Selbsthilfegruppe der Glücklosen Saujäger

Anzeige
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
10.859
Gefällt mir
5.950
So nach dem ich gestern erfolglos versucht hatte früh aus dem Bett zu kommen und erfolgreich daran gescheitert bin, heute früh arbeiten musste, ergab sich keine Gelegenheit mehr nochmal eine Sau 2018 zu erlegen.............
Das alte Jahr dauert nun nur noch wenige Augenblicke, das neue fange ich mit einem Morgenansitz an, um vielleicht die erste Sau im neuen Jahr zu erlegen!
Ich wünsche allen, die in diesem Jahr kein Waidmannsheil auf eine Sau hatten, das es im Jahr 2019 besser läuft!
Wünsche allen glücklosen Saujägern Waidmannsheil und einen guten Rutsch ins neue Jahr 🐗🐗🐗🍾🍻
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
10.859
Gefällt mir
5.950
Der Wecker hat mich heute früh nicht im Stich gelassen, aber bei Sturm und Regen bekam ich ernsthafte Zweifel an meinen Plan und so sparte ich es mir und machte eine Beckerrolle zurück in mein Bett..........
Für morgen früh ist besseres Wetter angesagt, also werde ich meinen Plan von heute früh auf Morgen verschieben!
Leider hat sich eine andere Jagd bei der ich gerne gewesen wäre für mich heute erledigt 😤 somit startet das neue Jahr jagdlich für mich maximal schlecht🙁 und umso besser für meine schwarzborstigen Freunde............
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
1.391
Gefällt mir
395
Der Wecker hat mich heute früh nicht im Stich gelassen, aber bei Sturm und Regen bekam ich ernsthafte Zweifel an meinen Plan und so sparte ich es mir und machte eine Beckerrolle zurück in mein Bett..........
Für morgen früh ist besseres Wetter angesagt, also werde ich meinen Plan von heute früh auf Morgen verschieben!
Leider hat sich eine andere Jagd bei der ich gerne gewesen wäre für mich heute erledigt 😤 somit startet das neue Jahr jagdlich für mich maximal schlecht🙁 und umso besser für meine schwarzborstigen Freunde............
Siehste @ Gelbkehlchen.
Weiberleit und Federbetten,
tun mancher Sau das Leben retten. ;)

A guads Neis und recht vül WMH.
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
10.859
Gefällt mir
5.950
Da magst du recht haben, aber in Kombination mit dem geknalle ab Mitternacht, bin ich der Meinung das hätte sich eh nicht gelohnt! Normalerweise bin ich da nicht so zimperlich.
 
Mitglied seit
21 Dez 2016
Beiträge
46
Gefällt mir
21
September die letzte Sau geschossen, bei einer Einladung zum pirschen. Seit dem Sitze ich draußen, alles wo Interessant sein könnte....

Die Sauen sollten schon längst da sein eigentlich, dann vor ein paar Tagen ging es los, der erste Schnee, die ersten Trittsiegelchen....mal probe gebohrt in der Wiese....nichts berauschendes....hm Schade. Gut, gilt der Schnee eben der Fuchsranz, das Niederwild freut sich ja.

Also heute ebenfalls wieder raus, auf der Fahrbaren aufgebaumt und abgewartet. Rehwild zog durch die Buchenrauschen und trat auf die Wiese vor mir. Schön, endlich mal wieder Rehe in der Ecke. :)

Platzlich gegrussel im Bestand. Sau, Fuchs oder nur paar Hasen? Hmmm.....auf einmal zog Reineke von rechts aus dem Bestand, beste Vorraussetzung bei Schnee. Gewehr hoch, angebackt, gespannt, fliegen lassen. Reineke liegt. Erfolg hier zumindest.

15min, wieder rechts: Tapp Tapp Tapp Tapp Tapp Tapp.....Wärmebildkamera hoch, nichts zu sehen, für Mäuse aber viel zu laut. Weiter geguckt und auf einmal zieht am Bestand eine Sau vorbei und bleibt stehen.

Gewehr genommen, ins Ziel gefahren, einzelne Sau, gespannt, LP platziert, fliegen lassen.

Ruhe....

Wärmebild hoch, keine Sau da, häääääääää?! Alles abgesucht, im Bestand sehe ich sie trollig davon wechseln.....

Das gibt es nicht oder?

Heim gefahren, Hund geholt, Kontrolle......

Kein Schweiß, Schnitthaare, Trittsiegel vorhanden um denen bei bloßem Auge zu folgen. Hund arbeitet sauber eine Gesundfährte, nach 800m quer durch den Stangenwald ohne ein Pirschzeichen abgebrochen.

Lachendes Auge: Mal wieder Schwarzwild im eigenen Revier im Anblick nach so langer Zeit, keine schwerst kranke Sau.
Weinendes Auge: Wie sehr hätte es mich gefreut zum neuen Jahr, nach der vielen Arbeit die letzten Monate eine Sau liegen zu haben.

Aber das ist Jagd. :)
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
10.859
Gefällt mir
5.950
Heute Abstauberjagd gemacht und es war scheix Wetter, hatte erst Sauen in Anblick, diese entschieden sich aber zurück zum Nachbarn zu wechseln, dort knallte es dann und kurz darauf tauchen die Sauen bei uns wieder auf, ziehen über den blanken Acker und ich mache mich fertig, da schießt der Nachbar auch schon, die Sauen nehmen fahrt auf, sind aber recht verschachtelt, lediglich ein stärkerer Frischling hinten steht frei, also der soll es werden! Mir war es noch zu weit, also rankommen lassen, im Schuss zuckt das Stück kurz folgt den anderen und fällt etwas zurück. Ein zweiter Schuss machte nur Klack, da ich die leere Hülse nochmal rein repetiert hatte😓 danach war ein Schuss nicht mehr möglich.
Nach Ende der Jagd mit dem Hund kontrollsuche gemacht, nichts zu finden gewesen, ich habe scheinbar im Moment Scheixe im Lauf! So sollte das nicht laufen und ich werde mich und die Waffe auf dem Stand überprüfen!
 
Mitglied seit
19 Mai 2017
Beiträge
1.564
Gefällt mir
1.450
im Schuss zuckt das Stück kurz folgt den anderen und fällt etwas zurück.
Das hört sich aber nicht an wie gefehlt, sondern eher wie ein Treffer an ! Wenn man bei Schweinen schon überhaupt mal Zeichnen sieht...
Hmmm, aber ob hier das richtige Gespann eingesetzt wurde...?!
Äh - und wie kann man eine leere Hülse wieder ins Lager kriegen ?
Unsauberes Repetieren und Ladehemmung dadurch, ja das gibt's.
Spar Dir den Schießstand, Deine Nerven haben Dir sicher einen Streich gespielt.

Bei allem hast Du aber mein Mitgefühl ! Ich trink jetzt nachm Kaffe einen Schnaps auf Dich und wünsch, daß es wieder besser wird...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
10.859
Gefällt mir
5.950
So dachten wir auch, aber der Hund konnte ebenfalls nichts finden, das wir an der falschen Stelle gesucht haben ist auch auszuschließen, die frischen Fährten waren die einzigen auf dem Acker und auch der Einwechsel in den Wald war unübersehbar, es fand sich kein einziger Tropfen Schweiß, nirgends auch am Einwechsel in die Dickung nichts ☹
Das mit der Hülse war doofheit, den Verschluss wahrscheinlich nicht weit genug zurück gezogen. Nur blöd, wenn man das merkt, wenn man nochmal auf das Stück " schießt"
Auf jedenfall ärgert mich das ziemlich und ich werde definitv auf den Stand gehen, mache ich ja sowieso um zu trainieren, erstmal ein paar Probeschüsse um zu sehen ob so alles ok ist, dann auf den laufenden Keiler um zu sehen ob sich bei mir was eingeschlichen hat.

Danke
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben