Selbsthilfegruppe der Glücklosen Saujäger

Anzeige
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
7.203
Gefällt mir
7.755
#31
Der Tipp stammt ja nicht von mir, da solltest Du mal bei besagtem Herrn nachfragen, welche Erfahrungen Er ohne Hose bei der Saupirsch gemacht hat, vielleicht steigt ja der Bachenanteil an der Strecke an???

Horrido
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#33
servus

Geht Scho... Bei uns liegt Schnee...

wenn ich euch erzähle wie es bei mir mit den letzten 4 Begegnungen ausgegangen ist, schickt ihr mir Beileidskarten und das ganze drum und dran.

Manchmal ist es zum ....
kann auch nicht übler sein, als bei mir..

drei mal einen echt dicken Keiler vorgehabt, auf den ich nicht zum Schuß kam.
Der hat mehr drauf, als ich :?

Und ein Frischling kam mir auch mehrfach. Den habe ich himmelhoch gefehlt.

Nicht immer, wenn das eigene Unvermögen durchschlägt, fehlts am Glück ;)

Was lernen wir daraus?

Dran bleiben... wie die Katze vorm Mausloch :thumbup:
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
3.805
Gefällt mir
1.750
#34
@ Meier, der Regen hat die unangenehme Eigenschaft aus Wolken zu fallen, die wiederum das Licht auf ein für die Jagd unzureichendes Maß reduzieren:sad: und solange wir nicht mit Nachtziehlgeräten jagen dürfen macht ein Ansitz bei den Bedingungen keinen Sinn:no:
 
Mitglied seit
22 Okt 2015
Beiträge
269
Gefällt mir
98
#35
Meine Story diesen Herbst:

Reines Waldrevier.

1. Mondphase: Noch zu viel Vegetation. Vorhandene Sauen nicht anzuvisieren.
2. Mondphase: Sturm. Sturm. Sauen auf einmal nicht da...davor und danach wieder pünktlich...
3. Mondphase: Wegen Drückjagd Jagdverbot in meinem Bereich.
4. Mondphase... bin gespannt was jetzt kommen wird...
 
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
1.495
Gefällt mir
29
#36
Tiefe Wolken heisst viel Streulicht. Da bricht sich das Licht jedes in 3km vorbeifahrenden Autos und jedes Weihnachtsbaums an den Wolken um dann von oben die Sauen zu beleuchten.

Meines Wissens ist das Anschmücken und Beleuchten eines geeigneten Nadelbaums im Dezember nicht verboten und auch auf der Kanzel darf ein heimeliges Kerzlein brennen. Aber Vorsicht, nicht Rentiere mit Sauen verwechseln. Sonst muss der Weihnachtsmann den Pannendienst rufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
13.118
Gefällt mir
8.885
#37
Ok jetzt haben wir ausführlich besprochen was nicht klappt, wie wäre es wen wir jetzt versuchen erfolgreiche Methoden zu ergründen ;-)
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
13.118
Gefällt mir
8.885
#38
Tiefe Wolken heisst viel Streulicht. Da bricht sich das Licht jedes in 3km vorbeifahrenden Autos und jedes Weihnachtsbaums an den Wolken um dann von oben die Sauen zu beleuchten.

Meines Wissens ist das Anschmücken und Beleuchten eines geeigneten Nadelbaums im Dezember nicht verboten und auch auf der Kanzel darf ein heimeliges Kerzlein brennen.
Funktioniert nur bei HELLER geschlossener Wolkendecke gut.
Hier Dunkle Wolken Effekt verpufft.............
Und im Wald fahren kaum Autos;-)
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
13.118
Gefällt mir
8.885
#39
Ich kenne übrigens die Ultimative Lösung um Wildschaden zu verhindern!
Man setzt mich an die gefährdete Fläche, dann kommen zumindest in dieser Nacht keine Sauen dahin.
Und falls doch erlege ich eine:thumbup:
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#41
servus

Ok jetzt haben wir ausführlich besprochen was nicht klappt, wie wäre es wen wir jetzt versuchen erfolgreiche Methoden zu ergründen ;-)
naja... hock Dich raus und wenn Sau auftaucht, schieße darauf.

Wenn Du triffst... bleibt sie liegen (wenn nicht, kann ich es Dir auch sagen, was passiert :biggrin: )

Anlauf, wünsch ich Dir :thumbup:

Ich kenne übrigens die Ultimative Lösung um Wildschaden zu verhindern!
Man setzt mich an die gefährdete Fläche, dann kommen zumindest in dieser Nacht keine Sauen dahin.
Und falls doch erlege ich eine
d a s praktiziere ich regelmäßig... und F A L L S ..klappt auch immer vorzüglich


Aber um erfolgreiche Methoden zu ergründen, gibts ja schon einen Thread ;) ... klick ->

:bye:
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben