dunkel, um raus zu gehen. Bin mal gespannt, was die kommende Woche bringt.
 
Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
660
Gefällt mir
984
Ich stelle das Auto nah am Sitz ab , rülpse und esse aufm Hochsitz , muss ich mal geht's über die Brüstung. Kommen trotzdem selbst als eine durch meinem Wind an gewechselt ist blieb sie am Feldrand stehen und viel auf einmal um . bin auch mal mit dem Schalli gegen das Holz gestoßen nicht grade leise das hat sie nicht interessiert, waren ja am brechen
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.125
Gefällt mir
7.660
Spezialmais? Ist das ne neue Sorte? Jetzt hast Du hier den Speichelfluss in Gang gesetzt, das glaubst nicht...??
Ich mag ja diesen Hokuspokus, schwöre auf Kugel die beschworen wurden. Die sich beim Raubwild geringfügig selbst ins Ziel bringen. Oder wenn der Leichenwagen von links kommt - alter Rat von meinem Lehrprinzen OFM. M. - dann muss man auf die Jagd gehen. Vor ein paar Tagen fuhr ich in die Autowerkstatt. Musste warten, da kam der Leichenwagen von links aus der Halle. Schade, keine Zeit am Abend für Jagd. Auf der Heimfahrt übers Revier: Ein Fuchs saß in der Dose :LOL:
Das mit den Jungfrauen übers Gewehr springen lassen, wird zunehmend schwiergier, aber wenn es ein richtiges Luder ist, geht es auch nachher noch. Anpassung ist angesagt.:LOL::LOL:
Wie sagte mal ein berühmter Mann: Alles auf der Welt wird schlechter! Nur eines wird besser: Die Moral wird auch immer schlechter...:LOL:
 
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
965
Gefällt mir
684
Gestern bin ich nach einer kleinen Sofarunde noch schnell ins Revier gefahren gegen 19:30. Erst 3 Stellen im Südteil kontrolliert und eine Kamera umgehängt. Überall war gut was los, also hab ich das Auto im Randbereich abgestellt, Sachen rausgekramt, Kofferraum zu, knacks rumpel raschel und ab dafür gehen die Sauen aus den Buchenrauschen neben dem Auto ins Nachbarrevier ab. War ja klar, dann 30min zu einer kleine Waldwiese mit passendem Wind gelatscht. Soll ich noch schnell etwas Weizen ausstreuen oder lieber nach dem Ansitz? Ach die kommen eh erst gegen 23:00... 20:35 Sitz ich dampfend im Pullover auf dem Sitz und schon knackt es im Unterholz. Um 21:40 kommen 3 dralle Frischlinge im Kneuel auf 100m an den Dickungsrand und eine starke Bache tritt links dazu aus. Die Bache sichert ewig auf ca. 80m und die Frischlinge bleiben für das Zielfernrohr unsichtbar. Der Leuchtpunkt findet den Schwarzen Klumpen der Bache aber ich will nicht recht. Ein paar Sekunden später geordneter Rückzug, hätte ich Depp wohl doch nicht kurz vorher auf der Wiese rumlatschen sollen. Gegen 21:15 knackt es wieder, ich lehne mich etwas zurück un KLONG fällt mir eine Schrotpatrone aus der Jackentasche auf das Sitzbrett. Kurz danach verschwindet eh die geringe Schleierbewölkung und mit dem sternenklaren Nachthimmel ist nix mehr mit Licht. Gegen 22:00 geht es zurück zum Auto, die letzten 200m ganz vorsichtig alles gründlich abgeleuchtet mit der WBK aber es war nix zu sehen. Kaum berührt der Pirschstock die Autokarosserie knackt und rumpelt es wieder im gleichen Buchenverhau. Ich beobachte dann noch 30min die drei Überläufer auf der anderen Straßenseite im Nachbarrevier während im Minutentakt Autos mit Fernlicht und 100km/h zwischen uns durchdonnnern. Vieleicht kommen sie ja zurück wenn gerade kein Auto kommt... njet.

Also Sauen sind gerade da, nur der Jäger ist zu doof und es fehlt das Licht.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben